04.11.06 12:43 Uhr
 525
 

Nordkorea will Japan nicht am Verhandlungstisch

Japans harte Reaktion auf den Atomwaffentest Nordkoreas ist der Grund für die Forderung des stalinistischen Regimes in Pjönjang, Japan von den bevorstehenden Sechs-Staaten-Gesprächen auszuschließen.

Zudem vertrat Nordkorea die Ansicht, dass es zu besseren Ergebnissen kommen würde, wenn weniger Teilnehmer an der Runde anwesend wären.

Nach dem Nukleartest hatte die Weltgemeinschaft mit Sanktionen geantwortet. Nordkorea war dann recht schnell eingeknickt und hatte der Wiederaufnahme der Sechser-Gespräche über sein Atomprogramm entgegen ersten Ankündigungen doch zugestimmt.


WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Japan, Nordkorea, Verhandlung
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britischer Journalist behauptet: "KGB sah Trump schon 1987 als Zielperson"
AfD fordert im Namen der Wähler auch einen Termin bei Bundespräsident
ZDF-Moderatorin attackiert FDP-Chef: "Haben Sie ein tiefsitzendes Trauma?"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2006 13:12 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super Deutsch: NK will nicht am Verhandlungstisch....lol

Zum Thema:
War ja zu erwarten. Seit dem Atomtest fühlt sich Nordkorea stärker und versucht jetzt die Bedingungen zu diktieren.

Auf der anderen Seite schneidet sich Nordkorea damit jedoch nur ins eigene Fleisch, weil bei einem Ausschluss Japans die sanktionen sicher nicht zurückgefahren werden.
Kommentar ansehen
04.11.2006 13:12 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh, doch korrekt: Sorry, hab das "Japan" überlesen!!
Alles ok!!
Kommentar ansehen
04.11.2006 13:24 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe: das Japan seinen Kurs beibehält. Meine Meinung zu dem Thema sollte klar sein, habe ich oft genug mitgeteilt.
Kommentar ansehen
04.11.2006 13:45 Uhr von D4redevil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in Japan: beschäftigt man sich viel mit der Atombombe, schließlich wurde sie auch an Ihnen ausprobiert...

Ich hoffe auch, dass der Diktator da drüben bald mal abkratzt, man sieht ja an Südkorea wie stark produktiv ein Land werden kann wenn nicht der ganze Staat nur auf dem Militär beruht...
Kommentar ansehen
04.11.2006 15:13 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Spaßbürger: Dir müsste doch bekannt sein das selbst die strikten Atomwaffengegner in Japan bereits über eigene Atomwaffen nachdenken.

Und das Japan so extrem kritisch ist liegt ja an der Tatsache das die Amis damals 2 Atombomben über Japan abwarfen.
Kommentar ansehen
05.11.2006 19:13 Uhr von Hideo Kojima
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immer dasselbe: AMIS......AMIS....... Bla bla Kotz würg.Wie war das nochmal mit der leiernden Schallplatte.

Ich finde auch das dieser Diktor entmachtet werden sollte.

BTW : Ein bisschen Spät jetzt mit A-Waffen zu kommen denn die sind schon längst aus der Mode
Kommentar ansehen
05.11.2006 23:04 Uhr von Destination Anywhere
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der: harte Kurs trifft die Bürger des Landes am meisten. Nord Korea ist eher vierte Welt. Aber mit Atomwaffen!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa
User verwechselten bei dessen Tod Killer Charles Manson mit Marilyn Manson
"Schlächter vom Balkan": UN verurteilt Ratko Mladic zu lebenslanger Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?