01.11.06 14:18 Uhr
 396
 

Australien: Schäferhunde sollen zur Bewachung von Pinguinen eingesetzt werden

Australische Tierschützer ergreifen Maßnahmen, um die vollständige Ausrottung einer Pinguin-Kolonie auf Middle Island zu verhindern. In den vergangenen fünf Jahren ging die Zahl der Tiere von 5.000 auf knapp einhundert zurück.

Des Pinguins größter Feind dort ist der Fuchs. Bisher brachten sämtliche Aktionen, die "Meister Reineke" von seinem Beutezug abhalten sollten, keinen Erfolg. Nun kommen voraussichtlich ab dem 13. November Schäferhunde zum Schutz der Pinguine zum Einsatz.

Die Maremma-Hütehunde, die gegenüber Vögeln gut gesinnt sind, wurden bereits dazu eingesetzt, um die Füchse von Hühnern fernzuhalten.


WebReporter: Katerle
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Australien, Pinguin
Quelle: www.kleine.co.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jährige Amerikanerin versteigert Jungfräulichkeit für 2,5 Millionen Euro
Studie: Deutschland laut Index beliebtestes Land der Welt
Hamburg will "Schwer-in-Ordnung-Ausweis" statt Behindertenausweis akzeptieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2006 22:36 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nett aber warum Boulevard !!!
Ist doch eigentlich Fakt !!!
Dennoch gut geschrieben....
Kommentar ansehen
03.11.2006 12:53 Uhr von Myxine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mr.science: Sicher hätte man wesentlich eher eingreifen sollen, aber die hauptsache ist doch eigentlich das die Rasse nicht ausstirbt oder?
Kommentar ansehen
03.11.2006 19:36 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Am Besten hält man die Hunde ohne Futter, dann gibt´s nach 2 Wochen keine Pinguine mehr ;-)
Kommentar ansehen
06.11.2006 22:33 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aha: Schäferhunde sollen Pinguine bewachen?!?

Na dann können doch auch Flöhe tschechische Berggorillas bewachen :-)))))))))))

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?