31.10.06 20:56 Uhr
 1.629
 

Deutschland verliert den Anschluss bei Forschung und Entwicklung

Im internationalen Vergleich hinkt Deutschland bei Forschung und Entwicklung (F+E) immer mehr hinterher. Eine britische Studie sieht in diesem Bereich nur ein Wachstum von zwei Prozent, die Ausgaben für F+E betreffend.

Damit liegt Deutschland deutlich unter dem europäischen Durchschnitt von sechs Prozent. Maßgeblich beteiligt am schlechten Abschneiden ist die Wirtschaft selbst, die ihre Ausgaben für F+E deutlich zurückfuhr.

Die Bundesregierung will in dem Bereich F+E bis zum Ende des Jahrzehnts erreichen, dass Deutschland wieder eine Spitzenposition einnimmt und hat dafür die finanziellen Mittel bereitgestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gelassener
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Forschung, Entwicklung, Anschluss
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten
"Landwirtschafts-Simulator 18": Nun ist bekannt, wann das Spiel genau erscheint
Microsoft programmiert China eine eigene Windows-Version für Regierung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2006 22:26 Uhr von cheini
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: wenns nur diese 2 Dinge wären....wäre es noch schön ! Deutschland ist nur noch ein Haufen Kacke und mehr nicht ! das ist leider so.
Kommentar ansehen
01.11.2006 00:22 Uhr von CommonSense
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
von wegen kacke: In Deutschland liegt sehr viel Potential.
Nur die ständige Schwarzmalerei der Medien und die Profillosigkeit der Politiker sorgen für ein Klima des Pessimismus.

Dass Deutschland "Kacke" ist, liegt vor allem an Leuten, die es in den Medien schlecht reden.
Die Medien haben mehr Einfluss auf unsere Psyche, als manche von uns wahrhaben wollen.
Kommentar ansehen
01.11.2006 00:40 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hahha: was wollt ihr denn, F+E ist doch net kostengünstig, das können ja die polen, Ungarn und Türken auch, das müssen wir doch auslagern, sonst bekommen doch die Marketingmanaaaaager nicght genug Motivationsbonus.
Kommentar ansehen
01.11.2006 02:01 Uhr von Titt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Germany ist the best: Ich gebe CommonSense Recht. Die Medien schreiben viel scheiße. In Deutschland haben wir das Frauenhofer Institut. Es ist die Nummer eins auf der ganzen Welt. Die andern Firmen aus dem Ausland bitten Sie um Hilfe, wenn Sie mit Ihre Forschung und Entwicklung nicht weiterkommen.
Wo wurde MP3 entwickelt. Dolby musste mit den Frauen Hofer Institut arbeiten um MPEG 2 zu entwickeln? Siemens baut die besten Kläranlagen.
Wir können Wasser aus der Leitung trinken. Andere Länder nicht. Porsche war das erste Auto, dass Keramik oder Carbon Bremsscheiben eingebaut wurden. Die andern haben alles nur nachgebaut. Nur sind es die Politiker, die nicht darin investieren und die Ausländer die Deutschland heruntermachen..

Cheini laber kein scheiß. Ich bin zwar kein Deutscher. Aber wenn ich ein Deutsche wäre, dann würde ich sagen, dass ich stolz auf Deutschland bin.

Titt
Kommentar ansehen
01.11.2006 02:26 Uhr von designkey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cheini: Sorry aber mit der Einstellung und so einem schwachsinnigen Kommentar hätte ich absolut nichts dagegen wenn du dieses Land verlässt!

Deutschland ist stark und in vielem ganz weit vorne!
Kommentar ansehen
01.11.2006 04:18 Uhr von machisma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht: sollte man mehr rotlichviertel anlegen, damit wieder mehr leute studieren ;)
Kommentar ansehen
01.11.2006 11:22 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn man kein öl diamanten oder sonst was hat: muss man halt nutzen was man im kopf hat aber wenn man das jetzt auch vernachlässigt...
Kommentar ansehen
01.11.2006 11:30 Uhr von Cpt.Proton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: das Geld geht halt für den ausufernden Sozialstaat drauf, Hochschulen und Forschung gucken da leider in die Röhre, denn mit 5€ Hartz IV mehr kriegste eher die Massen still, als mit Investitionen in die Zukunft.
Kommentar ansehen
01.11.2006 12:09 Uhr von cheini
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@designkey: ich habe Deutschland sammt vieler Angestellter verlassen und bin froh drum. Da Du allem Anschein nach nichts mit eigener Unternehmung zu tun hast, nehme ich Dir Dein Kommentar nicht übel. Deutschland in vielem weiter vorne ? Da hat man Dir aber nen grossen Bären aufgebunden. Mach die Augen mal auf !
Kommentar ansehen
01.11.2006 12:10 Uhr von Zenon v.E.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Blödsinn: Deutschland liegt in Europa ganz klar an der Spitze (mit 25,7 Mrd $ knapp doppelt so viel wie die zweitplatzierten Franzosen) und sogar Weltweit liegen wir auf dem dritten Platz, vor uns nur USA (sind ja auch nur unwesentlich grösser) und Japan.

http://bc1.handelsblatt.com/...

Selten so eine schwachsinnige Interpretation der Zahlen und dann auch noch eine derart verdrehte Wiedergabe hier gelesen.
Kommentar ansehen
01.11.2006 12:12 Uhr von cheini
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nochwas: ein paar wenige Firmen rauspicken und denken es sei doch alles toll, ist der absolute Witz. Die MEdien reden Deutschland schlecht ? Macht mal eine Firma auf und beschäftigt bis zu 100 Mitarbeiter. Die Medien zeigen lange nicht alles was der Deutsche Schurken und Abzockestaat so treibt ! Würde man alles zeigen können was da los ist, wäre da schon lange Rambazamba !
Kommentar ansehen
01.11.2006 12:15 Uhr von ferry73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zu spät reagiert: erst wenn das kind in den brunnen gefallen ist wird gehandelt. die sollten schleunigst diese studiengebühren fallenlassen.
was bleibt deutschland sonst ausser der forschung und entwicklung....ok, automobile.
Kommentar ansehen
01.11.2006 14:42 Uhr von Drunky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Idee: Geld in Forschung und Entwicklung stecken und dafür
Schulgebühren einführen und gleichzeitig das Budget für Schulen
und Bildung weiter kürzen :)

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?