03.11.06 21:49 Uhr
 761
 

Israel: Orthodoxe Juden wollen mit Gewalt Homo-Parade verhindern

Für kommende Woche ist in Jerusalem eine Homo-Parade geplant. Orthodoxe Juden versuchen nun schon seit drei Tagen, diese Parade, teils mit Gewalt, zu verhindern. Am heutigen Freitag wurden ca. 2.000 Teilnehmer bei der Antihomosexuellen-Demonstration gezählt.

Nachdem die Demonstranten mit Gegenständen geworfen hatten und eine Straße blockieren wollten, schritt die Polizei ein. Bei dem Einsatz, unter Verwendung von Wasserwerfern, wurden unter anderem fünf Polizisten verletzt.

Allerdings meinte der Polizeichef von Jerusalem, dass die Homosexuellen-Parade trotz der gewalttätigen Demonstranten stattfinden wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Berliner_Pflanze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Israel, Gewalt, Jude, Parade
Quelle: www.israelnetz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Terrormiliz IS ruft zu Anschlag auf Frauenkirche in Dresden auf
Cottbus: Frau findet zwei Leichen in ihrer Wohnung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.11.2006 20:54 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach unglaublich, was sich da Anhänger einer Religion wieder erlauben. Keiner hat was gegen einen Glauben, aber diese Gläubigen möchten doch bitte andere Menschen mit ihren Moralvorschriften verschonen. Und was man von gewalttätigen Gläubigen zu halten hat, ist wohl allseits bekannt
Kommentar ansehen
03.11.2006 21:59 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soviel: zum Holocaust...


Mfg jp
Kommentar ansehen
03.11.2006 22:04 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Witz ist die Leute gegen die es geht dürften ebenfalls Juden sein.

Offensichtlich geht es den Juden richtig gut, wenn sie sich schon gegenseitig fertigmachen.
Die müssten sich doch eigentlich noch erinnern wie es als unterdrückte Minderheit war...ist ja nicht so arg lang her wie bei den Christen.

Aber so sind die Menschen: Kaum wird man selbst nicht mehr unterdrückt, fängt man auch schon an andere zu unterdrücken.


Kommentar ansehen
03.11.2006 22:12 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@666leslie666: Was hat denn das eine mit dem anderen zu tun? Erklär mir das mal bitte.
Kommentar ansehen
03.11.2006 22:18 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ artefaktum: Das sind doch die gleichen die immer sofort schreien...

Ahhh ein Antisemit.

Wer im Glashaus... ;-)

Mfg jp
Kommentar ansehen
03.11.2006 22:19 Uhr von JayAge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
homosexualität: ist zwar gegen die jüdische religion aber deshalb darf man nicht mit gewalt dagegen vorgehen. man muss das tolerieren auch wenn man dagegen eine abneigung hat.
Kommentar ansehen
03.11.2006 22:29 Uhr von nocius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@artefaktum: Ich denke, der Zusammenhang ist dort zu sehen, dass sowohl Homosexuelle als auch Juden Opfer der nationalsozialistischen Schreckensherrschaft waren. Beide sind in den Konzentrations- und Vernichtungslagern umgekommen. Beide haben auch heute noch unter Vorurteilen und Unterdrückung zu leiden.

Warum jetzt allerdings die eine chronisch unterdrückte Gruppe gegen die andere vorgeht, ist mir schleierhaft.
Kommentar ansehen
03.11.2006 22:29 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@666leslie666: Ich versuche mal herauszuarbeiten, inwieweit wir einer Meinung sein k ö n n t en.

1. Ich habe Probleme mit Menschen, die gegen Homosexualität sind.

2. Ich habe erst recht ein Problem mit Menschen, die ihre (erst recht in meinen Augen falsche) Meinung gegenüber anderen Menschen mit Gewalt meinen zum Ausdruck bringen zu können (so weit verstehe ich dich auch).

Meine Fragen an dich:

1. Rechtfertigt das einen Holocaust (weißt du überhaupt, was das bedeutet)?

2. Kannst du dir vorstellen, das die meisten Menschen, die dem Holucaust zum Opfer gefallen sind, dort gar nicht (schon gar nicht gewaltsam) dort mit demonstriert hätten? Oder willt su für ein paar Millionen tote Menschen sprechen?
Kommentar ansehen
03.11.2006 22:52 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Intoleranz & Inaktzeptanz, ausgerechnet von denen. letztes Jahr wurden bei dieser Parade sogar Teilnehmer erstochen.

