30.10.06 19:40 Uhr
 131
 

Anglistik exotisch: Tagung mit dem Thema "James Bond" in Bochum

"Warten auf Bond" - unter diesem für Anglisten eher exotischen Motto diskutierten Experten auf einer Tagung in Bochum im Kulturbahnhof Langendreer, auf Einladung der entsprechenden Fachbereiche der Universitäten von Dortmund und Bochum.

Jürgen Kramer beurteilt den Geheimagenten aus psychoanalytischer Sicht mit einem "Worst Case" in Bezug auf Bindungen. Das manifestiert er darin, dass die Bond-Girls grundsätzlich nur in einem Film zu sehen sind, danach folgt eine andere Filmfreundin.

Student Sebastian sieht in 007 einen potentiellen Selbstmordkandidaten: "Was macht so einer, wenn er mal in Rente geht? Dann lebt er nur von Erinnerungen." Zu den weiteren Themen zählte auch die "Ästhetik der Männlichkeit".


WebReporter: John_Sharp
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Bochum, Thema, James Bond, Tagung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Daniel Craig bestätigt, wieder James Bond zu spielen
Koblenz: Mann wollte Namen in James Bond ändern
Sean Connery in Trauer über verstorbenen "James Bond"-Kollegen Roger Moore

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Daniel Craig bestätigt, wieder James Bond zu spielen
Koblenz: Mann wollte Namen in James Bond ändern
Sean Connery in Trauer über verstorbenen "James Bond"-Kollegen Roger Moore


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?