01.11.06 20:15 Uhr
 250
 

Jacobs Foundation fördert private Universität Bremen

Mit bis zu 200 Mio. Euro wird die schweizerische Jacobs Foundation die Bremer Privatuniversität fördern. Zunächst werde es bis zum Ende des Jahrzehnts jährlich 15 Mio. Euro geben, danach sei bei erfolgreicher Arbeit ein 125-Millionen-Budget möglich.

Das für Forschung und Lehre gedachte Geld soll vor allem in die Bereiche Versorgung und Wasser, Ernährungswissenschaft sowie Konfliktmanagement fließen. Zudem sollen Wirtschaft und Universität enger miteinander kooperieren.

Die Stadtregierung begrüßte die Fördervereinbarung zwischen der Stiftung und der Uni als hervorragende Bestätigung des Standorts Bremen in wissenschaftlicher Hinsicht. Die Uni wird sich nun in "Jacobs University Bremen" umbenennen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Bremen, Universität, privat
Quelle: www.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?