31.10.06 15:47 Uhr
 875
 

ADAC: Dieselfahrzeuge meist günstiger als vergleichbare Benzin-Fahrzeuge

Trotz höherer Anschaffungskosten können Diesel-PKW meist einen deutlichen Kostenvorteil gegenüber ihren Benzin-betriebenen Konkurrenten erzielen. Dies ergab eine Studie des ADAC.

Mit zunehmender gefahrener Kilometerzahl wird der Vorsprung entsprechend größer, heißt es in dem veröffentlichten Ergebnis. Als Beispiel wurde ein Passat angeführt, der als Diesel-Version bei 15.000 km Laufleistung eine Ersparnis von 4,2 Cent pro Kilometer brachte.

Die Berechnung des ADAC basiert auf einer vierjährigen Nutzung des Fahrzeugs. Mehr als 1.200 Modelle wurden für den Vergleichstest unter Berücksichtigung aller anfallenden Kosten herangezogen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Benzin, ADAC, Diesel, Fahrzeug
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Rückreise-Tsunami": Hier gibt´s am Wochenende Stau
Nach jahrelanger Entwicklungsarbeit wird iCar von Apple gestrichen
Dresdener Firma entwickelt Kraftstoff aus Kohlendioxid und Wasser

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2006 15:51 Uhr von ted1405
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
4,2 Cent ? pro was?

Gesamt, pro Jahr oder etwa pro Kilometer?

"Gesamt" wäre jedenfalls ziemlich lächerlich.
Kommentar ansehen
31.10.2006 16:23 Uhr von falkz20
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pro Kilometer um 4,2 Cent kostengünstiger: das wichtigste an der news wurde nicht geschrieben. sehr schlecht!
Kommentar ansehen
31.10.2006 18:20 Uhr von Coolhand44
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das nächste Auto ist ein Diesel. Ganz klar.
Kommentar ansehen
31.10.2006 18:27 Uhr von Tasko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ hostmaster: Aber für die paar hundert Euro weniger Steuern beim Benziner kann man auch ´ne Weile fahren...
Mein nächster wird wohl auch dieseln. Das hängt aber auch davon ab, ob es von einem gescheiten Hersteller ein gescheites Auto mit einem gescheiten Motor gibt...:-)
Kommentar ansehen
31.10.2006 18:46 Uhr von Slippy01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon lange bekannt: Das ist ja eigentlich nichts neues. Das war auch schon so vor 20 Jahren.
Was meiner Meinung aber nicht gesagt wurde, das der Dieselpreis im vergleich zum Benzinpreis stärker angezogen ist.
Kommentar ansehen
31.10.2006 20:39 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Slippy01: Na ja, vor 20 Jahren hatten Diesel-Pkws noch bei weitem nicht die Leistungsfähigkeit und den niedrigen Verbrauch heutiger Diesel Autos!
Das war wirklich noch ne Qual!
Kommentar ansehen
01.11.2006 23:11 Uhr von ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leistung: Vor 20 Jahren hatte ein Mercedes Diesel 92 PS. Das reicht mir heute noch vollkommen. Das schöne: Das elende harte Nageln heutige Diesel hatten die schönen Vorkammer-Diesel noch nicht. Eine richtige Ohrenweide ist das !!
Kommentar ansehen
02.11.2006 17:20 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also mein: nächstes auto wird mit erdgas fahren und einen zusatz-diesel-tank haben. einen benziner kann man sich echt nicht mehr leisten.
Kommentar ansehen
03.11.2006 12:38 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rechenkönige! Ist das jetzt wirklich eine News? Ist da was neues dran?

Tolle Studie...
Kommentar ansehen
04.11.2006 19:24 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pro Diesel: Ich fahre seit Jahren Diesel und bin zufrieden. Meine A-Klasse braucht je nach Fahrweise zwischen 4 und 6,5 Liter.
Kommentar ansehen
04.11.2006 22:53 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das sind ja wirklich brandaktuelle Erkenntnisse - damit hätte ich nicht gerechnet!
Kommentar ansehen
05.11.2006 13:12 Uhr von Shaft13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: Nur das der Adac eine ziehmlich komische Rechnung gemacht hat.

Die Anschaffungskosten wurden dort nämlich absolut gar nicht beachtet.

Der ADAC denkt, wenn das Dieselauto 3000 Euro mehr kostet, bringt der Wiederverkauf 3000 Euro mehr und somit brauchen wir den nicht mit einzubeziehen.

Dadurch wird die ganze ADAC Rechnung falsch.
Denn Wiederverkauf ist Glückssache,was man da rausbekommt.
Zumal man eh fast nie das bekommt,was man sich selber vorstellt.

Deswegen sind viele Benziner deutlich günstiger als der ADAC darstellt.

Glaube der neue Golf mit TSI Technik wird laut ADAC nach 15t KM teurer als der Diesel.
Dies ist aber völliger Blödsinn. Die Wahrheit sind 30t KM.
Nuzr werden dank dem ADAC viele,viele Leute sich das teurere und sogar lansgamere Auto zulegen.
Kommentar ansehen
06.11.2006 23:56 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also der Unterhalt und der Verbauch sind vielleicht niedriger. Aber nicht, wie die Überschrift suggeriert, der Anschaffungspreis.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?