31.10.06 18:05 Uhr
 428
 

Kirchen-Obere verwahren sich vehement gegen Halloween-Feiern

Mit deutlichen Worten haben sich führende Geistliche der beiden großen christlichen Kirchen in Deutschland gegen die Feiern zum Halloween-Fest gewandt. Dieses Fest habe nichts mit christlichem Gedankengut zu tun.

Dass dieses Fest ausgerechnet am christlichen Reformationsfest gefeiert werde, ist für den protestantischen Bischof Huber ein zusätzlicher Störfaktor. Der Berliner Erzbischof Sterzinsky argumentierte ähnlich.

Für ihn sei das Halloween-Fest nichts anderes als ein Modegag aus den USA, der völlig unbedacht von den in Deutschland Feiernden übernommen worden sei. Beide sprachen dem Halloween-Fest jedweden "spirituellen" Inhalt ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kirche, Feier, Halloween
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen
Berlin: Priester ruft Familie von Helmut Kohl bei Totenmesse zu Versöhnung auf
Religionswissenschaftlerin behauptet, Dutzende Islamisten umgepolt zu haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

36 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2006 17:06 Uhr von Gelassener
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DAS nenne ich christliche Toleranz!!! Da zeigen sie wieder ihr wahres Gesicht. Anstatt die Leute, die ja nun 'mal nur noch zum Teil der Kirche angehören, feiern zu lassen, wonach ihnen ist, würden sie das Fest am liebsten abschaffen. Sie merken offenbar nicht, dass sie sich mit ihrer dümmlichen Arroganz nach und nach selbst abschaffen. Die Austrittszahlen aus der Kirche sprechen für sich!
Kommentar ansehen
31.10.2006 18:15 Uhr von PF3198
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutsche sind Ami-hörig: Wenn es Amerikaner vormachen, werden Deutsche sicher auch Scheiße fressen.
Dies lässt sich am Umgang mit der Sprache und den Besucherzahlen der Kinos eindrucksvoll nachweisen.
Dies ist das Ergebnis einer jahrzehntelangen Zerstörung jeglichen Nationalbewusstseins.
Langsam erwacht ja so machner, aber meiner Meinung nach ist es schon zu spät.
Kommentar ansehen
31.10.2006 18:16 Uhr von rumi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
leider haben sie recht: Also ich tu es ja wirklich nicht gerne, aber in diesem einzigen Punkt muß ich wirklich der Kirche recht geben. Nicht daß ich den Kindern den Spaß nicht gönne.. aber Halloween ist doch für die meisten nur ein weiterer Anlaß, Geld zu verdienen oder zu saufen. Ohne daß man die eigentlichen Grundlagen des Festes, die sich auf Deutschland gar nicht übertragen lassen, kennt, sollte man dieses Fest nicht einfach des Feierns wegen übernehmen.
Kommentar ansehen
31.10.2006 18:22 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*rumi zustimm*: Also beste Lösung: Halloween verschieben auf eine Woche später! (oder abschaffen/verbieten....)
Kommentar ansehen
31.10.2006 18:34 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ähhhmm unwissende: Halloween war früher mal ein heidnisches Fest..

Die Amis haben es nur kommerzialisiert.
Die Heiden waren den Christen ja schon immer n Dorn im Auge das hat hier diesmal nix mit Amerika zu tun..

Tod allen Religionen...(ausser dem Buddhismus) ;-))

Mfg jp
Kommentar ansehen
31.10.2006 18:38 Uhr von Doktor Cox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
von jemandem mit 666 erwarte ich auch nichts ander: es.

Ich muss sagen der Sinn von Halloween ist einfach verloren gegangen und ich finde auch die meisten benutzen das nur um zu saufen und das ist nervtötend.

Sicher hätte die Kirche das auch etwas diplomatischer formulieren können
Kommentar ansehen
31.10.2006 18:40 Uhr von Dr. Colossus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja warum: fällt halloween bloß auf nen christlichen feiertag? vielleicht weil die christen das damals heidnische fest mit ihrem eigenen feiertag belegt haben (für weihnachten, ostern etc. gilt das gleiche), um es abzuschaffen? scheiß scheinheiliges christengetue. darüber hinaus finde ich halloween aber auch doof :)
Kommentar ansehen
31.10.2006 18:52 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich will ja nicht klugscheissen: aber dass sind drei verschiedene Termine.
Die Evangelen feieren den Tag des 31. Oktobers
Die Katholen den Tag des 1. November
und dann ist da der Vorabend von Allerheiligen, also der "All Hallow´s Eve".
Halloween wird also nicht anstelle von einem der zwei anderen Terminen gefeiert sondern nur zusätzlich.
Kommentar ansehen
31.10.2006 18:56 Uhr von Bibi66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*grübel*: Dachte immer Halloween geht auf die Kelten bzw. Samhain zurück. Und nicht auf die Amis (dann wohl eher auf die keltischen Auswanderer, also Iren usw.). Aber da gibts wohl, wenn ich mich recht entsinne, verschiedene "Entwicklungsgeschichten".

