01.11.06 11:48 Uhr
 164
 

Berlin: Verfassungsgemäßer Haushalt bereits im nächsten Jahr möglich

Das von immensen Schulden gebeutelte Berlin wird nach Angaben seines Finanzsenators Sarazzin möglicherweise bereits 2007 wieder einen verfassungsgemäßen einwandfreien Haushalt vorweisen können. Die erwarteten Steuereinnahmen ließen darauf schließen.

Der Senat bezifferte die Steuermehreinnahmen für dieses Jahr auf 500 Mio. Euro, was deutlich über der Berechnungsgrundlage für 2006 liege. Sarrazin schloss einen noch höheren Zuwachs nicht aus, weil die gute Konjunktur auch der Stadt zugute komme.

Gegenüber den ursprünglichen Planungen könnte der Haushalt für 2007 nun mit einer um mindestens rund 700 Mio. Euro geringeren Neuverschuldung auskommen. Sarazzin sprach von einer motivierenden Entwicklung für seine Politik zur Haushaltssanierung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Jahr, Haushalt, Verfassung
Quelle: www.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?
Berlin: Breites Bündnis gegen die "Hass-Parolen" am "Al-Quds-Tag"
Bundestag hebt Urteile gegen tausende Homosexuelle auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.11.2006 12:46 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Da hast Du etwas falsch gelesen (KA2):

Sarrazin sprach nicht von Mehreinnahmen über 500 Mio., er rechnet damit. Der senat hob seine PROGNOSEN um diesen Betrag an.
Kommentar ansehen
01.11.2006 13:26 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann muß Wowi eben noch ein paar: zusätzliche Partys machen, damit das Geld wieder unter die Leute kommt.

Er wird schon offene Fenster zum Geldrauswerfen finden. Ich mach mir da keine Sorgen!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?