03.11.06 18:31 Uhr
 342
 

Spam macht über 70 % aller Emails weltweit aus

Einen starken Anstieg an Spam-Emails verzeichnete die Firma Messagelabs im Oktober dieses Jahres. Demnach betrug der Anteil der Spam-Mails am gesamten Email-Verkehr weltweit 72,9 %, gegenüber dem September bedeutet dies eine Zunahme von rund 8,5 %.

Verantwortlich für diese Flut seien vor allem neue Programme, die intelligenter zu Werke gingen als die bislang bekannten und sich auch häufig den Kontrollmechanismen durch Antivirenprogramme entziehen könnten.

Namentlich erwähnte Messagelabs hier vor allem die Programme "Spamthru" (Trojaner) und "Warezov" (Wurm). Letzterer würde seine Aufdeckung durch ständige Mutationen erschweren.


WebReporter: Gelassener
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Welt, E-Mail, Spam
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde
Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.11.2006 19:56 Uhr von DanyMator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selber Schuld: Fast jeder ist für Spammails verantwortlich. Machchst du einen neuen Accaount, dann mußt du eine Emailadresse angeben. Wer dann seine seriöse angibt, ist selber schuld...

Naja meine Tastatur spinnt. Wer Recht(s)schreibfehler findet, kann sie behalten.

MfG
Dany
Kommentar ansehen
03.11.2006 20:09 Uhr von soadfan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ober mir: ich liebe diesen spruch*wer rechtschreibefehler findet kann sie behalten"^^
Kommentar ansehen
04.11.2006 01:56 Uhr von kelrycor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert mich irgendwie an die Symantec oder Sophos Beriche zwecks Sicherheit. Jedesmal bevor die ne neue Vesion auf den Markt schicken, lassen die Horrorberichte raus, damit die Verkaufszahlen steigen.

Dass die Spamzahlen stetig steigen, weiss in der IT doch jedes Kind. Und das wird nicht besser werden, sondern sich weiterhin verschlechtern. Es ist ein Katz- und Mausspiel, denn die Programme, die Spams unterdrücken werden auch imemr besser.

Naja - aber solange es nicht grundsätzlich bessere Regulierungen zum eMail-Verkehr gibt, steht Spammern Tür und Tor offen.

Kann also DanyMator nur beipflichten.
Kommentar ansehen
04.11.2006 02:07 Uhr von kelrycor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@soadfan: achja:

Und saongle es vlolokmemn eagl ist, in wlhecer Rehinefogle die Bechstuban zichwsen dem Afanngsbastbuchen und dem letzetn Bachstuben eneis Wertos sehten, da es die miseten Lutee soiewso verehsten köennn, ebrürigt scih ein jdeer Staz wie "wer Schlchetsreichbfheler fidnet, draf sie bheatlen".

Alles klar? ;)
Kommentar ansehen
04.11.2006 09:26 Uhr von soadfan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@celrycor: was???? schribs doch noch kurz normal damit ichs lesen kann:)
Kommentar ansehen
06.11.2006 00:30 Uhr von thejack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich habs kapiert ;D

spam mails - solange man seine email addresse nicht irgendwo auf ne seite bringt (so das sie für jeden zugänglich ist) ist man ein bespamter ;)

ausser mail addressen die per zufallsgenerator erzeugt wurden zb vorname@domain.topleveldomain
ich finde das man ein internationales gesetzt einbringen sollte was gegen spammails jeden schützt, im klartext: das versenden von angeboten per email ist ausschliesslich gestattet wenn eine interresse des empfängers bekundet wird !

aber da ja nun jedes dritteweltland inet wird das nix -.-
Kommentar ansehen
06.11.2006 18:27 Uhr von kelrycor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kontrolle ist gut aber wie realisieren?

Und hier liegt genau das Problem: die Globalisierung ist halt nunmal nicht weit genug fortgeschritten, dass es möglich ist, Spammer zu belangen, die ausserhalb von der EU sitzen. Warum sollten denn also ein russisches Gericht auf Anklage von einem Deutschen oder einer deutschen Organisation ihren landsmännischen Spammer bestrafen?

Da das Inet leider keine direkten Grenzen kennt, brauchen wir auch Gesetzes- und Kontrollmöglichkeiten die über Grenzen hinaus gehen - und DAVON seh ich uns noch x Jahrzehnte entfernt ^^

@thejack86: Klasse, dann gehörst du zu 65% der Bevölkerung, die Wörter als Ganzes lesen und aus Erfahrung heraus rekonstruieren können - laut Studie einer Universität. Daher kannstes lesen *g* Wichtig ist wirklich nur Anfangs- und Endbuchstabe an richtiger Position, restliche Buchstaben dazwischen dürfen kreuz und quer stehen. Ich fidne dieses Phänomen sehr verblüffend... :)


Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google reduziert zum Black Friday & Cyber Monday viele Angebote im App-Store
BGH-Urteil: Entschädigung für falsches Hotel
Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?