Ist schon lustig. Wie war das noch mit den Juden, die immer und überall toleranz und aktzeptanz fordern?
Und hier machen sie selbst Minderheiten nieder.

Englische Quelle:
http://www.ynetnews.com/...

Zitat: "...In a conversation with Ynet, the parade opposition mentioned a "surprise" they are preparing for the police. "We will disperse thousands of ninjas, liters of oil, and will block the roads and will break into the police station in Beit Shemesh. We won´t let the parade get on its way," they said."

Meiner Meinung nacht
Kommentar ansehen
03.11.2006 22:55 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ups, zu früh abgeschickt.
Wollte schreiben: Meiner Meinung nach sollte diese Parade nun erst recht stattfinden und ausreichend durch Polizei und Militär geschützt werden.
Kommentar ansehen
03.11.2006 23:01 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Israelis, die sich anderen Juden gegenüber inteolerant und gewalttätig verhalten, das könnte glatt aus "South Park" stammen^^

Die "Jüdische Liga der Antisemiten" hat wieder zugeschlagen.

Naja, Toleranz scheint momentan "out" zu sein.
Kommentar ansehen
03.11.2006 23:04 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@The_free_man: Das interessiert mich jetzt wirklich. Kannst du dir vorstellen, dass es d e n Juden nicht gibt? Das die auch alle völlig unterschiedlich sind? Das es unter den Juden auch welche gibt, die ich persönlich zum Kotzen finde, und viele die ich ganz toll finde (so wie z.B. unter den Deutschen auch)?
Kommentar ansehen
03.11.2006 23:04 Uhr von d-fiant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessante News Diejenigen die hier sonst so groß rumtönen dass Schwule und Lesben in der heutigen Zeit nicht mehr unterdrückt werden und daher ein "sich in Positur werfen" in der Gesellschaft für unnötig und egoman halten, sollten die News mal lesen und verstehen dass es nun mal eben noch nicht soweit ist.

Und solange irgendwo auf der Welt, und sei es auch im Staate Isreal, noch schwule Minderheiten diskriminiert und gar bedroht werden, solange noch wird es Paraden und Demonstrationen dagegen geben.

Und das ist auch gut so!
Kommentar ansehen
03.11.2006 23:19 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ artefaktum: Ich denke mal ich weiss was Holocaust ist.
Siehe Hitler...
Hitler hat ja auch Schwule hinrichten lassen..

Wären diese extremen Rabbis in Israel an der Macht,würden dort auch ganz schnell Schwule
sagen wir mal*verschwinden..

Ich mag nicht jeden Schwulen
Wowereit zum Beispiel
Andauernd Party machen und sich die Sorgen wegsaufen..
Solche Politiker haben wir nun wirklich zur Genüge..

Es gibt auch schwule,schwarze behinderte..
War mal n Song von den Ärzten.. ;-))
Und es gibt halt bescheuerte Juden

Nicht immer alles Antisemitisch sehen.


Mfg jp
Kommentar ansehen
03.11.2006 23:26 Uhr von cheshire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nanu: ich bin verwirrt... es gab noch keinen anti-schwulen post... ist die news zu neu?
Ich bin jedenfalls begeistert das da noch nix gekommen ist
Kommentar ansehen
03.11.2006 23:34 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@666leslie666: "Nicht immer alles Antisemitisch sehen."

Das fällt mir bei deinen Postings wirklich schwer.

"Wären diese extremen Rabbis in Israel an der Macht,würden dort auch ganz schnell Schwule
sagen wir mal*verschwinden.."

Woher nimmst du das Recht (und vor allem das Wissen), das zu behaupten?

"Ich mag nicht jeden Schwulen
Wowereit zum Beispiel
Andauernd Party machen und sich die Sorgen wegsaufen..
Solche Politiker haben wir nun wirklich zur Genüge."

Was hat das mit seiner sexuellen Orientierung zu tun? Wenn du ihn grundsätzlich nicht magst, okay. Aber erklär mir das grundsätzlich (abgesehen von seiner sexuellen Orientiertheit.
Kommentar ansehen
03.11.2006 23:39 Uhr von JayAge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt ist erfreulich ^^: ich glaub nicht dass die raabis nen neuen holocaust machen würden.
man sollte nicht so verallgemeinern.
das ist eine gruppe die das macht.
wir sagen ja auch nicht dass alle deutschen gegen ausländer demonstrieren nur weil ein paar glatzköpfige gehirns-einzeller das machen.
Kommentar ansehen
03.11.2006 23:44 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JayAge: "ich glaub nicht dass die raabis nen neuen holocaust machen würden.
man sollte nicht so verallgemeinern.
das ist eine gruppe die das macht.
wir sagen ja auch nicht dass alle deutschen gegen ausländer demonstrieren nur weil ein paar glatzköpfige gehirns-einzeller das machen."

