30.10.06 10:00 Uhr
 4.304
 

Airbus: Auftrags-Stornierung für A340-600

Zu den Problemen, die die Lieferverzögerungen beim Großraumjet A380 verursachten, bereitet nun auch noch ein weiteres Modell von Airbus Schwierigkeiten: Emirates stornierte einen Auftrag über zehn A340-600 wegen übermäßiger Unterhaltskosten.

Airbus konnte die Stornierung zwar nicht bestätigen, jedoch hatte der Vize-Chef von Emirates bereits den Kauf von Boeing-Maschinen anstelle der Airbus-Flugzeuge bekannt gegeben.

Außerdem prüft Emirates laut ihrem Chef die Möglichkeiten, beim in Planung befindlichen Jet 747-8 von Boeing eine höhere Passagierauslastung zu erreichen.


WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Auftrag, Airbus, Stornierung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2006 12:45 Uhr von ferry73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
standort deutschland: und wieder werden arbeiter auf die strasse gesetzt weil es die hochdotierte managerriege es nicht auf die reihe bekommt und sachen verspricht die unmöglich einzuhalten sind, sie es termine oder daten generell, verbrauch und gewicht etc.
mir tut es leid das die aufträge an dieses veraltete boing modell vergeben werden.

etwas anderes als technik kann deutschland doch nicht verkaufen, hier gibt es kein öl, kein gas und auch keine juwelen im erdreich. also wenn es die autobranche für den export nicht gebe dann sehe ich schwarz in die zukunft, maschinen bauen mittlerweile die chinesen genausogut und weit über die hälfte billiger.
amen
Kommentar ansehen
30.10.2006 13:35 Uhr von gehirntumor001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ferry73: "mir tut es leid das die aufträge an dieses veraltete boing modell vergeben werden."

Naja, ein bisschen weniger patriotismus ;-)

Boeing hat zurzeit nunmal eine deutlich bessere ausgangsposition als airbus und die flieger von boeing sind keineswegs veraltet. Der A340-600 hat als konkurrenten den B777-300ER und der verkauft sich zurzeit sehr viel besser, WEIL er einfach besser ist.

Naja ich hoffe das sich Airbus schnell wieder fängt. :-)
Kommentar ansehen
30.10.2006 18:10 Uhr von ferry73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
airbus contra boing: ich habe wiederrum gelesen, das die boing bei ihrer bewährten (nix neues) technik bleibt umd sozusagen die maschine einfach nur "streckt".
nach angaben von airbus, sei es der verbrauch oder unterhaltungskosten und auch die moderne technik, hinkt die boing weit hinterher.
wegen den nicht eingehaltenen versprechungen der führungsriege bei airbus sind leider die aufträge gen boing gegangen. trotz diesem enormen technikvorsprungs und angeblich niedrigerer betriebskosten, was leider immer wieder von neuem revidiert wird.
Kommentar ansehen
30.10.2006 18:27 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die besten Verkäufer von Boeing: sitzen doch im Management von Airbus.

Man sollte einmal prüfen, ob die vielleicht eine 2. Steuerkarte bei Boeing haben oder ob sie schlicht und einfach unfähig sind.
Kommentar ansehen
31.10.2006 01:43 Uhr von Rumpelstielzchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: ich hab´ meinen 320er auch storniert. Alle meine
Kumpels (Billy, Warren, etc.) finden auch das der nicht
so erbärmlich aussieht.
Kommentar ansehen
31.10.2006 08:20 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rumpelstielzchen: Stornieren war noch nicht nötig. Der wird doch erst 2008, 2009, 2010, 2011, 2012 ...... oder 2030 geliefert!
Kommentar ansehen
31.10.2006 10:14 Uhr von gehirntumor001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ferry73: Man mag sagen das die boeing flugzeuge technisch nicht ganz mithalten können. Das stimmt auch zu einem kleinen teil, nur das problem ist das eine fluggesellschaft nicht auf technische spielereien achtet, sondern auf kosten!
Hier punktet der B777-300ER aber so richtig, er ist günstiger zu betreiben (pro passagier) und hat deutlich weniger technische probleme (als A340-600).
Und meiner meinung nach ist die B777-300ER ein sehr schickes flugzeug.
Es haben sich schon mehrere fluggesellschaften kritisch gegenüber der A340-600 geäußert und ich meine, das auch cathay pacific seine bestellung damals storniert hat und umgestiegen ist.
Und virgin atlantic hatte zu anfang auch deutliche kritik an die A340-600 und virgin ist der größte betreiber dieses flugzeuges.

Was ich nur komisch finde, ist das man von lufthansa nichts negatives hört. Politik oder ehrliche zufriedenheit? :-)

Noch als kleine info:
Ich kann leider nicht die zahlen von airbus bekommen (als vergleich), aber boeing hat allein in diesem jahr schon 773 flugzeuge verkauft (und das jahr ist noch nicht rum).
http://active.boeing.com/...
Kommentar ansehen
31.10.2006 10:15 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Boeing wird mit Milliarden von den USA gestützt: da wird mit harten Bandagen gespielt,
was die Vergabe von Aufträgen angeht.

Warum Boeing nicht in die Schuhe kommt ist die Frage.

Insgesamt ein vielversprendes Projekt der EU,
wäre schade wenn es vor die Hunde geht.
Kommentar ansehen
31.10.2006 16:17 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
KillA SharK: "Insgesamt ein vielversprendes Projekt der EU,
wäre schade wenn es vor die Hunde geht. "

Und das m u ß vor die Hunde gehen, weil die Politik zu großen Einfluß auf die Geschäfte hat. Und Politiker können viel (jedenfalls, wenn man ihre Reden hört) aber eine Firma leiten und mit Geld umgehen, haben sie n i e gelernt! Wenn dann demnächst die ganze Firma, wie das Projekt, vor die Hunde geht, wird der Staat (also wir Steuerzahler) für den Schaden aufkommen müssen!
Kommentar ansehen
31.10.2006 19:13 Uhr von Slippy01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Grunde hat oppa recht. Als: die damalige Airbusführung den neuen Airbus in Frankreich bauen wollte, gabs ja Theater von der Politik und so wurde es unwirtschaftlicherweise aufgeteilt.
Diese Unwirtschaftlichkeit recht sich jetzt.
Aber vor die Hunde wird es wohl doch nicht gehen. Weil ohne Airbus hätte Boing ne Monopolstellung, und dann müssten die Fluggesellschaften noch mehr für die Flugzeuge zahlen, und das wissen sie.
Außerdem hat Emirates nur ein "Option über 10 weitere Maschinen " storniert. Also hatte Airbus diese Aufträge nie sicher. Viel schlimmer wäre wenn sie bei den 380 Aufträgen anfangen zu streichen, da Emirates ca 1/4 aller Bestellungen geordert hat.
Kommentar ansehen
31.10.2006 19:14 Uhr von Slippy01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bzgl. das sich Airbus wieder fängt. Airbus hat ja auch 8 neue Bestellungen vom neuen 380.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?