01.11.06 20:34 Uhr
 425
 

Kontrollierbarer Schmerz quält die Betroffenen weniger

Britische Forscher haben in einer Testreihe herausgefunden, dass Schmerz, der als kontrollierbar von den jeweils Betroffenen eingestuft wird, diese weniger belastet als nicht kontrollierbarer Schmerz. Zuständig dafür ist eine bestimmte Hirnregion.

Hatte ein Proband das Gefühl, er selbst entscheide darüber, dass der Schmerz von ihm beherrschbar sei, so gingen von der besagten Region hinter der Stirn Impulse aus, die die Schmerzintensität verringerten.

Der Test ergab, dass diese Region des Gehirns jedoch individuell sehr unterschiedlich aktiv ist. Bei Menschen, die recht gelassen durchs Leben gehen, ist die Aktivität dieser Hirnzone offenbar höher als bei Menschen, die alles kontrollieren wollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schmerz
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unwetter in Sri Lanka bringen schwerste Flut seit über zehn Jahren mit sich
GB: Forscher könnten ersten Beweis für ein Paralleluniversum gefunden haben
Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.11.2006 21:42 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und was bedeutet das jetzt?

ich mein, wenn man schmerzen hat, kann man sie doch nicht einfach kontrollieren.. wie soll das gehen?

es sei denn man ist ein masochist, und peitsch sich selber aus.. aber dann ist schmerz eh kein schmerz, sonder irgendwas zum aufgeilen..

oh ich komm wieder extremst vom thema ab ^^

naja, würde mich freuen wenns irgendwas gäbe um schmerzen besser einzudämmen, auch wenn das vielleicht von der natur nicht vorgesehen ist :/
Kommentar ansehen
01.11.2006 21:51 Uhr von liselchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, ist doch klar: Wenn ich jeden Tag Schwerzen habe ohne Ende, dann ist das einfasch besch*ssen, wenn ich aber selbt entschiede mal Schmerzen zu erleben, z.B. wenn ich mein MEGA-Chilehead-Essen geniessen, dann ist das etwas ganz anderes
Kommentar ansehen
01.11.2006 22:26 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich nehm an es ist was anderes ob ich nichts gegen die Schmerzen tun kann oder ob ich weiß, ich könnte ein Aspirin einwerfen.

Mir persönlich macht Schmerz weniger aus wenn ich weiß wo er herkommt.

Menstrautionsbeschwerden sind also nicht so schlimm wie n undefinierbaren Stechen in der Herzgegend.
Kommentar ansehen
03.11.2006 13:48 Uhr von Refrsh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab mir gestern nen Zeh gebrochen... wär cool gewesen wenn ich den Schmerz hät abstelln könn :D
Kommentar ansehen
03.11.2006 16:59 Uhr von borgloh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: und ich habe mal 6 Wochen mit einem Mittelfußknochenbruch Fussball gespielt , ohne es zu merken ... Sachen gibts ...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ein Verbraucher bekommt 30.000 Likes für bösen Facebook-Post an Aldi-Süd
Unwetter in Sri Lanka bringen schwerste Flut seit über zehn Jahren mit sich
Noch immer hält der Islamische Staat 3.000 Frauen als Sexsklavinnen gefangen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?