03.11.06 16:43 Uhr
 844
 

200.000 zusätzliche T-DSL-Light-Anschlüsse durch neue Technik

Die Telekom-Festnetztochter T-Com setzt auch in den nächsten Jahren fast ausschließlich auf das "klassische" leitungsgebundene T-DSL. Derzeit ist T-DSL für 92,6 Prozent aller Anschlusskunden der Telekom über das Festnetz verfügbar.

Nun kommen neue Techniken zum Einsatz wie etwa die T-DSL-Variante "55 dB". Durch Erschließung von Anschlüssen mit einer Leitungsdämpfung von 55 Dezibel - anstelle 50 wie bisher -wird die Reichweite des Breitbandnetzes gesteigert.

Damit sollen rund 200.000 weiteren Kunden in Deutschland T-DSL-Anschlüsse mit einer Übertragungsrate von 384 Kilobit pro Sekunde (das so genannte T-DSL Light) angeboten werden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DSL-Magazin.de
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Technik, DSL
Quelle: www.dsl-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft-Gründer Bill Gates hält "Strg-Alt-Entf"-Taste für einen Fehler
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.11.2006 16:57 Uhr von dynAdZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tut mir Leid, aber die 55db-Anschlusstechnik gibt es jetzt schon fast 8 Monate, was hat die News hier verloren?
Kommentar ansehen
03.11.2006 19:02 Uhr von Merke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
384kbit ist nicht schlecht: Also nur zum Surfen ohne viel zu saugen sind 384kbit schon super, die betreffenden werden sich sehr freuen!!
Kommentar ansehen
03.11.2006 20:38 Uhr von megaakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alt? Diese erfreuliche Nachricht gibt es schon seit Juni, da hat die Telekom offiziell die Dämpfungsgrenzen von 50 auf 55 dB angehoben. Wo hier neue Technik im Spiel ist wüsste ich allerdings mal gerne, in einer Datenbank lässt sich ohne viel Innovation aus einer 0 eine 5 machen.
Das diese Nachricht jetzt erst herausgekommen ist liegt wohl daran, das die Telekom auf einen "Einstieg" bei WIMAX verzichtet und weiterhin versucht, Kabel-DSL zu vermarkten/verbreiten. In der selben Mitteilung war, wohl um den Groll zu dämpfen, dann auch von dieser Erhöhung die Rede, die nach einem halben Jahr 200000 neue Anschlüsse ermöglicht hat.
Kommentar ansehen
03.11.2006 23:46 Uhr von falkone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
92 % - Dieser Wert ist lächerlich !!!! Die Restlichen 8 Prozent sind wahrscheinlich Kunden von mir.

Die Telekom hat nicht mal 70 % aller Anschlüsse mit DSL erschlossen - noch mal mit Light...

Wer haut den so einen Käse von Daten heraus???

Kann natürlich auch sein, das da jemand nicht rechnen kann
Kommentar ansehen
04.11.2006 10:19 Uhr von CommonSense
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@falkone: Ich denke auch, dass die Zahlen einfach nur PR sind. Wer könnte es denn schon nachprüfen, außer der DTAG selber und evt. den Resellern von TDSL?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GZSZ Wochenvorschau 25.09 - 01.10
"Die Partei" holt ein Prozent der Stimmen: "Ab jetzt jagen wir Gauland"
Altkanzler Gerhard Schröder nun mit Südkoreanerin liiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?