02.11.06 08:38 Uhr
 9.634
 

Volksverhetzungsvorwürfe gegen "Borat"

Gegen den Film "Borat" und seinen Hauptdarsteller Sacha Baron Cohen wurde, wie die Staatsanwaltschaft Hamburg bestätigte, zweifach Strafanzeige wegen des Verdachts der Volksverhetzung erstattet.

Der Verein Europäisches Zentrum für Antiziganismusforschung bezichtigt Cohen und die Produktionsfirma der Beleidigung, des Aufrufs zur Gewalt gegen Sinti und Roma sowie des Verstoßes gegen das Gleichbehandlungsgesetz.

Des Weiteren hat das Zentrum "WELT.de" wegen Volksverhetzung angezeigt. "WELT.de" hatte ein Interview mit Cohen veröffentlicht, in dem dieser sarkastisch das Schießen auf "Zigeuner" lobgepriesen hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: - anonymous -
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Volksverhetzung
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Manchester: Ariana Grande will Benefizkonzert veranstalten
Schauspieler Ben Stiller und Ehefrau Christine Taylor trennen sich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

55 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.11.2006 23:51 Uhr von - anonymous -
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach lächerlich, wenn jemand wie Cohen, der mit seinem Sarkasmus Rassismus bekämpft, der Volksverhetzung bezichtigt wird.
Solche Aktionen bestimmter Verbände erschweren die Satire, welche ein wichtiges Mittel zur politischen, religiösen und gesellschaftlichen Aufklärung ist, und drängen die Verbände selbst ins Abseits.
Beides hilft den Falschen.
Kommentar ansehen
02.11.2006 08:53 Uhr von Spot the Cat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das zeigt das dieser Verein sich genauso verarschen laesst wie die trueben Tassen die im Film aufs Glatteis gefuehrt werden. Das erinnert mich an einen alten Kalauer: Sagt ein Mann zum anderen "Dumme Maenner heiraten immer haessliche Frauen!" Darauf der andere :" Wenn du noch einmal meine Frau haesslich nennst setzts was!!"
Soll heissen, ein Verein dessen einziger Zweck zu sein scheint sich permanent an Bein gepisst zu fuehlen erkennt entlarvende Satire nicht mal wenn sie ihn mit Anlauf in dern Arsch beisst....
Kommentar ansehen
02.11.2006 09:12 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
humor ist, wenn man trotzdem lacht: es gibt leider sehr viele, die seinen Humor nicht verstehen.
Ihn, der Jude ist als Rassist hinzustellen, ist mehr als lächerlich.

Seine Fähigkeit, die Leute selbst dazu zu bringen sich selbst bis auf die Knochen zu blamieren ist absolut herrlich.
Kommentar ansehen
02.11.2006 09:20 Uhr von oneWhiteStripe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cat: dito! aber die wirds leider immer geben!
Kommentar ansehen
02.11.2006 09:21 Uhr von blitzlichtgewitter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auch eine art von humor: der schauspieler cohen ist ja bekanntlich engländer und der englische humor wird ja eh als etwas schräg empfunden. die spiegelt sich natürlich in seinen ausagen in dem besagten film "borat" wieder.
Kommentar ansehen
02.11.2006 09:24 Uhr von Python44
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hauptsache mal wieder in der Presse gewesen Ist ja ein RIESEN Verein, Zitat: "Dem Verein gehören etwa 100 Mitarbeiter und Mitglieder an."

Ich kenn größere Taubenzüchtervereine ;o)))

Kommentar ansehen
02.11.2006 09:25 Uhr von Skolle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
beleidigt er nicht auch Juden Aber darüber kann sich ja keiner aufregen, da er ja selbst angeblich Jude ist.
Also beschimpft er halt Zigeuner. Dass er sich selbst völlig verarscht scheint den Leute ja nicht aufzufallen...
Kommentar ansehen
02.11.2006 09:30 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
er IST Jude: nicht nur angeblich.

und wieder einer, der seine MAsche nicht schnallt, sorry
Kommentar ansehen
02.11.2006 09:39 Uhr von enjaxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@KillA SharK: > Ihn, der Jude ist als Rassist hinzustellen, ist mehr als lächerlich.

Soll das heissen, Juden können keine Rassisten sein? Setz Dich mal mit dem Begriff Rassist auseinander.

Abgesehen davon finde ich die Unterstellung des Vereins auch lächerlich...
Kommentar ansehen
02.11.2006 09:41 Uhr von Mutzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In dem Moment, in dem Cohen als Borat auftritt IST er Borat. Warum "darf" er nicht rassistisch sein? Wer rassistisch ist, ist nicht automatisch ein Antisemit. ;-) Aber: Er IST Borat. Und Borat ist ein Antisemit - quasi die "dunkle Seite" des Komikers. Ist es erlaubt, als Jude - S. B. Cohen - die Juden zu diskreminieren? Er lebt seine Rollen nach eigenen Aussagen und schließlich hat er die Figur erschaffen. Da fragt man sich, warum...

