29.10.06 21:30 Uhr
 510
 

Türkei und Kanaren: Unwetter forderten 17 Todesopfer

Bei heftigen Unwettern in der Türkei, Syrien und den kanarischen Inseln sind am Wochenende mindestens 17 Menschen ums Leben gekommen. Zahlreiche Häuser, Hotels und Straßen standen unter Wasser.

In der Türkei kamen drei Menschen ums Leben, als ihre Autos von über die Ufer getretenen Flüssen mitgerissen wurden. Ein fünfjähriges Kind wurde vom einstürzenden Dach eines Lehmziegelhauses erschlagen.

Auf den Kanaren war vor allem die Insel Gran Canaria von den starken Herbststürmen betroffen. Regenfälle machten dort viele Landstraßen unpassierbar und setzten Häuser und Geschäfte unter Wasser.


WebReporter: DerMicha
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Türke, Todesopfer, Unwetter, Kanaren
Quelle: www.sunshinenews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?