31.10.06 08:21 Uhr
 7.550
 

US-Wahlcomputer wählen Republikaner statt Demokraten

Vor wenigen Wochen zeigte ein Sendung im US-Fernsehen, wie leicht Wahlcomputer manipuliert werden können. Bei den am siebten November stattfindenden Kongress- und Gouverneurswahlen werden sie dennoch eingesetzt. Doch schon jetzt gibt es Ärger.

In einigen Wahllokalen ist es möglich, seine Stimme schon bis zu 14 Tage vor dem Wahltag abzugeben. In Florida sei es jetzt aber öfters vorgekommen, dass die dortigen Wahlcomputer fälschlicherweise Stimmen an Bushs Republikaner zugesprochen haben.

Zum Beispiel habe ein Mann mehrmals den Demokraten Jim Davis gewählt. Auf dem Monitor erschien aber immer die Frage, ob man wirklich für den Republikaner votieren wolle. Erst nach der Bestätigung wird eine Stimme registriert, erklärten die Behörden.


WebReporter: DonDan
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Republikaner, Republik
Quelle: www.miami.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2006 08:28 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haha: genau wie in dem funclip wo der button immer hin und her wandert und am ende bush gewählt wird +g* man man die amis lassen sich so verarschen... hammer!
Kommentar ansehen
31.10.2006 08:43 Uhr von guesswho
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
immer gewußt: als wenn wir´s nicht alle schon immer gewußt hätten, wie dschortsch dabbeljuh präsident geworden/geblieben ist... ;-)

es lebe die demokratie!

auch wenn´s wahrscheinlich ein traum bleiben wird: ich wünsche mir, dass barack obama bei den nächsten wahlen kandidiert und dann präsident wird.
Kommentar ansehen
31.10.2006 09:19 Uhr von DJCray
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtig.

Siehe auch:

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
31.10.2006 09:29 Uhr von Pornstar1975
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
JaJa: alles was den Republikanern ahaden könnte wird ausgepackt,egal obs stimmt oder nicht
Kommentar ansehen
31.10.2006 09:48 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bleibt nur die frage ob das bekantwerde: etwas ändern wird
Kommentar ansehen
31.10.2006 09:55 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da lobe ich mir doch unseren guten, alten Stimmzettel auf dem man nach wie vor mit dem Kuli sein Kreuzchen macht.
Das einzige Problem dabei ist, dass mancherorts angeblich der Kugelschreiber recht stramm angeleint ist und bestimmte Felder damit gar nicht markiert werden können. ;-)
Kommentar ansehen
31.10.2006 09:55 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Demnächst auch hier: Hier werden diese netten Maschinen demnächst auch eingeführt,
was mich nicht wundert,da die hiesigen Parteien
( CDU;SPD) Angst haben sollten...

http://www.gerhard-wisnewski.de/...

Mfg jp
Kommentar ansehen
31.10.2006 10:02 Uhr von sacratti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hady: warst Du überhaupt schon mal wählen?
Dann wüsstest Du, dass nur mit Bleistift gewählt wird, jedenfalls in BW. Warum das so ist, konnte mir noch kein Wahlhelfer sagen, aber merkwürdig war das für mich schon immer.

Ansonsten, das Computer manipuliertwerden können, ist keine Frage, dass sie dennoch oder gerade deshalb eingesetzt werden, eigentlich auch keine Frage.
Die einzige Frage ist dann, warum wir uns das gefallen lassen. Da kommt mir immer wieder die Frage, wie die Juden im drittne Reich so lange alles über sich haben ergehen lassen. Man steht davor, sehenden Auges, und will es doch nicht wahrhaben.
Man macht vielleicht noch ein Spässchen und lacht darüber, bis der bittere Ernstfall eingetreten ist und aus den Wasserhähnen das Gas strömt.
Die grosse Koalition ist das Zyklon B der Neuzeit.
Kommentar ansehen
31.10.2006 10:26 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"fälschlicherweise"??!? NEIN: die wählen doch absolut das richtige, meine lieben amerikaner, die wählen ganauso, wie sie programmiert wurden. egal, was man eingibt, es kommt ein republikaner raus! ;)
Kommentar ansehen
31.10.2006 10:42 Uhr von - anonymous -
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sacratti: also hier sind auch kullis...

Und Zyklon B stammt aus der Neuzeit und inzwischen spricht man von Moderne.

Aber mal davon abgesehen find ich den Vergleich mit Zyklon B dann doch etwas unpassend. - Politisch nicht korrekt um es nett zu sagen.
Kommentar ansehen
31.10.2006 10:52 Uhr von identitaet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
War doch in der DDR auch so: Da gabs dann ein großes Feld zum Ja kreuzen und ein kleines für die, die Ärger wollten. Auf dem Computer läuft das dann halt so, dass nicht regimekonforme Verräter etwas öfter klicken müssen. Hätte der Robotron-Wahlcomputer sicher genau so gemacht.
Kommentar ansehen
31.10.2006 11:09 Uhr von Bewerter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Petition gegen Wahlmaschinen: Aus diesem Grunde müssen Wahlmaschinen hier verboten
werden!

Also an ALLE!!! Petition gegen Wahlmaschinen
unterschreiben!!!

http://itc.napier.ac.uk/...

50.000 Unterschriften werden benötigt.
Kommentar ansehen
31.10.2006 11:16 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das hatte ich mir schon gedacht denn kann ein komplettes Volk denn wirklich zur Hälfte aus Vollidioten bestehen, die Bush ZWEI MAL wählen?

