01.11.06 15:10 Uhr
 3.668
 

Wolfsburg: Polizist soll einen Hinweis auf eine Kinderporno-Seite ignoriert haben

"Er wollte sich nicht einmal den Link aufschreiben", meinte der Wolfsburger Torsten Mayerhöfer, der beim Surfen im Internet einen Link zu einer Kinderporno-Seite entdeckt hatte und daraufhin die Polizei anrief, damit die Seite gesperrt wird.

Stattdessen forderte ihn der Beamte auf, die Webseite, auf der ein Werbefenster mit einem Link zu einer Kinderporno-Seite der übelsten Sorte verwies, auszudrucken und auf der Dienststelle Anzeige zu erstatten.

"Da hat der Kollege möglicherweise etwas falsch rübergebracht", meinte ein Polizeisprecher dazu. Zudem sei die Sperrung der entsprechenden Seite ohnehin nicht auf die Schnelle möglich. Auch werde in solchen Fällen immer um eine schriftliche Anzeige gebeten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nessy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Polizist, Seite, Wolfsburg, Kinderporno, Hinweis
Quelle: www.wolfsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
USA: Bill Cosby will Männern beibringen, wie man mit Sexualverbrechen davon kommt
Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.11.2006 13:41 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gibt es da nicht eine Dienststelle in Frankfurt, wo man solche Seiten online melden kann ???
Da wurde doch ein Sonderabteilung eingerichtet die sich mit solchen Sachen beschäftigt.
Kommentar ansehen
01.11.2006 15:23 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der Mann war bestimmt etwas überfordert mit der Anzeige.
Evtl. hat er auch gerade einen Anruf/Anzeige erhalten weil eine Seite sich Lolitas nennt.... und in Wirklichkeit nur Mädchen zeigt, die mindestens 20 bis 25 Jahre alt sind.
Auf die Dauer nervt so was.
Wenn ein Feuerwehrmann täglich 20 Hinweise bekommt, dass er brennt und in Wirklichkeit sind es nur Kartoffelfeuer, dann kann das auch mal passieren, dass er bei einem echten Brand nicht richtig reagiert.
Es gibt eine Homepage für Hinweise auf Kinderpornographie (leider weiß ich den Link nicht), Die nehmen sich des Falles an und prüfen, ob es tatsächlich so etwas ist. die Eingabe ist vollkommen anonym. außerdem ist der "Besuch" so einer Homepage nicht strafbar.... solange man sich nichts herunterlädt! Denn die Leute wissen auch, dass nicht jeder, der auf so eine Seite stößt, die mit Wissen des Inhaltes diese aufgerufen hat. Jedem von uns ist das schon mal passiert. Deswegen ist nicht jeder ein Pädophiler.
Weiß jemand diesen Link?
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
01.11.2006 15:52 Uhr von doraymefayzo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe auch mal so etwas gemeldet Aber auf eine Rückmeldung seitens der Polizei habe ich vergeblich gewartet.
Die haben nicht einmal nach den genauen Daten gefragt.
Komischer Verein.
Kommentar ansehen
01.11.2006 16:08 Uhr von Doktor Cox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Verein: Der dir aber das leben retten kann nur mal so nebenbei
Kommentar ansehen
01.11.2006 16:13 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autorchen: Jepp, das geht unter anderem unter https://service.polizei.nrw.de/...


Habe ich selber bereits mehrfach genutzt. Man muß allerdings mit einer Bearbeitungsdauer von 6 Wochen rechnen, ehe man überhaupt etwas von denen hört.
Kommentar ansehen
01.11.2006 16:19 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo ciaoextra: Na, ein bisschen Zeit musst Du denen doch auch lassen. Die müssen schließlich
1. die Seite aufrufen,
2. kontrollieren ob es tatsächlich Kinderporno ist
3. den Betreiber suchen
usw.
Und denke daran: die bekommen nicht nur Deine Anzeige.
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
01.11.2006 16:20 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Bibip: Das war ja auch nicht als Kritik gemeint, sondern eher als Hinweis, dass das nicht von jetzt auf gleich funzt. :o)
Kommentar ansehen
01.11.2006 16:21 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Danke ciaoextrachen !!! Den Link habe ich vorhin nicht gefunden !!!
Aber besser 6 Wochen und die Seite ist weg, als nie !!!
Kommentar ansehen
01.11.2006 16:37 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
grimpi: Kinderf*ck*r mit Homosexuelle gleich zu setzen, ist wohl eine Diffamierung übelster Sorte. Bist du noch ganz gescheit?
Kommentar ansehen
01.11.2006 16:55 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@grimpi: staatsspitzel ??? Egal um was es geht

Hier geht es um Kinderpornos !!!
Ääähhhh....ich willja nicht ausfallend werden. Aber ich glaube du brauchst echt Hilfe !!!
Kommentar ansehen
01.11.2006 17:09 Uhr von inselaffe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ grimpi: schon mal drueber nachgedacht das es Deine Pflicht als Buerger ist so was zu melden?

