03.11.06 16:00 Uhr
 3.956
 

Microsoft will künftig Linux unterstützen

Die Linuxwelt wurde von Microsoft zu Beginn nicht ernst genommen. Später wurde der Windows Konkurrent scharf angegriffen. Doch nun will Microsoft, in Form einer Partnerschaft, eng mit Novell zusammenarbeiten.

Novell hat die Linux Distribution Suse unter sich. Mit der Zusammenarbeit erhoffen sich die beiden eine bessere Kompatibilität zwischen den jeweiligen Systemen.

Microsoft wird in Zukunft seinen Kunden Suse Linux Enterprise empfehlen, falls diese Windows mit Linux kombinieren wollen. Auch im Office Bereich wird sich einiges ändern, so werden die Dateiformate von Openoffice.org und MS-Office angenähert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sopinon
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Linux
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Kanzler fordert von Facebook Offenlegung des Algorithmus
Nur sehr wenige Deutsche benutzen E-Mail-Verschlüsselungen
"Guardian" leakt Löschregeln von Facebook

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.11.2006 16:09 Uhr von Zap0xfce2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klingt ja sehr lobenswert Ich bin ein Gentoo User und muss sagen das ich in meinem System eigentlich alles zum Laufen gebracht habe was ich auch unter Windows XP benutzt habe .... einschließlich der Syncronisation meines Microsoft PDA´s.

Im großen und ganzen kann man sich über solche Argumente eigentlich freuen ... aber warten wir mal ab was da in naher Zukunft auf die Unix/Linux gemeinde zukommt.
Kommentar ansehen
03.11.2006 16:43 Uhr von Karsten1967
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finde ich gut aber man kann nur hoffen das dadurch Linux nicht teuerer wird denn Microsoft macht bekanntlich nichts umsonst.

gruß
Karsten
Kommentar ansehen
03.11.2006 16:48 Uhr von PuntoSporting
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LGA :-D: Danach kauft Microsoft Novell und führt den LGA "Linux Genuine Advantage" ein!
Kommentar ansehen
03.11.2006 17:34 Uhr von mjoelby
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WGA LGA OMG: Hör mir auf mit WGA. Nix funkt hier wie es soll weil Windoof denkt Windows ist Raupkopiert...
Kommentar ansehen
03.11.2006 17:39 Uhr von Hämorrhoidenkönig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich weiß nicht, ich würde an novells stelle eher einem taschendieb meinen geldbeutel anvertrauen, als microsoft eine faire zusammenarbeit. erinnert mich ein wenig an die gute alte zeit, wo ich und mein bruder noch lego gespielt haben und irgentwann das lang ersehnte weihnachten kam. wenn mein bruder mal das "coolere" legospielzeug bekam, war ich auch so anhänglich, um möglichst lange damit spielen zu können. meist spielten wir zusammen und demnach war es eh wurscht und vielleicht entwickelt sich das ja so ähnlich, das linux microsoft zum "guten" bekehrt.

ich freu mich schon auf das kundenfreundliche und kostengünstige "linux XP home edition" ;-)
Kommentar ansehen
03.11.2006 18:20 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mjoelby: Google mal nach WGA Disable Tool. Benutzt ein Freund auch, dessen WGA hohldreht...
Kommentar ansehen
03.11.2006 20:35 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aha aha: Ich kann mich noch erinnern, als Microsoft gelästert hatte daß Opensource durch seine Fehleranfälligkeit alles kaputt machen würde ... oder so ähnlich.
Fakt ist, Fehler gab und gibt es auch in Microsoftprodukten reichlich. Der Unterschied ist daß diese Fehler und Schwächen allerdings mit viel Geld erkauft wurden. OpenSource/Linux hingegen ist erstmal kostenlos.
Kein Wunder also daß viele Unternehmen langsam das Rechnen anfangen, ob sich Microsoftprodukte wirklich rentieren. Immerhin hatte Microsoft auch stets mehr versprochen, als es halten konnte.
So ist es nicht mehr verwunderlich, daß mittlerweile sogar ganze Städte, wie z. B. München, ihre Verwaltung komplett auf Linux umstellen. Ich denke sowas hat Signalwirkung und Microsoft hat schlicht Angst, einen Trend zu verpassen.
Kommentar ansehen
03.11.2006 21:21 Uhr von thelReas0n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm Dann werden die bisher sicheren Linux User wahrscheinlich auch von Microsoft ausspioniert...
Kommentar ansehen
03.11.2006 23:49 Uhr von falkone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Maggisoft soll ja die Finger davon lassen: was dann herauskommt ist ja schließlich bekannt. Ein Betriebssystem mit horrenden Preisen. Kriegt der Gates den Hals nicht voll genug ???
Kommentar ansehen
04.11.2006 00:05 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sie bereiten sich schonmal vor: da mit vista wohl alle auf linux umsteigen wollen, werden sie versuchen linux zu übernehmen.
Kommentar ansehen
04.11.2006 01:14 Uhr von aREKx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
KOSTENLOS: Nur mal so zur Info., Linux ist kostenlos bzw. OpenSource und das wird auch so bleiben. Wer den SuSE benutzt ist selber schuld. Legt euch Debian, Ubuntu, Gentoo oder was auch immer zu. ;)
Grüße..
Kommentar ansehen
04.11.2006 09:44 Uhr von fiver0904
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aREKx: deswegen, oder weil Suse allgemein nicht so toll sein soll?

Würde ich ja machen, aber bisher war SuSE die einzige Distri, die FAST alle meine Geräte unterstützt hat
Kommentar ansehen
04.11.2006 10:50 Uhr von aREKx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fiver0904: Ja dann teste mal Ubuntu, denn Ubuntu ist ne wirklich tolle Linux Distribution. Unterstützt so gut wie alles, ist auf Benutzerfreundlichkeit ausgelegt und sonst auch ganz toll. :D
Außerdem mit GNOME, KDE etc. erhältlich.
Grüße...

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Manchester-Anschlag: Bauanleitung und Aufforderung "Jagt eure Beute" entdeckt
Plisting: Exhibitionist auf der Flucht
Achim: Junger Mann fuhr unter Drogeneinfluss


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?