31.10.06 20:19 Uhr
 1.131
 

Mysteriöses Wolkenphänomen enträtselt: Düppel sollen die Lösung sein

Am 19. Juli 2005 verblüfften Radaraufnahmen die Wissenschaftler des Deutschen Wetterdienstes: Vor den Niederlanden wurde ein Gebilde am Himmel gemeldet, das bei näherer Untersuchung, auch durch Satelliten, nicht näher zu definieren war.

Flugs machten Theorien über Ufos oder Geisterwolken die Runde, von "unwissenschaftlicher Meteorologie" wurde gesprochen. Forscher des Karlsruher Instituts für Meteorologie und Klimaforschung wollen des Rätsels Lösung gefunden haben.

Täuschkörper, auch Düppel genannt, seien in der Atmosphäre abgeworfen worden. Fraglich bleibt aber, welches Flugzeug diese in der Luft verteilte.


WebReporter: John_Sharp
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Lösung, Wolke, Mysterium
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2006 20:37 Uhr von 666leslie666
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll ich: sagen...

Alles mysteriös.. ;-))

Schmale Streifen statt dicker Wolke
Ja wie diese schmalen Streifen aussehen weiss ich ja ;-)))

Mfg jp
Kommentar ansehen
31.10.2006 21:19 Uhr von woot12
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
liegt doch auf der hand was es war ;): http://www.chemtrails.ch
Kommentar ansehen
01.11.2006 08:39 Uhr von Generalstreik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: Alles schön und gut, aber falls es sich um Düppel gehandelt haben sollte, dann müssten ja auch Abermillionen dieser Streifen im Gelände verteilt liegen. Es hat sich jedoch bisher kein Bauer beschwert dass sein Feld nun "versilbert" worden sei.
Denn wie heisst es in einem Fliegerwitz: Runter kommen sie alle.
Von daher, absolut absurde Theorie.

Wer sich ein bischen mit der realen Düppeltheorie beschäftigen will, dem sei Literatur über die Vernichtung Hamburgs im Jahre 1943 angeraten. Auch hier wurde massenhaft von britischen Bombern diese Staniolstreifen abgeworfen um das deutsche Radar und somit die Luftabwehr zu täuschen.

Im Übrigen gebe ich da meinem Vorredner bzw. -schreiber durchaus Recht. Das Chemtrailsphänomen ist stark verbreitet und kann an klaren, unbewölkten Tagen eigentlich über jeder Großstadt oder eines Ballungsgebietes beobachtet werden. Es handelt sich hierbei um von Fleugzeugen versprühte Chemikalien die im Gegensatz zu den so genannten "Kondensstreifen" von Flugzeugen, nicht verschwinden sondern im Gegenteil sich ausdehnen, diffus werden und allmählich wolkenähnliche Gebilde produzieren.
Ihr solltet also des öfteren mal mit einem wachen Auge zum Himmel blicken, denn gesehen hat eigentlich schon jeder diese Chemtrails, nur nachgefragt und überlegt haben nur wenige. Aber so ist es ja immer im Leben.
Googelt euch mal fleißig durchs Netz, es gibt Unmengen von Informationen darüber.

P.S. Es gab bereits von verschiedenen Organisationen und Privatpersonen Anfragen an die Bundesregierung bezüglich dieser Chemtrails und den nach internationalen Konventionen verbotenen Inhaltsstoffen. Die Antwort war mehr als beschwichtigend und ausweichend. Nun ja, wie es nun mal so ist, wenn man was zu verbergen hat. Denn bedenke: Der Luftraum ist staatshoheitliches Gebiet, in dem ohne Wissen und Duldung der jeweiligen Staatsmacht kein Flugzeug fliegen kann.
Kommentar ansehen
01.11.2006 11:27 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die beste Seite beitragen *stink*: http://chemtrails.erazor-zone.de

Hab an den Scheiß auch nicht geglaubt. Ja das war aber damals, heute bin ich aufgeklärt, dank dem bald sehr kontrolliert werdendem Internet & natürlich auch dem sehr aufmerksam nach "oben" schauen (kann ich nur jedem empfehlen, auch wenn die Eltern was anders sagen - nach unten schaun wenn de läufst). Also dass das Wetter mittlerweile nach dem Wetterbericht gemacht wird, und nicht wie früher, das Wetter vorausgesagt wird, ist ja mittlerweile klar (zumindest mir).

So jetzt zum Link; Können denn diese Photos Lügen (besonders die mit der "Hardware" drauf), im Gegensatz zu den sprechenden und Auskunft gebenden "Organen" zu dem Thema?