Wie dem auch sei: Die Anzeigen sind mit der größte Blödsinn, mit dem sich die Justiz beschäftigen darf. Der Film zeigt auf herrliche Art und Weise die Oberflächlichkeit - um nicht zu sagen: Dummheit - der Amerikaner auf, Unterhalten kommt erst an zweiter oder gar dritter Stelle. Borat ist in seiner Art sowas von - nenne wir es ruhig rotzfrech, da wird man automatisch zum Kasachen - Fan. Es ist vom Prinzip her eine saugeile Doku. Auf dem ersten Blick muss man nur lachen. Schaut Euch den Film bitte mindestens zwei Mal an. 1.) Ihr bekommt nicht alle Gags mit, 2.) Ihr werdet nachdenken...

Ab ins Kino! Viel Spaß mit "Borat". DER Film des Jahres!
Kommentar ansehen
02.11.2006 10:14 Uhr von Lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vorurteile: Sacha Baron Cohen trifft die Leute da wo es wehtut, bei ihren eigenen Vorurteilen!
Darum geht es ihm.

Sicher verstehen einige Leute diese Art von Humor nicht.
Kommentar ansehen
02.11.2006 10:22 Uhr von maqz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mel Broos auch ins Gefängnius: bevor wir Cohen ins Gefängnis wg. dieses Films stecken, warum nicht gleich auch Mel? (ich mein nicht den besoffenen, sondern den anderen!
Bei Filmen wie "Frühling für Hitler" / "The Producers" oder "Sein oder Nichtsein" wird hier auf unverantwortliche Weise über Nationalsozialismus, Rasissmus usw. gelacht.
Und danach verbrennen wir die Monty Pythons wegen Gotteslästerung.
Ach ja, es ist sooo schön politisch korrekt zu sein.
Kommentar ansehen
02.11.2006 10:38 Uhr von ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wilkommen im neuen Mittelalter: Schluß mit Lustig. Mit dem gesellschaftlichen Verfall ist scheinbar ein Rückfall der Moral verbunden.

3x am Tag Amen und sonst schon political correct !!!

Zum Kotzen !
Kommentar ansehen
02.11.2006 10:40 Uhr von El Salvas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ouh Mann, manchmal: Wärs echt besser wenn Dummheit weh tun würde.

zudem da dieser Knallkopfverein - zeigt alleine der Name, dass die ein Buch mit der vorschriftsmässigen Erkärung für Humor benötigen:
Verein Europäisches Zentrum für Antiziganismusforschung

Und diese 100 Helden wollen jetzt der Welt erklären, was Volksverhetzend ist.
Die Freiwillige Feuerwehr in meinem Kaff hat mehr Mitglieder.

Ich lass mir ja noch angehen das die Kasachen angepisst sind, aber die Staatsanwaltschaft in Hamburg
-Kopfschüttel- das is zu dämlich.
Kommentar ansehen
02.11.2006 10:42 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Durch: solche Aktionen behindern sich Organisationen nur anstatt gegen Rassismus zu kämpfen. Diese scheiß PC ist unerträglich geworden.

Ein Wort in dem Satz ist überflüssig und wurde nur zugefügt um eine freie Meinungsäußerung zu tätigen ;-)
Kommentar ansehen
02.11.2006 10:46 Uhr von El Salvas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Email dieser antiziganer : Wer den herrschaften auch mal die meinung sagen möchte:
[...]
Kommentar ansehen
02.11.2006 11:02 Uhr von TheCatstein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
habs schon mal erwähnt mein netzwerktechniker ist ein jude, wenn wir hier bei mir arbeiten, muss ich immer darauf achten ihm sehr genau zuzuhören denn seine ironie und sein sarkasmus sind gefürchtet.
wenn man nicht sehr gut aufpasst kommt es schon mal vor das einem eine pointe entgeht und dann ist man der verarschte.
jedenfalls glaube ich dass diese klage kaum erfolg haben wird, wie schon einer meiner vorposter erwähnte, der englische humor ist nun mal schräg und man braucht auch ein bisserl g´spür um ihn zu verstehen.
conclusio: es ist nur ein sturm im wasserglas und der seltsame verein macht sich mehr als lächerlich.

