31.10.06 21:36 Uhr
 98
 

Großbritannien: Kein Untersuchungsausschuss wegen Irak-Politik

Großbritanniens Regierungschef Blair ist um Haaresbreite einem Untersuchungsausschuss wegen seiner Irak-Politik entgangen. Ein entsprechender Antrag wurde im Unterhaus mit nur 25 Stimmen Unterschied zurückgewiesen.

Die Antragsteller hatten vor allem die chaotische Planung des Vorgehens im Irak kritisiert und zudem auf die ausufernden Kosten des Einsatzes hingewiesen.

Aus Regierungskreisen wurde dagegengehalten, dass zum jetzigen Zeitpunkt ein solcher Untersuchungsausschuss möglicherweise eine Bedrohung für die noch im Irak stationierten britischen Truppen darstellen könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Großbritannien, Irak, Untersuchung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forsa-Umfrage: Union liegt mit bestem Wert seit 2015 weit vor der SPD
Tschechien: Recht auf Waffe soll in die Verfassung kommen
Streit mit Pressesprecherin im Weißen Haus: "Playboy"-Reporter platzt der Kragen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2006 21:54 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Witzig: Zitat:
Die Antragsteller hatten vor allem die chaotische Planung des Vorgehens im Irak kritisiert und zudem auf die ausufernden Kosten des Einsatzes hingewiesen.

Haben wohl auch noch vergessen das das ganze nicht koscher war...
Wo sind denn nun die Massenvernichtungswaffen.. ??
-http://video.google.de/...

Mfg jp
Kommentar ansehen
31.10.2006 22:27 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lal: "Aus Regierungskreisen wurde dagegengehalten, dass zum jetzigen Zeitpunkt ein solcher Untersuchungsausschuss möglicherweise eine Bedrohung für die noch im Irak stationierten britischen Truppen darstellen könnte."

das heißt grobübersetzt, das sie bereits von vielen gravierenden fehlern wissen.. zumindest wissen sie, das ein untersuchungsausschus wahrscheinlich das ende des einsatzes ist
Kommentar ansehen
01.11.2006 01:30 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@exekutive @leslie @all: Selbst wenn der Untersuchungsausschuss das Ende des Einsatzes signalisieren würde, das auf die lange Bank schieben dieses Ausschusses sorgt doch dafür das die Nachwirkungen für die Briten um so größer werden, je länger ihre Truppen unrechtmäßig im Irak stationiert sind und je länger die Aufklärung der Missstände andauert.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?