31.10.06 08:08 Uhr
 827
 

Barcelona: Gab es in Privatklinik noch im siebten Monat Abtreibungen?

In einem dänischen Fernsehbericht wurde am Sonntagabend gezeigt, wie einer Journalistin in der 32. Woche ihrer Schwangerschaft eine Abtreibung von einer Privatklinik in Barcelona angeboten wurde.

Der Chef der Krankenhausgruppe, Carlos Morin, sagte aus, dass die Klinik sich um alle Frauen kümmern würde, die in Deutschland, Dänemark oder England keinen legalen Schwangerschaftsabbruch mehr durchführen lassen könnten.

Die dänische Journalistin würde aber lügen, der habe man den Abbruch verweigert. Der dänische Gesundheitsminister Rasmussen will den spanischen Kollegen auf die Sache ansprechen. In Barcelona gibt es eine amtliche Untersuchung.


WebReporter: Gauthier
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Monat, Barcelona, Abtreibung
Quelle: wcm.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Paralympics-Star Oscar Pistorius wurde bei Gefängnisschlägerei verletzt
Moskau: Russischer Geheimdienst vereitelt angeblich Terroranschlag zu Neujahr
Österreich: Gasstation-Explosion fordert einen Toten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2006 09:55 Uhr von langa207
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auch wenn es eine krone news ist,scheint sie zu stimmen.
hier,(spanien)im tv,konnte man die daenin,mit versteckter kamara ausgeruestet,sehen wie ein arzt ihr sagten fuer 4000.-€ wuerden sie ihr das kind entfernen.
als grund fuer die abtreibung gab sie an sie haette sich von dem mann getrennt und jetzt wolle sie das kind nicht mehr.........


mfg aus der sonne
Kommentar ansehen
31.10.2006 10:05 Uhr von - anonymous -
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber Anders Fogh Rasmussen ist meines Wissens Premierminister und nicht Gesundheitsminister.
Krone-Fehler ^^
Kommentar ansehen
31.10.2006 12:28 Uhr von Gauthier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
- anonymous - Fehler;): http://www.ipicture.de/...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf
Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?