30.10.06 18:41 Uhr
 4.548
 

USA: Bus von Jugendlichem geklaut - Er fuhr ordnungsgemäß und beförderte Fahrgäste

Am Wochenende hat ein 15-jähriger Junge von einem Messegelände in Orlando einen Bus gestohlen, mit dem er dann Haltestellen anfuhr.

Insgesamt 20 Kilometer war der Junge mit dem Fahrzeug unterwegs. Er nahm dabei mehrere Passagiere an Bord und verkaufte gar Fahrscheine. Einem Mitfahrer fiel auf, dass der Fahrer sehr jung aussah, weshalb er die Polizei verständigte.

Diese stellte fest, dass der Junge die gesamte Strecke ordnungsgemäß gefahren ist. Dies wurde auch von den Passagieren bestätigt. Auch der Junge zeigte sich selbstbewusst, obwohl ihm nun unter anderem eine Anklage wegen schweren Autodiebstahls droht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Jugend, Jugendliche, Bus, Fahrgast
Quelle: wcm.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Mississippi/USA: Acht Tote bei Amoklauf
Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2006 19:48 Uhr von 0Tina0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da kann man doch gleich dem Jungen einen Arbeitsplatz schaffen, kann ja immerhin was der Kerle ;-)

Scherz beiseite, Strafe muss sein.
Kommentar ansehen
30.10.2006 20:21 Uhr von HunterS.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tina: Wofür soll er bestraft werden? Welche Schuld muss er begleichen?
Kommentar ansehen
30.10.2006 20:22 Uhr von realdexter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol naja, was machst man auch mit einem Bus? Da würde ich auch Haltestellen anfahren und Tickets verkaufen..
Kommentar ansehen
30.10.2006 20:27 Uhr von Constantin Groß
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@HunterS. Wofür er bestraft werden muss???
Autodiebstal, Fahren ohne Führerschein... Mal abgesehen, dass man nochmal eine extra Klasse fürs Busfahren benötigt und er die Fahrgäste in Gefahr gebracht hat...
Kommentar ansehen
30.10.2006 20:34 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo Constantin Groß: Nur bitte keine übliche Strafe.
Eine mit sozialem Engagement. Altenheim, Krankenhaus, usw.
Denn eines scheint ja sicher zu sein: der Stöpsel wollte den Bus ja nicht klauen um ihn zu verkaufen. Er hat auch das kassierte Geld nicht behalten.
Er wollte ganz einfach Spaß haben.
Dass diese Art von Spaß nicht toleriert werden kann ist klar. Doch ihn jetzt zum Vorbestraften machen ist auch nicht richtig.
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
30.10.2006 20:35 Uhr von HunterS.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Consti: Nunja, fahren konnte er wie es aussieht, in Gefahr hat er auch niemanden gebracht, jedenfalls in keine größe als die, die allgemein im Straßenverkehr herrscht.
Der "kleine" wollte Busfahrer spielen und das hat er, wie es aus sieht, auch ziemlich gut drauf.
Er hat niemandem geschadet also brauch es auch keine Strafe, meiner Meinung nach.
Kommentar ansehen
30.10.2006 20:40 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Doch, Strafe muss sein! Aber kein Knast. Was würdet ihr denn sagen, wenn der Bursche mit dem Bus einen Unfall gebaut hätte, und Menschen gestorben wären? Dann wäre das Geschrei groß! Nur weil niemand zu Schaden kam, ist deswegen nicht nichts passiert. Aber man sollte den Jungen nicht einsperren, sondern ihm Gelegenheit geben, seine überschüssigen Energien sinnvoll auszuleben, und ihn, wie oben schon erwähnt, sozial beschäftigen.
Kommentar ansehen
30.10.2006 20:47 Uhr von indoxo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JustMe27: Hätte, wäre, wenn ... ist aber nicht.

Wenn ich der Richter wäre in diesem Fall, würde ich mir ein ebenso "kreatives" Urteil ausdenken.
Kommentar ansehen
30.10.2006 21:47 Uhr von yes-well
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Urteil= Strafarbeit beim Busunternehmen: Der Junge kann wohl Bus fahren. Und er möchte wohl auch Bus fahren. Er hat was falsch gemacht Ok das ist nicht der Streitpunkt. Nur sollte man ihm jetzt deswegen nicht die Zukunft versauen. Sozialstunden in Form von JEden Tag in diesem Busunternehmen Busse putzen. Auch beim Reparieren helfen.

Oder Bürokram. Und das für lange Zeit. Er hat das ja laut Quelle schoneinmal gemacht und man sollte ihm nun sagen pass auf du darfst mit Bussen arbeiten. Auf dem Hof auch rumfahren (zum waschen und auf den Parkplatz usw.) aber im Straßenverkehr erst nach deiner Führerscheinprüfung. Und eine Lehrstunde im Krankenhaus mit frischen Unfallopfer von Verkehrsunfällen wäre auch angebracht. Damit er sieht was alles passieren kann.