Glaube nichts mehr, bzw. nur noch ganz ganz ganz wenig. :-(

Zur Spiegel News; Kein Kommentar.
Kommentar ansehen
01.11.2006 16:36 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ufos oder Geisterwolken: Gibt es tatsächlich noch Leute die an Ufos glauben. Und sogar von Geisterwolken ist hier die Rede.
Tiefstes Mittelalter sag ich da nur.
Kommentar ansehen
01.11.2006 18:40 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Enny: Ja, die gibts und das zu Recht (es ist sogar schon eine von nem Hobbybastler nachgebaut worden [in klein natürlich ob der "unterdruck"Antrieb auch funktioniert] und er funktioniert). :-)

http://reichsflugscheiben.de
Kommentar ansehen
01.11.2006 19:35 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
(Nich nur labern, auch zeigen) *g*: Ich dürfte mich ja nich so nennen
(das allsehende Auge), wenn ich nicht auch so was beweisen könnte (bin ja nun mal der "Pöbelaufklärer") und zwar nur der einzig wahre & Größenwahnsinnige (sagen zumindest Einige).

Also hier das Video
http://www.flightglobal.com/...

Und hier die Bauanleitung. ;-)
http://jlnlabs.imars.com/...

SO. Thema beendet, Enny.

Glaube nichts mehr (das ist schon richtig), glaube aber immer wenn "das Auge" es schreibt (das ist auf jeden Fall richtig). ;-)

Hab(t) noch...
Kommentar ansehen
01.11.2006 21:39 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geiiiill: Ich bau mir n Ufo.. :-)))

Da kann ich noch besser Chemtrails guggn... ;-))


Mfg jp
Kommentar ansehen
01.11.2006 21:42 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gleich nochmal verknoten *g*: http://shortnews.stern.de/...
Kommentar ansehen
01.11.2006 22:40 Uhr von mcmurdock
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Das allsehende Auge: Ja diese Seiten überzeugen garantiert jeden Skeptiker ;)
Kommentar ansehen
01.11.2006 22:58 Uhr von mcmurdock
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also das mit den Täuschkörpern kann: ich auch nicht so recht glauben. Aber die Theorie mit den Chemtrails hat doch zumindest eine große Schwachstelle: sie würde Unsummen kosten und zeigt keine Wirkung. Die globale Erwärmung hat sich nicht abgeschwächt. Wäre es nicht möglich, das diese Aktionen nur von etwas anderem ablenken sollen? Wer zu oft in den Himmel schaut, sieht die Probleme auf der Erde vielleicht nicht mehr so gut (Armut, Arbeitslosigkeit, Kriege usw.) ?!?
Kommentar ansehen
01.11.2006 23:25 Uhr von mcmurdock
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt ist der Groschen gefallen! Ich habe eine schlüssige Theorie dazu, wovon die Kondesstreifen äh Chemtrails ablenken sollen. Eine unheilige Allianz aus Freimaurern, Illuminaten, den Borg sowie der jüdischen Weltverschwörung (Überlebende von Atlantis) versprühen weder Barium- noch Aluminiumverbindungen. Nein viel schlimmer. Diese Wolken enthalten selbstreplizierende Nanobots, die flächendeckend die Bevölkerung ganzer Kontinente manipulieren! Das Ergebnis dessen sieht man jeden Tag in den Nachrichten.
Kommentar ansehen
01.11.2006 23:29 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mcmurdock: Wer weis, wer das noch Zahlt. Also wie man aus dem Link erfahren kann, ist dies nicht gegen die Erderwärmung, sogar das Gegenteil ist der Fall.

Auszug
1) Rettung eines Klimakollapses der Erde

Das ist die Erklärung, die wahrscheinlich den Regierungen und den Marionetten gegeben wurde damit sie freiwillig mitmachen. Sie müssen wohl daran glauben, sonst würden sie diese Aktion nicht unterstützen.

Das ist absolute Quatsch, der mit zwei einfachen Antworten zu widerlegen ist:
a) An den 3 Tagen mit Flugverbot zwischen 11-14 Sept. 2001 ist die Temperatur in den USA sofort gesunken. So ein Sonnenfilter beschleunigt eigentlich die globale Erwärmung, wie man es sieht. Seit 5 Jahren, seitdem die Chemtrails gesprüht werden, hat sich die Erde um einen Grad erwärmt und nicht gekühlt."
---------------------------------------

Also das ist es nicht. Aber es reflektiert Strahlen. Also verstärkt es den Handy-Empfang, DVB-T-Empfang, Funk-Empfang und nicht vergessen H.A.A.R.P. ;-) Also zahlende "Kunden" könnte es genug geben (was zugleich auch die Verschleierung der "Sache" erklären könnte). So, jetzt aber zum Gesundheitlichen Aspekt. Es ist DÜPPEL, also Stanniol und das besteht, muss bestehen, wegen der Reflektion, aus Blei oder Zinn. Und beides ist sehr giftig (es kommt ja wieder runter, auf jeden Fall) und was ich dazu schon geschrieben hab, brauch ich hier nich wiederholen, einmal reicht (Mal auf diese Debatte verweisen http://shortnews.stern.de/... ) Also gibt es da noch einige die dran verdienen. Ja Krankheit und Tod ist auch ein gutes Geschäft, so viel ich weis sogar das beste. Also wie geschrieben, Kunden gibt es on hauf und die Dichthaltung ist auch nicht unverdächtig.

