31.10.06 08:11 Uhr
 7.445
 

Dem unverbesserlichen Raser Peter Rauen (CDU) droht Aufhebung der Immunität

Der CDU-Bundestagsabgeordnete wurde nun zum siebten Mal beim zu schnellen Fahren erwischt. Da er in einem Fall zu Unrecht seinen Sohn als Fahrer des geblitzten Autos angegeben hatte, drohen jetzt harte Konsequenzen.

Die Staatsanwaltschaft will die Aufhebung der Immunität beantragen, dem Politiker blüht womöglich der Verlust seines Führerscheins: Das Foto des angeblich vom Sohn gesteuerten Fahrzeugs zeigte deutlich Rauen selbst am Steuer.

Rauen ist notorischer Raser, er brachte es schon auf 21 Flensburger Strafpunkte und durfte auch schon einmal an einer Nachschulung teilnehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gauthier
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: CDU, Raser, Aufhebung, Immunität
Quelle: www.bild.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Mississippi/USA: Acht Tote bei Amoklauf
Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2006 08:34 Uhr von smou81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abschaffung der Immunität: Meiner Meinung nach sollte Immunität abgeschafft werden. Sind wir vor dem Gesetz etwa nicht alle gleich?!
Kommentar ansehen
31.10.2006 09:00 Uhr von crackie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@smou81: gleichheit? da glaub ich lieber an den osterhasen :)

so ist das halt, wenn man sich saemtliche rechte selbst schaffen kann. da tun sich andere schwerer, bei einem bruch die person dafuer zu verurteilen.

mfg
Kommentar ansehen
31.10.2006 09:48 Uhr von fruchteis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Zeus35: Die Immunität hat für mich auch im Inland einen Sinn. Bei Herrn Rauen trifft es zwar einen, der wirklich Scheiße gebaut hat, aber kennen wir das nicht auch, dass jemand zu Unrecht einer Straftat verdächtigt wird? Da sollte schon bei Abgeordneten und anderen Politikern erst mal geprüft werden, ob die Anschuldigung auch berechtigt ist, denn da wird jeder weitere Schritt zum öffentlichen Schauprozess.

Dass diese Immunität auch missbraucht wird, das ist bekannt, aber wir können nicht jeden Politiker gleich per se verdächtigen, dass er die Immunität missbraucht.
Kommentar ansehen
31.10.2006 10:19 Uhr von - anonymous -
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zeus35: Das Problem ist die Gefahr, dass exekutive Organe im eigenen oder fremden Interesse rechtsstaatliche Institutionen mißbrauchen könnten um die Legislative zu kontrollieren.
Daran würde die Rechtsstaatlichkeit, welche eine wichtige Grundlage unserer Demokratie ist, zerbrechen.
Kommentar ansehen
31.10.2006 11:26 Uhr von florian.turm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@- anonymous -: und die selben exekutiven organe, die im eigenen oder fremden interesse rechtsstaatliche institutionen mißbrauchen knallen aber die hacken zusammen vor lauter respekt vor der immunität?

wenn schon jemand antritt, um die rechtsstaatlichkeit zu brechen, dann bricht der bestimmt auch gleich mit der immunität.

ich muss in diesem zusammenhang gerade an die bilder aus dem spanischen paralment - vor ein paar jahren - denken, als ein putschender offizier vor dem rednerpult mit seiner waffe hermfuchtelte.
Kommentar ansehen
31.10.2006 11:30 Uhr von Jack_the_Depp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fruchteis: JAWOHL JA ...

Ich bin dafür, daß bei allen Menschen

"...erst mal geprüft werden, ob die Anschuldigung auch berechtigt ist, ..."

UPS, das haben wir ja schon ....

" ... denn da wird jeder weitere Schritt zum öffentlichen Schauprozess."

O.K. dann wohl auch Immunität für Prominente und Manager großer Firmen ( Mannesmann - Prozeß ) ... ????

NEIN !! KEINE Immunität im Inland !!!!

Gruß

Jack the Depp
Kommentar ansehen
31.10.2006 11:32 Uhr von - anonymous -
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@florian.turm: Es ist ein großer Schritt zwischen dem Mißbrauch von gegebenen Rechten und dem Zuwiderhandeln.
Kommentar ansehen
31.10.2006 11:36 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
NPD & CDU: Jetzt bin ich wirklich mal gespannt ob die Aufhebung der Immunität eines CDU Bundestagsabgeordneten wirklich so schnell geht wie die des NPD MdL.
Kommentar ansehen
31.10.2006 12:06 Uhr von tobiasmz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit dem Aufkleber wär das nicht passiert: http://www.privateonly.com/...

