31.10.06 14:36 Uhr
 517
 

Handel mit gefälschten Domains floriert dank Onlinepiraterie

Betrüger im Internet interessieren sich zusehends für Domains, die Bank-Webadressen ähneln. Da gefälschte Webadressen auffallen könnten, bringen ähnlich klingende Domain-Namen so einen großen Mehrwert für Phisher.

Domains wie citi-bank.com und bankofamerica.com werden auf Sedo angeboten, so Mikko Hyponnen, Sicherheitsexperte bei F-Secure. Dabei machen sich viele Betrüger die unterschiedlichen Schreibweisen von Internetadressen zu Nutze.

Abhilfe schaffen sollen die neuen Browserversionen von Microsoft und Firefox. Bei diesen ist eine Warnfunktion integriert, die den User vor gefälschten Webseiten schützen soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: aidzdotnet
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Online, Handel, Domain
Quelle: www.pressetext.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa
Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?