Das können (oder wollen) hier so einige nicht kapieren.
Kommentar ansehen
04.11.2006 00:07 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@artefaktum: "ich glaub nicht dass die raabis nen neuen holocaust machen würden....." (Zitat JayAge)

"Das können (oder wollen) hier so einige nicht kapieren." Dein Zitat

Was JayAge im ersten Satz sagt, hat hier niemand behauptet. Seziere doch bitte seinen Kommentar genauso, wie Du es bei 666leslie666 tust. Einerseits bewertest Du Gesamteindrücke, andererseits einzelne Sätze. Bleib doch bitte etwas ausgewogener mit Deiner Kritik, man sollte immer mit gutem Beispiel vorangehen. Nicht böse gemeint, aber einen spitzfindigen Eindruck hinterläßt das schon...

PS: Mit "Berlin ist sexy" löst man die Probleme unserer Stadt jedenfalls nicht. Ich mag Wowereit auch nicht, was aber nichts mit seiner Sexualität zu tun hat, aber im Frust neigt der Mensch zu verallgemeinern - eine Binsenweisheit.
Kommentar ansehen
04.11.2006 02:02 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@d-fiant: Treffender hätte man es nicht ausdrüchen können.
Glückwunsch.

@ Kampfnudel: Auch dir muß ich Recht geben, manche Menschen denken in verkehrter Reihenfolge.
Wowereit ist in erster Linie Politiker, und man sollte ihn in dieser Richtung nach seinen Leistungen beurteilen.
In meinen Augen ist er in dieser Hinsicht ein Versager auf der ganzen Linie.
Ob er nun schwul ist, oder nicht, spielt dabei absolut keine Rolle.
Kommentar ansehen
04.11.2006 02:11 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es ist schon recht unglaublich daß die dauerverfolgten juden sich auch eine minderheit suchen müssen die sie diskriminieren können.
ich sollte wohl besser religiös (verwirrte) fanatiker schreiben.
Kommentar ansehen
04.11.2006 09:07 Uhr von EinBerliner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Religion ist das Übel: Man stelle sich mal vor Homosexuelle würden gewaltsam gegen eine Jüdische Demonstration vorgehen.

Selbt bei einer Gegendemo ohne Gewalt wäre das Geschrei groß.

Aber die meinem wohl sie haben für die nächsten 10 Jahre einen Freifahrtschein.

Wer Israel oder die Juden kritisiert wird gleich in die antisemitische Ecke gestellt.

Ohne diese militanten Christen, Islamisten und siehe oben und wer sonst noch alles im Namen der Religion gewalttätig ist und mordet sähe die Welt besser aus.
Kommentar ansehen
04.11.2006 10:24 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch: wenn ich kein Freund der Homosexualität bin finde ich das man nicht mit Gewalt vorgehen darf.
Kommentar ansehen
04.11.2006 12:16 Uhr von nw051653
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre es denn: auch antisemitisch, wenn ein Haufen schwuler Juden in, sagen wir mal: Namibia (wegen der deutschen Bezüge) gegen die israelische Präsenz in den Palästinensergebieten demonstrieren würde? Wäre das dann "internalisierter Antisemitismus"? Oder "postfaschistische Regression" oder so?
Kommentar ansehen
04.11.2006 12:17 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@alle: Schön, dass wir thematisch wieder bei uns gelandet sind.

Ich denke mal, Israels Schwule und Lesben müssen schon für sich selbst und situationsspezifisch einstehen, was sie offensichtlich auch tun. Diese Probleme kann niemand für sie lösen.

Man beachte bitte, bis es so weit war, das Homosexuelle hier ehelichen durften ... aber dennoch Lichtjahre entfernt sind von Vorteilen, die heterosexuella Ehen genießen.

Und auch in diesem Lande heißt es diesbezüglich: Schwule/Lesben go ahead!!! Wie überall.

Es gibt keinen Unterschied in der Behandlung Homosexueller in religiösen Vereineinigungen, genannt Kirchen. Man beachte bitte kritisch die Stellungnahme der katholischen Kirche. Wenn die könnte, wie die wollte, hieße es auch bei uns: Die Welt ist eine Scheibe!

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?