lg

fritz
Kommentar ansehen
02.11.2006 11:17 Uhr von Skolle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@KillaShark: angeblich = wie angegeben.
das heißt noch lange nicht, dass er es nicht ist.
Ich bin auch christlich getauft, jedoch würde mich kaum jemand "christlich" nennen.
Außerdem war mein Kommentar gegen die Leute gerichtet, die bei Borat irgendwelche Volksverhetzungen sehen, wo keine sind. Es ist einfach nur Comedy.
Kommentar ansehen
02.11.2006 11:23 Uhr von gierin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selber Rassisten: Die haben doch nur etwas gegen S. B. Cohen, weil er ein Schwarzer ist!
Kommentar ansehen
02.11.2006 11:57 Uhr von [email protected]
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
typisch deutsch!!! völlig schwachsinnig!!!: Für mich ist das mal wieder typisch deutsch!! Ich finde sowas total überflüssig!!! Genau wie der Wind der bezüglich des Madonna Konzertes gemacht worden ist...! Ich lasse mich doch auf so etwas ein indem ich ins Kino gehe oder ein Konzert besuche! Solange ich damit nicht unfreiwillig konforntiert werde ist das doch ok.
Kommentar ansehen
02.11.2006 12:38 Uhr von Asbestos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der gute borat: irgendwie hat sich dieser verband wohl nur den trailer angeschaut, aber noch nicht einen einzigen beitrag von borat.
bisher kenne ich nicht eine einzigen moderator (neben ali g und bruno), der seine interviewpartner durch geniale vorlagen dazu bringt, sich selbst lächerlich zu machen. horst schlämmer fällt mir da noch ein, aber der ist eher "harmlos", nicht ganz so hinterwäldlerisch.

klar, borat ist ein rassist. aber gerade durch seine extreme haltung, die er wie ein kleines kind rüberbringt, bringt er die leute dazu, sich selbst als rassisten zu outen.
schaut mal unter youtube nach borat hunting. der nette ami mit dem borat plaudert, fängt von selbst an, darüber zu philosophieren, dass die die deutschen eine "final solution" für das ´judenproblem´ hatten. hat borat ihn zum rassisten gemacht? oder ihn nur enttarnt?

lasst uns auch gleich noch brad pitt verklagen, da er in ´snatch´ ein verzerrtes und verfälschtes bild der sinti und roma darstellt und somit indirekt zum rassismus aufruft!
Kommentar ansehen
02.11.2006 12:50 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Asbestos, Sorry fürs Klugscheissen. ;-)
Aber die Rolle vom Herrn Jolie hat nichts mit den Sinti und Roma zu tun.
Es wird zwar für beide Gruppen dasselbe Schimpfwort benutzt: "Gypsies/Zigeuner"
Und in der Stadt, aus der ich stamme leben sie auch zusammen, aber die einen sind Pavees und haben nichts mit den Sinti und Roma gemeinsam ausser dem Nomadentun.
Kommentar ansehen
02.11.2006 13:24 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Asbestos: Dir ist schon klar, das Ali G. Bruno und Borat ein- und dieselbe Person sind? ;-)

@Topic: Ne, mal im Ernst: Warum hat der Verband österreichischer Modeschöpfer Bruno noch nicht angezeigt? Waqrum wird Cohen nicht von den Franzosen verklagt, weil er in "Ricky Bobby" einen schwulen Franzosen parodiert? Dieser Verein hofft doch nur auf Geld, mehr nicht!
Kommentar ansehen
02.11.2006 13:33 Uhr von CroNeo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JustMe27: Das kommt noch sobald der angekündigte Film "Bruno" voraussichtlich 2008 in die Kinos kommt! ;)
Kommentar ansehen
02.11.2006 13:43 Uhr von Zyniker1975
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Email an den Verein: gesendet Do 02.11.2006 11:08


an [...]

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie ich gerade den Nachrichten entnehmen musste, haben sie bei der Staatsanwaltschaft Hamburg Anzeige gegen Sacha Baron Cohen wegen Volksverhetzung erstattet.

Ich möchte Ihnen meine Dienste als Promoter Ihres Vereins anbieten, da der bisher Verantwortliche offensichtlich keinen blassen Schimmer hat, wie man einen Verein bekannt macht, ohne ihn zum Gespött von Mitteleuropa zu machen.

Sie haben sich keinen Gefallen getan mit der Annahme, dass der Durchschnittseuropäer nicht in der Lage ist, Satire und Zynismus als solche zu erkennen. Viel interessanter wäre die öffentliche Überlegung, ob Vereine wie SIE, deren einziger sinnentleerter Zweck ist, dem Rest der Welt den letzten Nerv zu rauben, sich vielleicht nicht wegen erwiesener Unfähigkeit, Ihre gute Sache zu vertreten, auflösen sollten.



Mit freundlichen Grüßen
[Zyniker] Den Realnamen nehme ich hier mal raus. :-)

Refresh |<-- <-   1-25/55   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?