Nur wird er sich nicht davon abhalten lassen wieder Bus zu fahren. Nur muß man ihm behutsam beibringen das er das noch nicht darf und nicht in den Knast, weil danach macht er das 100%ig wieder.
Kommentar ansehen
30.10.2006 23:29 Uhr von S8472
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
strafe muss sein, basta: ich kann ja morgen auch mit 180 durch die stadt zur schule fahren, schließlich kann ich das.
wenn keiner zu schaden kommt, bekomm ich dann keine strafe?
Kommentar ansehen
31.10.2006 00:17 Uhr von doil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde sagen: der hat einfach zu viel GTA gezockt... xD

Mal schnell ein bisschen Geld verdienen durch Busfahren...
Kommentar ansehen
31.10.2006 00:49 Uhr von HunterS.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@S8472: "ich kann ja morgen auch mit 180 durch die stadt zur schule fahren, schließlich kann ich das.
wenn keiner zu schaden kommt, bekomm ich dann keine strafe?"

Öhm, ja, wenn ich das sagen hätte, definitiv nicht!
Kommentar ansehen
31.10.2006 01:51 Uhr von 1894
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@HunterS. Ich kann auch Auto fahren, habe aber noch kein Führerschein, schon zweimal nicht einen für nen Bus. Und hier in Deutschland würde man dafür auch bestraft !
Kommentar ansehen
31.10.2006 05:30 Uhr von frozen_creeper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man: ok eine kleine strafe muss sein, aber manche blasen hier wieder total überdreht auf....wollt ihr (die für harte strafe stehen) ihn jetzt etwa nach guantanamo verfrachten, "nur" weil er mal wie viele jungs busfahrer spielen wollte?
Kommentar ansehen
31.10.2006 06:54 Uhr von timoworld
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwerer Autodiebstahl: Logisch "schwerer" Diebstahl, war ja auch schließlich ein Bus ! :-)
Kommentar ansehen
31.10.2006 09:06 Uhr von Flyingfin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Catch me if you can - like ;): Erinnert doch stark an den Film oder, wie Leonardo DiCaprio als Schüler in einer Klasse erscheint, sich als Lehrer ausgibt, Hausaufgaben verteilt und sogar einen Elternabend einberuft :D
Kommentar ansehen
31.10.2006 11:38 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@frozen_keeper: Ich hoffe, Du meinst damit nicht mich. Ich verlange zwar Strafe, aber hier ist die (wie mein Vorrredner sagte) Kreativität der Richter gefragt. Die können sich doch so tolle Strafen ausdenken, die keinem wirklich wehtun (Da war doch erst kürzlich hier der Kerl, der seiner Familie das Weihnachtsessen ruinierte, und zu einem Festessen verurteilt wurde?)<--- Sowas entsprechendes wäre hier angebracht. Wie wäre es mit Arbeit als Fahrkartenkontrolleur, oder er putzt Busse...
Kommentar ansehen
31.10.2006 12:43 Uhr von syberspacer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
*looooool*: super lustig die news. :))
Der Junge gefällt mir.
Aber naja so jung ist er ja auch nicht mehr. Mit 15 Jahren darf man auch schon mofa fahren. Strafrechtlich muss ihm also auf jedenfall eine Strafe auferlegt werden.
Zivilrechtlich hingegen denke ich allerdings auch, dass er niemandem so wirklich einen Schaden zugefügt hat, er also hoffentlich keine überhöhte Geldstrafe zu zahlen hat.

@doil: Die Sache mit dem GTA könnte durchaus stimmen ;-)
Kommentar ansehen
31.10.2006 19:18 Uhr von -=Draven=-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vermutlich fuhr er besser oder gleich gut wie jemand der den
passenden Führerschein hat...
Den viele Besitzer vergessen danach schon direkt alle
Regeln... ok Busfahrer nicht unbedingt aber normale
Fahrer...

Strafe ja, zu hart nein würde ich sagen irgendwie bissel im Sozialen Bereich und fertig ;)
Kommentar ansehen
31.10.2006 20:30 Uhr von MMafio
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
grosser fehler: also ich finde ein grosser fehler wäre es ihn wie nen harten autodieb zu bestrafen. also ich sehe schon noch einen riesigen unterschied zwischen autodiebstahl mit gefährdung von andren personen (ob nun insassen oder fussgänger) und einer "autoleihung" mit schlechtem humor charakter.

strafe ok, aber ich bin wie Bipip dafür das er ne sozial engagierte strafe bekommt.weil es is ein unterschied ob er die fahrgäste vorsätzlich in gefahr bringt oder nur das risiko bestand das etwas passiert dann aber eher unabsichtlich und da ja uch NIX passiert ist sondern nur hätte, kann man den doch nich wie nen harten verbrecher behandeln.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?