Hab(t) noch...
Kommentar ansehen
01.11.2006 23:48 Uhr von mcmurdock
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Das allsehende Auge: Das Dilemma der Pharmaindustrie: Menschen heilen bringt Geld, es muß nur genug Kranke geben. Deshalb wird dort auch kaum bei seltenen Krankheiten ernsthaft geforscht. Aber zu gesund ist natürlich schlecht fürs Geschäft ;) Bei Handy & Co. werden sich mögliche Auswirkungen auch erst in Jahren nachweisen lassen. Langzeitstudien sind halt noch nicht machbar. Wer von uns hat schon länger als 10 Jahre sein Handy immer dabei? Deshalb mag ich auch nicht diese ständig Punkimpulse aussendenen DECT-Telefone.
Kommentar ansehen
01.11.2006 23:48 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Das allsehende Auge: Nachbauen ist ja mit Anleitung nicht besonders schwierig.
Es ist die Dummheit der Menschen die sowas sehen und keine andere Erklärung haben als ein Ufo über die ich nur zu oft den Kopf schüttle.
Nie eins gesehen aber feste dran glauben.
So, jetzt Thema beendet.
Kommentar ansehen
02.11.2006 00:12 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kleine Korrektur/Ergenzung: Es kann sein das (wer weis das schon) nicht mehr Stanniol verwendet wird, sondern mit Metallen besprühte Kunstfasern (aber man weis nicht mit welchen, steht nirgendwo, kann es Kupfer sein, ist ja so teuer geworden und wird professionell geklaut ;-)). Aber das dürfte wohl auch Gesundheitsschädlich sein, gibt glaube ich keine gesunden Metalle.

So, es gibt noch mehr die dran verdienen. Die Hersteller, die Reinigungsfirmen, Maler etc. denn irgendwo muss das Zeugs ja wieder hin wenn es nicht in unseren Körper, den der Kinder oder auch der Tiere geht. :-(
Kommentar ansehen
02.11.2006 00:14 Uhr von mcmurdock
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Enny: Hätten diese UFO-Wirrköpfe recht, wären wir regelrecht von Aliens umzingelt. Verdammt muß die Erde interessant sein, ein intergalaktisches Auto äh Ufokino ;) Aber da muß man differenzieren. Ich glaube nicht an Ufos in unserem Sonnensystem. Ich kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, das wir in diesem gigantisch großen Universum allein sind. Allein in unserer Galaxie, der Milchstraße, gibt es über 200 Milliarden Sterne. Nach groben Schätzungen gibt es hundert(e) Milliarden Galaxien. Problem: die Entfernung.
Kommentar ansehen
02.11.2006 00:27 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ufos sind ein reales phänomen: und sie fliegen zu tausenden in unserer atmosphäre

das es bis jetzt noch nicht zum ersten kontakt gekommen ist, hat seine gründe

mehr möchte ich dazu nicht sagen, da ich weis, was es bedeutet in der öffentlichkeit von der existens außerirdischer auf/um unserem planeten herum

aber es ist wichtig, das die menschen nicht zu sehr "geschockt" sein werden, wenn es denn soweit ist

hier noch ein interessanter link zum them außerirdischer einfluss in den damaligen hochkulturen
http://www.paleoseti.com/...
dazu noch einige bilder

http://www.earthfiles.de/...
hier ist vor allem das 5. bild von oben interessant

http://www.earthfiles.de/...
hier auch mal angucken

das ist wirklich spannend
mfg
(:
Kommentar ansehen
02.11.2006 00:29 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
arg: wieder einige formulierungs pannen.. bitte um nachsicht

(und der smilie am ende ist da auch falsch ^^)
Kommentar ansehen
02.11.2006 00:34 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ mcmurdock: sie sind schon lange unter uns.. ;-))
Mitm Handy kannste Eierkochen
-->http://www.kp.ru/...
->http://f51.parsimony.net/...
Soviel zur unschädlichkeit von Handys.
Chemtrails: ??
Gugg mal habsch ganz viele Fotos.
http://leslie666.nerdcamp.net/
Hier sogar n Video wo man erkennen kann das es sprüht
Leider nur Italienisch aber Bilder sprechen für sich..
-->http://video.google.com/...

Ach jaaaa und das Gras wird hier auch langsam knapp
->http://www.mopo.de/...

Und die Kupferpreise sind nur so hoch,damit sich die Leute keine Cloudbuster mehr basteln können..
http://video.google.com/...

Aber wie sagte mal jemand...
Es ist leichter einer Lüge zu glauben die man hundert Mal gehört hat,als einer Wahrheit die man noch nie gehört hat.


Mfg jp
Kommentar ansehen
02.11.2006 00:37 Uhr von Daishi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: Wer keine Probleme hat, der erfindet sich welche. Außerirdische, alle Regierungen wollen uns Böses und überhaupt, wann war ich das letzte Mal Stammtischparolen erfinden?

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?