29.10.06 16:06 Uhr
 714
 

Neue Depressionstherapien: Unikliniken suchen Probanden für Studie

Depressionen zählen zu den Leiden, die bei 60-80 Prozent der betroffenen Menschen wiederkehren. Insbesondere im Bereich der Prävention wurden in den vergangenen Jahren neue Behandlungsmöglichkeiten entwickelt, die hierzulande fast unbekannt sind.

Um dies zu ändern, starten die Unikliniken Frankfurt/Main, Jena und Tübingen eine Studie, in der zwei Therapiearten getestet werden: "psychiatrische Beratung mit Informationsvermittlung" sowie "kognitiv-verhaltenstherapeutische Therapie".

Für diese Studien werden Probanden benötigt, die mindestens dreimal an Depressionen erkrankten. Die Therapien laufen über acht Monate. 16 Termine sind dafür einzuplanen. Die reguläre Therapie, überwiegend medikamentös, kann beibehalten werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: John_Sharp
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Depression
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher empfangen von nahem Stern merkwürdige Signale
Forscher analysieren Turiner Grabtuch: Mensch darauf erlitt massive Gewalt
Studie: Kinderkriegen schädigt das Klima am meisten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2006 18:49 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer: sich da wohl freiwillig meldet !!!
Naja, ein Versuch ist es ja wert...!!!
Kommentar ansehen
29.10.2006 23:43 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke das so zwei oder drei Leute hier durchaus auch jetzt noch an Depris leiden. Gerüchte sagen das es was mit EX- zu tun hat. Ex-Mod, Ex- Checker, EX-Admin...
Kommentar ansehen
30.10.2006 08:09 Uhr von maXallion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
neu? Also meines wissens nach werden solche Therapien schon lange in einer ähnlichen form gemacht...

siehe Albert Ellis...
Kommentar ansehen
30.10.2006 17:05 Uhr von sacratti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Extr3m3r: Ex-employed hast Du vergessen, einer der wichtigsten Deprifaktoren heutzutage.
Kommentar ansehen
31.10.2006 22:43 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oder denke das so zwei oder drei Leute hier durchaus auch jetzt noch an Depris leiden. Gerüchte sagen das es was mit EX- zu tun hat. Ex-Mod, Ex- Checker, EX-Admin...

neue News Schreiber !!!
Kommentar ansehen
01.11.2006 16:54 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
extremer: vergiß nicht all jene die einst gesund waren aber nach dem "Genuß" deiner verstotterten Massennews selber der Schwermut verfallen sind

also ex-leser deiner extremnews...

übrigens - du bist hoffentlich topfit? Ich mein ja nur - ein Bild mit hinter Gasmaske verstecktem Gesicht wäre sicherlich auch ne psychologische Kurzberatung wert
Kommentar ansehen
04.11.2006 22:05 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Extr3m3r

vielleicht hast du Ex- tr3m3r vergessen?!? *lol*

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?