Und die Christen haben diesen Tag halt in Ihrer Religion übernommen um andere religiöse Gruppen (bspw. eben die heidnischen keltischen Stämme Irlands) quasi zu assimilieren (hihihi irgendwann rennt Papa Ratze rum und gröhlt "Wir sind Borg, Widerstand ist zwecklos").


Ist bei anderen christlichen Feiertagen wie bspw. Ostern (Beltane) oder Weihnachten oder Erntedankfest, Christi Himmelfahrt, Happy Cadaver usw. fallen sonderbarerweise auch irgendwie immer mit irgendwelchen heidnischen Festen aus der "Gründerzeit" des Christentums zusammen.

Wenn wir jetzt in Deutschland den Thanks-Giving-Day feiern würden, den 4 Juli oder so... dann könnte ich PF3198 wohl zu recht Recht geben.
Aber nur weil die Tschengbengs aus Halloween nicht nur ne Filmreihe gemacht und das Fest kommerzialisiert haben bis zum geht nicht mehr (wie so vieles andere auch... frei nach der Devise "bigger, better, faster") und das auch in Deutschland gefeiert wird, auch wenns vor 25 Jahren noch nicht so nen Zulauf hatte wie heute, jetzt zu sagen, die Deutschen wären amihörig....

Man kann vielleicht sagen, die Deutschen sind blöd... aber amihörig? Das ist vielleicht etwas weit hergeholt.

Und was ist mit zerstörtem Nationalbewusstsein? Wer sein Nationalbewusstsein (oder das was gewisse Leute dafür zu halten scheinen) für zerstört hält (woran natürlich, wie üblich, "die anderen" schuld sind)... Nun ja... Diese Leute sind in der Regel blöder als blöd. Eigentlich nur paarweise und mit einer Wäscheleine im Garten zum Wäschetrocknen zu gebrauchen (hab da mal so nen Videoclip gesehen *lol* Hab leider den Link nicht mehr. Gehört ja auch nicht hierher).

Noja, mal Abendessen machen Ente mit Reis...

Hasta Luego
Kommentar ansehen
31.10.2006 18:59 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja und? Dann ist es halt kein christlicher Feiertag mit spirituellem Inhalt, sondern eine Art Geister-Fasching. Aber warum sagt der Bischof das extra, das weiss man doch... ok, ist eine Konkurrenz zum Reformationstag, aber da man den eh´ nicht feiert, ist das doch auch egal. Sogar der Weihnachtsbaum soll eine heidnische Erfindung sein, glaube ich mal gehört zu haben.
Kommentar ansehen
31.10.2006 19:03 Uhr von real.stro
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Dreck: Brauchen wir denn wirklich von aussen eingeschleppte Erpresserbräuche um zu feiern. Da ziehen kleine Kinder durch die Häuser und versuchen in Schutzgelderpressermanier (entweder du gibst mir etwas, das mir gefällt, oder ich tu dir etwas, was dir nicht gefällt!!!!) ein paar Süßigkeiten zu bekommen. Was soll das für ein Brauch sein? Feiern ist was anderes und Feiern auf Kommando sowieso nur Krampf. Da schließe ich die sogenannten christlichen Feiertage auch mit ein. Übrigens, bekommén in Deutschland arbeitende Moslems eigentlich Weihnachtsgeld.....?
Kommentar ansehen
31.10.2006 19:10 Uhr von grandmasterchef
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da gibts eine passende south park folge zu.

"wir müssen unsere korn-kräfte einsetzen".

nech? ^^
Kommentar ansehen
31.10.2006 19:20 Uhr von MRPink
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal abgesehen davon ob christlich, heidnisch oder nicht stört mich helloween extrem.

da wird einfach ein fest aus amerika übernommen ohne das für uns irgendwie eine tradition oder sonstiges dahintersteckt. die amis können es ruhig feiern. machen das ja schon sehr lange aber hier in deutschland wird das einfach so übernommen, wird groß werbung für gemacht ohne das wir damit was anfangen können. das ist einfach nur kommerz pur. da sieht man was amerika für eine macht hat und das macht mir angst. irgendwann feiern wir noch mit dennen den unabhängigkeitstag am 4. juli.
Kommentar ansehen
31.10.2006 19:26 Uhr von logisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lasst doch die Leute ihren Spass: Fasnacht war bestimmt auch mal ein heidnisches Fest. Und woher so eine gelegenheit zum Feier kommt ist doch eigentlich egal. Wenn jemand die ganze Zeit nur argumentiert die sei ein Ami Fest, man würde alles nachmachen der leidet an einem Komplex. Es wird ja niemand gezwungen mit zu machen, und es ist eh ein Kinder Fest, zumindest wie ich das jetzt hier mitbekomme.
Kommentar ansehen
31.10.2006 19:45 Uhr von horror1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lustiger: weise sind ALLE christlichen feiertage heidnische feiertage .
Kommentar ansehen
31.10.2006 20:04 Uhr von Andib
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@horror1: Man könnte glatt annehmen da stecke System dahinter ;) Ein Schelm wer böses dabei denkt ^^
Kommentar ansehen
31.10.2006 20:05 Uhr von El Damiano
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann oute ich: mich mal:
"Ich finde Halloween cool! Und das ist auch gut so!" :-P

