31.10.06 15:57 Uhr
 175
 

Nordkorea signalisiert wieder Verhandlungsbereitschaft

Nordkorea scheint dem Druck, der durch die UNO-Beschlüsse nach dem Atomtest auf dem Land lastet, nicht mehr standhalten zu können: Eine Rückkehr an den Verhandlungstisch der so genannten Sechser-Runde wird noch für dieses Jahr erwartet.

Ein Außenamtssprecher aus Washington sagte, er erwarte konstruktive Gespräche, auch wenn Nordkorea bislang keinen Verzicht auf weitere atomare Forschungen in Aussicht gestellt habe, was er aber als Voraussetzung für fruchtbare Verhandlungen sähe.

Auch international wurde die in Peking bekannt gewordene Nachricht begrüßt. Japan, das besonders hart auf den Atomtest reagiert hatte, zeigte sich noch sehr skeptisch, ließ jedoch Spielraum für Gespräche erkennen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nordkorea, Verhandlung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oregon/ USA: Mann tötet mit Messer zwei Männer in Straßenbahn
Afghanistan: Zwei Bomben explodiert - 20 Todesopfer
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2006 16:12 Uhr von HunterS.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kim Jong Il: Sollte sich nicht von Menschen mit Atomwaffen verbieten lassen, selbst Atomwaffen zu besitzen. Der Mann soll an seinem Programm fest halten, immerhin stellt er damit eine kleine Opposition in dieser "demokratischen" Welt dar...

PRO IRAN
PRO LIBANON
PRO NORD-KOREA

Gotta Nuke em all!
Kommentar ansehen
31.10.2006 16:14 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hier mal ne doku über die hungernden kinder: von nordkorea..

das video ist verdeckt gedreht wurden und zeigt die katastrophalen umstände dort (ist aber englisch.. wobei die bloßen aufnahmen schon "interessant" sind)

hab bis jetzt nur die ersten parr minuten geguckt und standen schon die tränen in den augen

http://www.alciada.net/...

guckt euch das bitte mal an, vor allem die jenigen die meinten, das man nordkorea plattbomben sollte und damit noch mehr menschen in den hunger/tod reisst

mfg
exe
Kommentar ansehen
31.10.2006 17:35 Uhr von Doktor Cox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@exekutive: Ich respektiere deine Meinung voll und ganz und finde gut das du Leute inklusive mir die gerne mal direkt sagen Bombt sie alle weg Nicht direkt als Nazis beschimpfst.

Deshalb werde ich nichts hetzendes sagen da ich weiss wie schlimm solche Bilder sind.

Das Geld was die in Atomprogramme stecken wäre bei der Bevölkerung weitaus besser angebracht.

Aber Diktatoren haben eh meistens nen Ballen Stroh im Kopf.

Aber überall auf der Welt hungern Kinder.Aber statt sich darum zu kümmern hat komischerweise fast jeder in solchen Ländern ein Sturmgewehr oder so.

Kranke Welt.Was ich jetzt nicht auf Nord Korea beziehe mit den Waffen
Kommentar ansehen
31.10.2006 17:49 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was denn nun? Das is ja die reinste Verarschung da in Asien. Verhandeln - Atomtest - wieder verhandeln muit besserer Ausgangssituation. Wann erkennt Kim Jong Il endlich, dass niemand ihn angreifen wird wenn er das Atomprgramm fallen lässt und endlich eine freidliche Lösung erreicht wird? Und zwar ohne dass wieder Typen nach Südkorea rennen und da die Minister umbringen oder irgendwelche Flugzeuge sprengen.

Naja, fangt mal wieder an zu verhandeln wegbomben kann den Il ja immer noch.
Kommentar ansehen
01.11.2006 00:25 Uhr von CommonSense
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Katz und Maus: Das gleiche Katz- und Maus Spiel wie beim Iran,
man schafft Tatsachen, dann verhandelt man, dann weigert man sich, dann signalisiert man wieder
Verhandlungsbereitschaft und die USA machen eh nix (gottseidank?), da die ja im Irak beschäftigt sind

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Manchester: Rock am Ring verbietet Wasserflaschen
Verfassungsschutz: Szene der Reichsbürger umfasst 12.600 Menschen
Debakel beim G7-Gipfel - Verweigert Trump die Abschlusserklärung?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?