:-))))
Kommentar ansehen
31.10.2006 12:08 Uhr von Stresstest-Dummy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krähen? wie heisst es doch so schön? eine krähe hackt der anderen kein auge aus. den ermittelden staatsanwalt sollte man lebenslang hinter gitter stecken.sowas aber auch.
Kommentar ansehen
31.10.2006 12:46 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist aber schon klar, dass fdas Rasen mit der Beantragung der Aufhebung der Imunität nichts zu tun hat.
Wegen dem Rasen wurde und wird auch weiterhin wie jeder andere auch bestraft.
Es geht um das Delikt der Veleumdung.
Er hat unberechtigt eine andere Person einer Straftat bezichtigt wider besseren Wissens.
Kommentar ansehen
31.10.2006 13:49 Uhr von reinhold_berlin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Freie Fahrt für freie Bürger ;-): Da wir aber weit davon entfernt sind, letzteres zu sein, kommt ersteres wohl auch nicht in Frage...
Kommentar ansehen
31.10.2006 14:49 Uhr von =Xel=
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immunität im Inland: hat durchaus ihre Berechtigung.
Jeder der in Geschichte ein bisschen aufgepasst hat sollte wissen, was passiert, wenn man einfach die jenigen Politiker, die einem nicht in den Kram passen, verhaften lassen kann.

Das ist der Grund und meineserachtens nach auch ausreichend Begründung.

Immerhin kann die Immunität ja aufgehoben werden - dies ist einfach noch eine Blockade, die vor zu einfachem Machtmissbrauch schützen soll.

Natürlich könnte jemand, der seine Macht dazu verwenden würde andere zu verhaften / verhaften zu lassen auch einfach geltendes Recht brechen und diejenigen erschießen / erschießen lassen. Aber ohne die Immunität könnte eine Partei nötigenfalls wenigstens für kurze Zeit halbwegs legal aus dem verkehr gezogen werden - das ist so nicht ohne weiteres möglich oder zumindest nicht mehr rechtens.
Kommentar ansehen
31.10.2006 16:52 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Neiddebatte: Mein Gott... seid ihr wieder Neidhammel. Da nimmt es so ein hart arbeitender Bundestagsabgeordnete auf sich, im Dienste der Bürger über die Autobahn zu hetzen und ihr regt Euch gleich über die Immunität unserer demokratisch gewählten Volksvertreter auf.. typisch Deutsch! /*sarkasmus off (nur in Vorwegnahme eines vielleicht ernst gemeinten Postings....)
Kommentar ansehen
31.10.2006 17:07 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sofort: Ich frag mich was da so lange dauert.
Abschaffung der Immunität und Fahrerlaubnis weg.
Fertig. Da wird gar nicht disskutiert.
Denn der macht das immer wieder.
Kommentar ansehen
31.10.2006 20:35 Uhr von Weazle74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nochmal zu: dem ersten Kommentar:
wir SIND alle gleich vor dem Gesetz.
Nur manche von uns sind gleicher (vgl. Animal Farm). Wirklich neu ist das nicht. Die Immunität wird abgeschafft? Eher friert die Hölle zu. Das Selbstverständnis unserer Volksvertreter läßt das kaum zu. Laßt Ihn mal einen unschuldigen totfahren, oder besser zwei oder zehn. Der Aufschrei des pol. Gegners der die Chance zu Profilierung wittert wird enorm sein, die Lettern in der Bild 10cm groß ("ich hab die Schnauze Voll" Aufkleber werden in Auftrag gegeben). Herr Rauen wäre am Boden zerstört, und es wäre ja so furchtbar und er HATTE JA KEINE AHNUNG, wie schnell das alles geht.
Wie wäre es diesen Idioten an Bus&Bahn zu binden? Das hieße evt. Menschenleben zu retten.
Autos sind KEINE Waffen, aber Idioten Idioten.
Kommentar ansehen
01.11.2006 10:46 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weazle74 & Enny: Noch einmal,
es geht nicht ums Rasen.
Den Führerschein hat er schon verloren und auch als Politiker darf er nicht rasen.
Es geht darum, dass er einen anderen einer Straftat bezichtigt obwohl er es besser wusste.
Kommentar ansehen
01.11.2006 14:35 Uhr von sacratti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
xel: das ist zu weit hergeholt und hat mit Immunität nichts zu tun.
Niemand kann jemanden einfach so mir nichts dir nichts verhaften lassen. Die Immunität eines Abgeordneten ist hier also gar nicht nötig. Eine Anzeige führt in keinem Fall zu einer sofortigen Verhaftung, sondern zu Ermittlungen. Erhärtet sich der Verdacht im Laufe Dieser, dann kommt es zu einer Befragung, wird GEfahr im Verzug erkannt, wird ein Haftbefehl beantragt, der von einem Richter genauestens geprüft wird und erst dann kann eine Verhaftung erfolgen. Auch Festnahmen erfolgen i.d.R. nicht auf Grund einer Anzeige. Die Immunität hat also nur ein Ziel, die Betreffenden weitestgehend vor jedweder Verfolgung zu schützen. Ist eine Regierungspartei stark genug, kann sie auch bei schwersten Delikten die Verfolgung verhindern. Theoretisch- wohlgemerkt.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?