31.10.06 09:55 Uhr
 618
 

Exportmesse in Guangzhou (China) bringt Verträge im Wert von 34 Mrd. Dollar

Die zweimal pro Jahr stattfindende Chinese Export Commodities Fair (CECF) in Guangzhou endete am Montag mit Abschlüssen im Wert von rund 34,06 Milliarden US-Dollar (rund 27 Milliarden Euro).

Nach dem Sprecher der CECF, Xu Bing, war dies 5,7 Prozent mehr als im Frühjahr und bedeutete eine 15,7-prozentige Steigerung gegenüber dem Vorjahr.

Weiter führte er aus, dass 192.691 Kunden aus 212 Ländern diese Messe besuchten. Die Europäer stellten mit 11,59 Mrd. Dollar Umsatz den aktivsten Kundenkreis.


WebReporter: Metzner
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Dollar, Vertrag, Wert, Export
Quelle: english.china.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Jobcenter fordert von Bettler ein Einnahmenbuch
Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"
Prozess: Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Haft für Anton Schlecker

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2006 09:16 Uhr von Metzner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist eine Messe, auf der so ziemlich alles zu kaufen ist. Natuerlich sind dementsprechend viele Hersteller in Guangzhou vertreten, Hotels auf Monate im Voraus ausgebucht,...
Und es ist eine der Messen, auf denen noch wirklich Vertraege unterschrieben werden.
Kommentar ansehen
31.10.2006 11:41 Uhr von anisation
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das sind etwas weniger als 27 Milliarden Euro, nach aktuellem Kurs.
Kommentar ansehen
31.10.2006 14:49 Uhr von metzner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Anisation: Sorry, Hast recht! Habe mich einfach vertan in der Eile.
Ist aber immer noch ein Haufen Holz...
Kommentar ansehen
31.10.2006 15:19 Uhr von anisation
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich müsste auch lange rumtelefonieren um die Kohle zu beschaffen *g*.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oralsex-Imitation mit Banane: Ägyptische Sängerin wegen Musik-Clip verhaftet
US-Präsident Donald Trump setzt Nordkorea auf Terrorliste
CSU-Vize: "Können nicht so lange wählen lassen, bis uns das Ergebnis passt"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?