01.11.06 18:49 Uhr
 2.696
 

Exklusiv-Verbindung zwischen iPod und iTunes angeblich entschlüsselt

Der Norweger Jon Lech Johansen will eine Technologie entwickelt haben, die den exklusiven Zugang zum Musik-Portal iTunes von Apple nur für deren MP3-Player iPod knacken kann. Johansen will seine Lösung nun an andere MP3-Hersteller verkaufen.

Somit würde nach Aussage der Sprecherin von Johansens Firma jedem Computer vorgegaukelt, an ihm sitzende Geräte seien ein iPod. Umgekehrt könne die Technik auch andere als iTunes-Produkte auf Fremdgeräten abspielbar machen.

Mit seiner exklusiven Verbindung zwischen iPods und iTunes hat Apple bereits international viele juristische Streitigkeiten zu bewältigen oder noch vor sich, da seine monopolartige Stellung in Politik und bei Konsumentenverbänden auf Widerstand stößt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gelassener
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: iPod, Verbindung, iTunes, Entschlüsselung
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.11.2006 21:16 Uhr von DiscoBox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der hat´s aber auch echt abgesehen auf die !:-D Gab es nicht schonmal ein Tool von ihm, mit dem man den iTunes Store auch ohne iTunes betreten konnte ?
Kommentar ansehen
01.11.2006 22:33 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DVD Jon ist einer der besten hacker: die es gibt 8)

wegen DeCSS wollte ihn die MPAA einbuchten lassen,
er wurde aber freigesprochen.

er betreibt unter anderem einen blog unter dem titel
"so sue me": http://www.nanocrew.net

cooler typ ;)
Kommentar ansehen
02.11.2006 01:23 Uhr von DaBecka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@KillA SharK: wenigstens mal einer der ihn kennt.

Der typ is echt genial, was der schon alles geknackt hat:

http://de.wikipedia.org/...

Wobei ich finde, das er das nicht verkaufen sollte:

1. Open Source isses viel schöner und verbreitet sich besser
2. Apple und andere geschädigte Firmen haben bessere Handhabe gegen ihn.
Kommentar ansehen
02.11.2006 01:54 Uhr von ForceField
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na endlich: hats einer rausgefunden. Und das es er war, war zu erwarten^^
Kommentar ansehen
02.11.2006 20:30 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was denn... ? Ich soll meine über I-Tunes geladene Musik jetzt nicht mehr auf CD brennen und dann in MP3 umwandeln, wenn ich sie auf meinem MP3-Player haben möchte, sondern stattdessen nen neuen MP3-Player kaufen, der sich als I-Pod ausgibt?

Ich glaub, da bleib ich doch lieber bei meiner Methode.

MfG
Kommentar ansehen
02.11.2006 21:24 Uhr von Mr. Wortgewant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann mir das mal bitte einer erklären: heißt das also wenn ich einen iPod habe dass ich da nicht die normalen MP3s draufmachen kann die audiograbber ausspuckt wenn ich ne CD auf den rechner ziehe?
und diese iTunes lassen sich dann kostenlos runterladen oder wie? apple müsste da doch von den plattenlabels in grund und boden geklagt werden...

kranke welt...^^
Kommentar ansehen
04.11.2006 18:12 Uhr von Gruenblatt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DVD John hat´s geschafft Hat der nicht schon so viele Systeme Geknackt ?

Ich muss schon sagen, dass der Typ meinen Respeckt verdient hat....


! ! ! ! ! ! ! EIN HOCH AUF DVD JOHN ! ! ! ! ! ! !

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schnäppchen in Schottland: Insel steht für nur 370.000 Euro zum Verkauf
Würzburg: Mann verliert beim Monopoly und beschwert sich bei der Polizei
Vor Bundestagswahl: SPD-Chef Schulz warnt vor neuer Flüchtlingskrise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?