03.11.06 19:53 Uhr
 444
 

Fußball: Keine Beweise für Manipulation gegen Schiedsrichter Collina

Italien: Laut der römischen Zeitung "La Repubblica" kann die Staatsanwaltschaft keine Beweise für Manipulation gegen Pierluigi Collina vorweisen.

Kontakte Collinas mit dem Manager und Vizepräsidenten des AC Mailand sind demnach nicht festgestellt worden. Collina wird wahrscheinlich Vizepräsident der europäischen Schiedsrichterkommission. Ein Freispruch ist dafür natürlich Voraussetzung.

Luciano Moggi will Einspruch gegen seine fünfjährige Berufssperre einlegen. Ihm wird vorgeworfen, der Drahtzieher der Manipulationen zu sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Schiedsrichter, Beweis, Manipulation
Quelle: kicker.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel-1-Star Sebastian Vettel wünscht sich mehr Patriotismus in Deutschland
Fußball: Um Kylian Mbappe zu halten, will AS Monaco dessen Gehalt verneunfachen
Laut John McEnroe wäre Serena Williams im Männer-Tennis nur auf Platz 700

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.11.2006 18:51 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß nicht, von ungefähr kommen solche Beschuldugungen ja eigentlich nicht. Ein dunkler Fleck bleibt auf jeden Fall bei Collina haften.
Kommentar ansehen
03.11.2006 19:59 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Normales Urteil: hätte ich auch nicht anders erwartet.

Und dieser Luciano Moggli wird auch freigesprochen..

Ist doch Italien,die können sogar die WM kaufen..
Bananenrepublik

Mfg jp
Kommentar ansehen
04.11.2006 11:56 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und war doch zu erwarten...nachdem die vereine auch schon fast wieder unbestraft blieben bzw urteile abgeschwaecht wurden.....schade fuer den italienischen fussball, haben noch mehr an glaubwuerdigkeit verloren.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"
Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?