Zum Thema Kommerz:
Was ist denn bitteschön der Valentinstag?
Wurde der nicht auch von den Amis übernommen?
Hat der einen christlichen Sinn?
Und der Vater.- und Muttertag haben auch nichts mit Religion zu tun.
Und das an Ostern der Osterhase steht habe ich nie in der Bibel zu lesen bekommen...hmm... *grübel

Alles Geldmacherei.
Aber so ist das nunmal. Und niemand wird gezwungen sich anzuschliessen und Kohle auszugeben.

Und was soll einem denn schon ein kleines Kind antun wenn man keine Süssigkeiten hat oder die Tür nicht aufmacht? ==> @real.stro
Kommentar ansehen
31.10.2006 20:25 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Halloween ist bei weitem nicht so nervig wie dieser scheiß Karneval, der hier in Deutschland monatelang läuft!
Kommentar ansehen
31.10.2006 21:06 Uhr von logisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@milano: So ist der lauf der Dinge, alles ist in einer umwandlug oder verwandlung. Ist ja nichts schlimmes dabei.
Und die Kirche hat bestimmt nicht darüber verfügt, das man sich zu Fasnachten verkleidet.
Hauptsache die Kinder haben ihre freude, und den haben sie, solange es ihre Eltern ihnen nicht verbieten
Kommentar ansehen
31.10.2006 22:19 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimyp: "..bei weitem nicht so nervig wie dieser scheiß Karneval, der hier in Deutschland monatelang läuft!"

:D

*unterschreib*
Kommentar ansehen
31.10.2006 22:40 Uhr von SunSailor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Helloween ist *nicht* Amerikanisch: Ich weiss, dass mein Vater bereits als kleines Kind Helloween gefeiert hat, in irgendeiner Form muss das aus ungarischer Richtung kommen, denn bei uns leben viele Aussiedler aus der Gegend, die den Brauch maßgeblich bestimmt haben. Denke, so ist das Fest auch nach Amerika gekommen, wobei Wikipedia Irland als Ursprung nennt.
Und nein, ich sehe auch keinen Zusammenhang zu christlichen Traditionen und das ist es, was ich an Helloween so schätze. Für mich ist das der Feiertag des schwarzen Humors, nicht mehr und nicht weniger.
Kommentar ansehen
31.10.2006 22:58 Uhr von supermeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ real.stro: Deswegen heißt es ja Dreizehntes Monatsgehalt, Weihnachtsgeld gibt es nicht.

Ob jemand das keltische Fest mit amerikanischem Namen Halloween feiern möchte soll doch jedem selbst überlassen bleiben. Ich mags auch nicht, ja und?

Die Kirchlichen sollen sich mal nicht so aufregen, wenn zu Ostern Eier gedealt werden sagen sie auch nichts, und das ist auch ein heidnischer Brauch. Nur von den Christen übernommen.

Und wenn im südlichsten Bayern, Österreich oder Tirol die Leute mit Hexen- und Dämonenmasken, sowie mit Glocken behangen lostoben um den Winter und die Dämonen zu vertreiben regen sie sich auch nicht auf, teilweise dies sogar mit Segen der Kirche.
Kommentar ansehen
01.11.2006 00:41 Uhr von Big-Sid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Milano: "Warum kann diese Feier nicht nach den kirchlichen Feiertagen gefeiert werden und Du sprichst von Toleranz?"

lol ZEugt von sher guter Informtionsammlung deinerseits.

Halloween=All Hallows Eve. Für den nicht-englisch-könnenden: Abend vor Aller Heiligen. Jetzt sag mir bite wieso man das an nem anderen TErmin feiern sollte. lol


Und hör mir blos auf mit evangelischen feiertagen und son Scheiß. Wenn nen katholischer war, hatten immer alle frei, aber wenn die ollen evangolen was hatten, dann haben nur die freibekommen. also: pssst. Oder feiertage allgemein. NAchher kommen wieder diese ganzen verdammten Westfalen und fallen hier ein: Der Vandalentag.
Kommentar ansehen
01.11.2006 07:28 Uhr von Eisbaer_23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Big-Sid: "Und hör mir blos auf mit evangelischen feiertagen und son Scheiß. Wenn nen katholischer war, hatten immer alle frei, aber wenn die ollen evangolen was hatten, dann haben nur die freibekommen. also: pssst."

Das geht aber auch in die andere Richtung: wenn hier im Norden evangelische Feiertage waren hatten alle frei und bei den vielen zusätzlichen katholischen Feiertagen nur die Katholen.
Kommentar ansehen
01.11.2006 10:22 Uhr von Big-Sid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eisbär: Ich komme ausm Norden. ;)

Refresh |<-- <-   1-25/36   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?