Mal ganz davon abgesehen das es eine moralische Verpflichtung gibt Leute, die sich an sexuellen handlungen mit KINDERN aufgeilen und damit Geld verdienen, ihrer gerechten (meiner Meinung nach aber viel zu laschen) Strafe zuzufuehren.

ERST DENKEN dann schreiben.
Kommentar ansehen
01.11.2006 18:48 Uhr von muhaha
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ISsssssssss klar ne: Der polizisr war grad wohl auf ne anderen schönen SEITE und wollte die neu für später bealten so riet er den anrufer ers per post zuschicken muhahahahhaha
Kommentar ansehen
01.11.2006 19:53 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@inselaffe: wer kann das schon wissen *gg*
Auf welchen Seiten er wohl gewesen sein könnte.....
Kommentar ansehen
02.11.2006 03:55 Uhr von oerdiz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meldung ist keine Pflicht: "schon mal drueber nachgedacht das es Deine Pflicht als Buerger ist so was zu melden?"

Es ist gesetzl. gesehen kein Pflicht dies zu melden, nur mal am Rande bemerkt.
Kommentar ansehen
02.11.2006 07:51 Uhr von E-B-A-Y-DEALER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Doktor Cox: Ironie an

Aber erst wenn Du tot bist!

Ironie aus
Kommentar ansehen
02.11.2006 09:43 Uhr von blitzlichtgewitter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und nun? jeder macht mal einen fehler. auch diese verschiedenen gruppen, die sich mit dieser form des missbrauch beschäftigen sind überlastet. es gibt vielmehr solche seiten, als beamten die diese betreiber der webseiten verfolgen können.
Kommentar ansehen
02.11.2006 15:01 Uhr von styxxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sehe hier das Problem nicht Ich kann ja nicht anrufen und sagen, dass irgendeine Seite gesperrt werden soll. Irgendwelche Beweise muss es schon geben, also eine Anzeige. Zumal die Polizei keine Seiten sperren kann. Offensichtlich hat der Anrufer nicht viel Ahnung gehabt. Daher vermute ich, dass es sich allgemein um Missverständnisse handelte. Wahrscheinlich wusste die Polizei nicht einmal um welche Seite es sich handelt und wollte deshalb Ausdrucke haben. Vielleicht waren es nichtmal Kinderpornos, sondenr nur solche "Teen Porn"-Seiten, die gezielt auf jung machen. Kann ich mir sehr gut vorstellen.

Aber wie auch immer (ist ja alles Spekulation): So ungewöhnlich ist das nicht. Ein Freund bekam mal so Zeugs oder Links per ICQ. Er hat dann aufgegeben, nachdem er die Experten bei der Polizei nicht verstanden, was ICQ denn sein soll.
Wenn man etwas sinnvolles gegen Kinderpornogrpahie (wobei vor allem die Herstellung das Problem ist, nicht die Konsumenten. Die können auch total harmlos sein) tun will sollte man lieber in die Ausbildung der Beamten Geld stecken. Und keine sinnlosen Überwachungen ausrufen, die nichts bringen, nur Geld verschlingen und dafür die Freiheit für unschuldige einschränken. Sowas, wie Meldungen ernst zu nehmen würde reichen.
Kommentar ansehen
02.11.2006 17:35 Uhr von MrCrappy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@styxxx: seh ich auch so ..bis auf den letzten punkt

also als gesamtheit betrachtet gibts ohne konsumenten auch keine zulieferer ... die masse der konsumenten ist im grunde nicht viel besser als die kleinere gruppe der hersteller

aber wenn du das nur auf polizeiliche schritte gegen diese "industrie" beziehst, stimmts schon ^^
Kommentar ansehen
02.11.2006 18:37 Uhr von -Pyrix-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kripo reagiert: Ich habe einen Fall gemeldet. Unter der Domain kripo.de war damals ein Gästebuch wo gute Bürger gefundene Links eingetragen hatten, in der Hoffnung, die würden von der Polizei verfolgt werden. Tatsächlich gehörte die Domain einem Privatmann.

Die Kripo Regensburg hat meinen Hinweis auf die Links im Gästebuch sehr schnell durchgeschaut und die Domain fix abschalten lassen ;-)

Also bitte nicht immer ALLE Polizisten über einen Kamm scheren bitte.

Wie wäre unsere Welt ohne Polizisten ? Denkt mal nach ??

Gruß

Pyrix
Kommentar ansehen
04.11.2006 18:05 Uhr von Gruenblatt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und so etwas will FREUND UND HELFER sein ? Das ist doch wirklich ein Skandal, so zu reagieren.
was glaubt der Beamte wer er ist ? ? ?

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?