Entweder ja, oder es wurde manipuliert.
Kommentar ansehen
31.10.2006 11:23 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Sacratti: Vermutlich habt ihr bei den letzten Bürgermeisterwahlen euer Kreuzchen noch in Stein gemeißelt.
Ach nee... Ihr habt bestimmt noch einen eigenen König von Gottesgnaden. Oder ist bei euch derjenige Chef im Ort, der die meisten Kühe im Stall stehen hat?
Schließe doch bitte nicht von deinem Kaff in BW, an dem die Erfindung des Kugelschreibers spurlos vorüber gegangen ist, auf den Rest der Republik!

Bei uns wird jedenfalls mit Kugelschreiber das Kreuzchen gemacht. Hab ich selbst schon einige Male machen dürfen.
Kugelschreiber sind schließlich "dokumentecht", was für einen Bleistift ja wohl kaum gilt.

Und was soll eigentlich der Mist mit dem Zyklon B? Geht´s noch?
Kommentar ansehen
31.10.2006 11:29 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bewerter: Ich würde bei der Petition auch gern unterschreiben, aber mir kommt die Adresse dort mehr als komisch vor.

Wieso heisst die seite auf der die Petition liegt http://itc.napier.ac.uk/ und nicht http://www.bundestag.de/ ?

.uk ?! Auf nem englischen Server?
Kommentar ansehen
31.10.2006 11:52 Uhr von Bewerter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ The_free_man: Das hätte ich erwähnen sollen, da die URL der Petition
wirklich ein wenig seltsam ist.

Hier die Auflösung (Zitat):
Das System "Öffentliche Petition" des Deutschen
Bundestages basiert auf einem System des Schottischen
Parlaments und den dort gesammelten Erfahrungen.
Im Rahmen eines Modellversuchs werden die
Internetseiten "Öffentliche Petition" vom International
Teledemocracy Centre an der Napier-Universität in
Edinburgh zur Verfügung gestellt.

http://www.bundestag.de/...
Kommentar ansehen
31.10.2006 12:15 Uhr von moritzkoeln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hady: es wird überall mit bleistift gewählt!
so hat man theoretisch die möglichkeit sein kreuzchen noch zu ändern und da sich der relativ stumpfe bleistift nicht durch das papier drückt, kann niemand sehen wen du gewählt hast

wenn das bei euch nicht so ist, solltest du dich lieber mal fragen, in was für einem kaff du lebst ;)
Kommentar ansehen
31.10.2006 13:20 Uhr von j.lissat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
petition: es würden sicherlich mehr dafür stimmen, wenn man nich seinen ganzen daten angeben müsste, so ist das ganze doch schon von vornherein zum scheitern verurteilt.
Kommentar ansehen
31.10.2006 13:40 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr: braucht nicht über die Amerikaner hetzten. Bei den letzten Landtagswahlen haben einige Stimmenauszähler keine "Lust" mehr gehabt und haben nicht mehr gezählt. Ich möchte gar nicht wissen, oder eigentlich doch, wieviele Zettel bei uns umgeleitet werden.
Kommentar ansehen
31.10.2006 14:20 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
anonymous: übrigens ist Zyklon B eine Erfindung der Moderne und wir leben heute in der Postmoderne, oder sogar schon eine Epoche weiter...

/klugshicing
Kommentar ansehen
31.10.2006 15:11 Uhr von ylarie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@moritzkoeln: Also bei uns in Neustadt bei Hannover wird auch mit einem Kuli das Kreuz gemacht!

Ich weiß ja nicht,wie bei Euch die Wahlen abgehen, aber wie kann ein anderer am Durchdrücken erkennen, wo ich mein Kreuz gemacht habe?

Machen da bei Euch alle ein Kreuz in den Malblock? ;)
Kommentar ansehen
31.10.2006 15:34 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die große Koalition wird demnächst: auch diese Wahlcomputer bei uns einführen.

Frau Merkel hat sich beim Besuch von Bush in Meck/Pom schon die Lieferanten geben lassen. Die Programmierung läuft schon auf vollen Touren!

Sarkasmus aus!

Der Wahlerfolg der Koalitionsparteien wird dann genauso "gesichert", wie der "Erfolg" von Bush!
Kommentar ansehen
31.10.2006 16:31 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bleistift vs. Kugelschreiber: Bei uns in OWL wird auch der Kugelschreiber benutzt.
Kommentar ansehen
31.10.2006 18:05 Uhr von pentam
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bleistift, kurze Leine & Durchdrücken? Hallo?!? Was habt ihr denn für ne Logik?
Ich weiß ja nicht wie bei euch gewählt wird, aber bei mir in Neuss bekommt man einen Zettel, den man dann in der Kabine lose auf einen Tisch legt und mit seinem Kuli da sein Kreuz macht.
Wie kann bei einem losen Zettel ein Seil zu kurz sein oder ein durchgedrücktes Kreuz drauf schliessen lassen, wo man es gemacht hat???

Und wählen mit Bleistift würde ich ja nun mal gar nicht machen. Wie hady schon richtig meinte ist es da mit "dokumentecht" nicht so weit...
Kommentar ansehen
31.10.2006 18:38 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ pentam: Die Sache mit dem kurz angeleinten Kuli war von mir auch nicht ganz ernst gemeint.
Der Rest aber schon!

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?