30.10.06 14:28 Uhr
 792
 

Kalifornien: Gute Chancen auf Wiederwahl Schwarzeneggers

Von seiner Beliebtheitskrise im vergangenen Jahr scheint sich der Gouverneur von Kalifornien, Arnold Schwarzenegger, deutlich erholt zu haben. In letzten Umfragen hatte "Arnie" einen Vorsprung von rund 17 % auf seinen Herausforderer Angelides.

Zugute gehalten werden ihm vor allem seine konsequente Umweltpolitik sowie die Distanzierung gegenüber der Politik der Regierung Bush, die er sowohl in umwelt- wie in Irak-politischer Hinsicht offen kritisierte.

In seinem Bundesstaat Kalifornien setzte er zudem sozialpolitische und infrastrukturelle Vorhaben mit den Demokraten gemeinsam durch und gewann für seine neue politische Ausrichtung auch einige prominente Mitstreiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schwarz, Chance, Kalifornien, Arnold Schwarzenegger, Wiederwahl
Quelle: www.n-24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Terminator 6": Spielt Arnold Schwarzenegger einen Menschen?
Arnold Schwarzenegger kehrt zurück: Neuer "Terminator"-Film in Planung
Arnold Schwarzenegger foppt Donald Trump: "Ich glaube, er ist in mich verliebt"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2006 14:32 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als: gemäßigter Republikaner fährt er im Moment sehr gut. Seine Unterstützung und seine Unterschrift zu den Kyoto Protokollen haben ihn in den Umfragen Sympathiepunkte gebracht. Dann seine Anti Irakkriegs Reden und überhaupt die Distanz zu Bush.

Und wie im Artikel geschrieben seine Zusammenarbeit mit den Demokraten. Das hatte in Kalifornien selten geklappt.
Kommentar ansehen
30.10.2006 17:11 Uhr von horror1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: warum sollen auch schwarze und latinos wählen.
die kriegen ne putzstelle und gut ist.
als ob irgendein slumbewohner zur wahl zugelassen wird der nicht für schwarzenegger stimmt.
usa halt.
welcher normale mensch denkt denn das irgendein schwarzer einen rassisten wie schwarzenegger wählt lol.
und die träumer die denken das es einen unterschied macht ob ein republikaner oder ein demokrat an die macht kommt denen will ich nur folgendes sagen.
george bush senior (republikaner ex präsident) besitzt eine firma
american la farge und hillary clinton( demokrat und frau von bill clinton und anwärterin für das präsidentenamt) ist dort direktorin, na wie praktisch.
klar ist das zufall und sie ist auch bestimmt eine fähige direktorin und muss sich bestimmt nie nach den wünschen ihres bosses und politischen gegners richten .
diese firma war es übrigens auch die saddam hussein die bestandteile für das giftgas lieferte womit er die kurden killen lies die vater bush im stich lies nachdem er sie bestärkte im ersten golfkrieg gegen hussein zu revoltieren.

es gibt tatsächlich menschen die denken die usa ist ein freies und vorallem demokratisches land lööööööööööl
klar kann jeder versuchen präsident zu werden aber es werden nur die, die dafür ausgewählt werden .
man hat nur auf dem papier ne wahl aber nicht in echt.
es ist alles eine gemeinsame klicke,das ist auch klar denn sonst wären sie nicht so hoch protegiert worden.

durch die wahlcomputer ist es noch einfacher zu manipulieren und diese dinger gibts bei uns auch schon.
Kommentar ansehen
30.10.2006 18:24 Uhr von Doktor Cox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja Michael Moore Geschwätz: Ich kann das langweilige USA Bashing nicht mehr hören

Einerseits immer hier das MAUL aufmachen und sagen "Ihr seid Nazis" wenn man was gegen kriminelle Ausländer sagt aber auf der anderen Seite ALLE Bewohner der USA als Idioten abzustempeln tzzz sowas hat man gerne
Kommentar ansehen
31.10.2006 15:36 Uhr von ichaufklebstoff
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Doktor Cox: horror1 hat nicht das gesamte amerikanische Volk als Idioten abgestempelt. Er hat "nur" gesagt, dass es falsch ist zu glauben, Wahlen würden wirklich das Ergebnis bringen was die Bevölkerung gewählt hat. Und das ist auch richtig so.
Ausser bei kleinen "kommunalen" Wahlen wie hier bei uns, ist das doch überall ein abgekartertes Spiel.
und von wegen "Jaja Michael Moore Geschwätz"!
Wer wirklich glaubt in einer Demokratie zu leben wo alles nach dem "Willen des Volkes" zugeht, hat sich anscheinend völlig dieser Demokratur unterworfen und sich von neoliberalen Kreuzrittern, das Gehirn waschen lassen.
Gehe einmal mit offenen Augen durch die Welt und du wirst merken, dass er recht hat.

greetz
Kleba

P.S.: Für etwaige grammatikalische Fehler entschuldige ich mich, stehe ziemlich unter Einfluss von Medikamenten dummerweise, die machen etwas benebelt. Meinung stimmt aber trotz Benebelung.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Terminator 6": Spielt Arnold Schwarzenegger einen Menschen?
Arnold Schwarzenegger kehrt zurück: Neuer "Terminator"-Film in Planung
Arnold Schwarzenegger foppt Donald Trump: "Ich glaube, er ist in mich verliebt"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?