29.10.06 21:43 Uhr
 961
 

Holzminden: Schwein flüchtete in der Weser schwimmend vor dem Metzger

Heute Vormittag rief ein besorgter Passant bei der Polizei in Hameln an und teilte mit, dass er ein totes Schwein in der Weser liegend gesehen habe. Am Einsatzort wurde jedoch festgestellt, dass die Sau zum anderen Ufer schwamm.

Sie entzog sich der geplanten Verwurstung auf dem nahe gelegenen Schlachthof, indem sie im Schweinsgalopp vom Gelände rannte und in die Weser sprang. Sie hatte, bis die Beamten eintrafen, bereits etwa drei Kilometer schwimmend zurück gelegt.

Mit einem geliehenen Motorboot gelang es, das Schlachtschwein vorläufig zu retten und zum Schlachthof zurückzutransportieren, wo letztendlich sein Leben beendet wurde.


WebReporter: labor_007
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schwein, Metzger, Weser
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat Washington: US-Kampfpilot malt mit Kondensstreifen Penis in Himmel
Erfurt: 16-Jährige bewirft Baumpflegearbeiter mit Eiern
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sei Lottogewinn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2006 21:30 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat das Schwein mal richtig wörtlich "die Sau raus gelassen" und noch ein schönes Abenteuer am Todestag erlebt ...
Kommentar ansehen
29.10.2006 22:43 Uhr von kuehlingo69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das nenn ich doch mal selbsterhaltungstrieb! ne schwimmende sau gehört in den zirkus und nicht in den schlachthof :)
Kommentar ansehen
29.10.2006 23:01 Uhr von wernphil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Schwein gehabt: Schade, nach der tollen Nummer hätte das Schwein doch wohl das Gnadenbrot verdient gehabt.
Kommentar ansehen
30.10.2006 10:54 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein wunderbares Schwein hätte ich nicht geschlachtet. Hat sich tapfer gehalten und wird dann doch geschlachtet.
Kommentar ansehen
30.10.2006 14:18 Uhr von Seyke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
och nööööööööö ist das gemein!!!!! :o((

Das Schweinchen hätten sie doch zum Mediamarkt bringen können...
Kommentar ansehen
30.10.2006 14:45 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Fleischqualität: müsste recht hoch sein - angesichts der sportlichen Leistung. Allerdings dürfte die Sau noch unter ziemlichem Adrenalinhochwasser gestanden haben - und das mindert die Qualität wieder deutlich.
Kommentar ansehen
30.10.2006 16:16 Uhr von Wildchild
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
neiiiiiiiiiiiiiiiiiiiin!!! Dann rettet man das Schwein, um es gleich danach zu schlachten. Aber so ein intelligentes Tier ist eben nur dazu da um gegessen zu werden tz...Ich finde diese Tiere sehr intelligent, die armen Viecher merken aber schon sehr früh was mit ihnen passieren wird...Bei uns in der Schweiz ist auch einmal ein Rind aus dem Transportwagen abgehauen, aber als man es wieder einfing hat man ihm das Leben geschenkt.
Kommentar ansehen
30.10.2006 16:27 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schönes Bild: Die schreiende Sau springt ins kalte Nass und macht sich davon.
Das Gesicht vom Fleischer hätte ich zu gerne gesehen.
Kommentar ansehen
30.10.2006 22:48 Uhr von elvira11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmmm: lecker
Kommentar ansehen
31.10.2006 05:36 Uhr von frozen_creeper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol^^: feige sau xD sorry das musste raus^^
Kommentar ansehen
31.10.2006 16:26 Uhr von muhaha
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
muihahah vereck du TIER: muhaahah bissle sport tuht der fetten schwinseusche gut ! ihhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh

naja jetzt is er in den woklen dort kann er ja wie nachwievor schwimmen gehen und das sogar in milch^^
Kommentar ansehen
31.10.2006 16:32 Uhr von muhaha
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
muihahah vereck du TIER: muhaahah bissle sport tuht der fetten schwinseusche gut ! ihhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh

naja jetzt is er in den woklen dort kann er ja wie nachwievor schwimmen gehen und das sogar in milch^^

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sylvester Stallone äußert sich zum Vorwurf der sexuellen Nötigung
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?