03.11.06 16:22 Uhr
 371
 

Fischerei: Droht in 50 Jahren das Ende des Wildfischfangs?

Die Fischereiwirtschaft wird in etwa 50 Jahren möglicherweise nur noch leere Fanggründe vorfinden, wenn sich die Menschheit nicht auf besseren Artenschutz einigen kann, zitiert "Science" einen wissenschaftlichen Bericht einer Forschergruppe.

Demnach sinken die Fischbestände in den Meeren ständig, ebenso die Erträge in der Fischerei, obwohl diese quantitativ zugenommen habe. Überfischung und daraus resultierende Umweltveränderungen nähmen weiter zu.

Die Forscher fordern mehr Schutzzonen für Fische, weil in solchen Zonen eine nachweisbar gute Regeneration der Bestände und der Meeresumwelt stattfinde, die letztlich auch den Fischern zugute käme.


WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Jahr, Ende, Fisch, Fischer, Fischerei
Quelle: www.n-24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.11.2006 16:46 Uhr von enryu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
50 jahre? hah als wenn die menschen noch weitere50 jahre erleben würden :D
Kommentar ansehen
04.11.2006 01:06 Uhr von moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
HaHaHa! Der war gut!
Kommentar ansehen
05.11.2006 20:52 Uhr von JayAge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
50 jahre! so widersprüchlich ist das wohl nicht.
öl, wasser (,fisch ^^) wird alles knapp und die umwelt verschmutzung kommt auch noch dazu.
es wird kritisch wenn nicht bald ne menge passiert.
ich bin mir nicht sicher ob es den menschen noch lange so gut geht wie jetzt.
Kommentar ansehen
05.11.2006 23:36 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
laut: anderen Studien dauert es nur 35-40 Jahre - dann sind alle Gewässer leergefischt........

im Prinzip eine ökologische Katastrophe!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?