31.10.06 08:34 Uhr
 499
 

Hennef: Tödlicher Unfall am Bahnübergang

Eine 77-jährige Frau starb bei einem tragischen Bahnunfall in Hennef (NRW).

Die Frau war bei geschlossener Schranke mit ihrem Rad einfach weiter gefahren, der Zugführer leitete sofort eine Notbremsung ein, doch der Zug erfasste die Frau noch mit 90 km/h. Sie war sofort tot.

Die Rentnerin, die in der Nähe des Bahnübergangs wohnte, machte einen geistig abwesenden Eindruck, als sie bei geschlossener Schranke über den Bahnübergang fuhr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: psytrance23
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Bahn
Quelle: www.rhein-sieg-anzeiger.ksta.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2006 06:44 Uhr von psytrance23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab den unfall mitbekommen und die Frau hatte trotz aller bemühungen nicht auf die Personen gehört die sie gerufen hatten. (Schrecklich)
Kommentar ansehen
31.10.2006 09:29 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieso tragisch? wenn sie bei geschlossener schranke ohne zu kucken über nen bahnübergang radelt?
und wenn die geistig verwirrt war, hat sie auf rad im strasenverkehr nichts zu suchen.
Kommentar ansehen
31.10.2006 10:03 Uhr von headhunterxp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tragisch: weil eine Person tot und mindestens eine Person traumatisiert. (Zugführer)
Kommentar ansehen
31.10.2006 10:20 Uhr von hubby
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in diesem Fall: sicher tragisch. Da gebe ich meinem Vorschreiber recht.
Wiederholt habe ich aber bei unserem Bahnübergang (Halbschranke) gesehen, wie Fahrrad, wie auch Mopedfahrer (innen) bei geschlossener Schranke drüber gefahren sind.
Da habe ich kein Verständnis und auch kein Mitleid. Leid tut mir nur der Zugführer, der traumatisiert sein dürfte.
Kommentar ansehen
31.10.2006 13:56 Uhr von die_königin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
77 jahre? war nicht von einer 70-jährigen die rede?
bin 5 minuten nach dem unfall dran vorbei gefahren... echt heftig!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?