30.10.06 18:01 Uhr
 1.615
 

Auto: Nachrüsten von fest eingebauten Navigationssystemen bei Mercedes möglich

Mercedes hat ein System entwickelt, mit dem man nachträglich ein Navigationssystem fest im Wagen einbauen kann.

Die Sprachausgabe erfolgt über die Lautsprecher des Wagens, zudem kann das System MP3-Dateien abspielen. Befestigt wird das Display über der Instrumententafel mithilfe einer Halterung.

Das Navigationssystem kostet je nach Ausstattung 517 Euro oder 690 Euro, zudem muss für den Einbau abhängig vom Fahrzeugtyp noch einmal mit 50 bis 100 Euro gerechnet werden.


WebReporter: urxl
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Mercedes, Navigation
Quelle: www.auto-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Audis für die Bayern-Kicker
Ab sofort härtere Strafen in Sachen Rettungsgasse, Handy am Steuer uvm.
Neue Gesetze und Regelungen 2018 (Kfz-Steuer, Winterreifen, eCall)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2006 17:14 Uhr von urxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine sicherlich interessante Variante, denn ein Wagen mit eingebautem Navi ist oft sehr viel teurer als ohne.
Kommentar ansehen
30.10.2006 19:14 Uhr von DobbyDumm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant: Viele Gebrauchte haben ja kein Navi drin. Gibts das nur für Mercedes? Ich finde ein fest installiertes Navi besser als eins von Aldi!
Kommentar ansehen
30.10.2006 19:36 Uhr von trench
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das system gibts in jedem baumarkt und heisst schraube(tm). damit kann man nahezu jeden gegenstand an einem amaturenbrett befestigen, und zwar dauerhaft. geruechteweise soll ein konkurrenzprodukt entwickeln werden, unter dem vorlaeufigen namen KLEBER(tm). details dazu werden in kuerze erwartet.

-> was fuer ein quatsch. man braucht echt nicht mercedes um sich die halterung des navis am amaturenbrett festzuschrauben. aber ne news warst wohl wert.
Kommentar ansehen
30.10.2006 19:51 Uhr von Rabbit Tec.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Trench: Daumen hoch !
Genau das habe ich auch gedacht !
Wahrscheinlich macht Daimler auf die Packung das Label "Sicherheit" oder "Umweltschutz" drauf und schon kaufen die Leute den Mist Millionenfach !
Kommentar ansehen
30.10.2006 21:53 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ganz: schön teuer !!!
517 Euro oder 690 Euro ??? haben die was an der Waffel ???
Kommentar ansehen
30.10.2006 23:18 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für 690 EUR das MB Command? Wenn die mir für den Preis das Mercedes-Benz-Command-System nachrüsten - nur zu, hätte nichts dagegen :-) .

Aber für ca. 249 EUR gibt´s auch schöne portable Navis, die man in andere Autos einsetzen kann.
Kommentar ansehen
30.10.2006 23:38 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einzeln kaufen: Das ist halt das Problem. Einzeln kostet die Technik und das Programm grade mal die Hälfte...
Kommentar ansehen
31.10.2006 01:38 Uhr von Mazzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
no_trespassing: da es sich nicht um das comamnd handelt is der preis wucher. du nase. das issen gewöhnliches pda ähnliches navi.
Kommentar ansehen
31.10.2006 08:01 Uhr von urxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@trench: Wenn wir mal lesen könnten, dann würden wir auch merken, dass nicht jedes Baumarktsystem in die Wagenelektronisch eingebettet ist, sondern eigene Spachausgaben hat. Aber lieber erstmal dumm rummeckern!
Kommentar ansehen
31.10.2006 10:02 Uhr von Rabbit Tec.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Urxel: Das Materiel, daß benötigt wird, um den PDA Sound auf den Autolautsprechern wiederzugeben, kostet 5-10 EURO !!
Das ist wahrlich keine Hexerei !
Kommentar ansehen
31.10.2006 13:31 Uhr von Mazzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja urxl: bist echt ein heller kopf. aber trotzdem so planlos wie no-trespassing.
Kommentar ansehen
31.10.2006 15:01 Uhr von MrWichtig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich verkaufe das auch und werde reich damit: Mal ganz im Ernstl. Die Einbindung in die Fahrzeugelektronik ist nun so aufwändig nicht. Das kaufe ich mir mit guten Materialien für 30 Eurich zusammen. Und dann den Garmin+ für 300 gekauft und zusammen für 590 Eurich verkauft. Schwupps habe ich mal eben 260 Eurich vor Steuern verdient. So einfach ist es Millionär zu werden.
Kommentar ansehen
31.10.2006 18:15 Uhr von Coolhand44
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Preislich noch ganz akzeptabel.

Zumindest für Mercedes Verhältnisse.

Dort kostet das leeren des Aschenbechers schon fast soviel.

;-)
Kommentar ansehen
01.11.2006 12:48 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn es: nicht zur abzocke wird, aber damit ist wohl zu rechnen.........leider
Kommentar ansehen
01.11.2006 22:53 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zu teuer; was lernt man daraus? Lieber ein billigeres Auto anschaffen, dann ist das Navigationssystem auch billiger....
Kommentar ansehen
01.11.2006 23:10 Uhr von ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Stellung69: Ich lerne daraus, daß ich bis auf weiteres meine alten Autos weiterfahre. Die Navigation besorgt der Gute Shell Atlas und für das gesparte Geld kauf ich mir was schönes !
Kommentar ansehen
02.11.2006 17:23 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ottokar VI: du sprichst mir aus der seele. diese navis sind dermaßen unnötig. der atlas ist um ein vielfaches billiger und die gesparte kohle kann man für was sinnvolles ausgeben.
Kommentar ansehen
03.11.2006 12:42 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und warum sollte ich? Es gibt unzählige gute mobile Geräte auf den Markt, die ich dann auch von Auto zu Auto mitnehmen kann!
Kommentar ansehen
04.11.2006 22:50 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja ich verwende immer noch die gute alte Landkarte - und die funzt:-)
Kommentar ansehen
05.11.2006 14:24 Uhr von -undercover-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aufwand: is doch ziemlich nervig. Oder sollte besser ein Fachmann machen und prompt muß man auch noch Arbeitszeit bezahlen und vielleicht noch material. Also ich weiß nicht. Dann doch lieber von vornherein mit drin oder man brauchs halt net.
Kommentar ansehen
06.11.2006 23:58 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer einen Mercedes fährt, dem istes verhältnisweise egal, ob er 200 € mehr dafür ablatzen muss.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?