29.10.06 15:44 Uhr
 1.385
 

Robbie Williams und Mitglieder von "Take That" schließen Frieden miteinander

Gary Barlow, Kopf der Boygroup "Take That", gab gegenüber der "Bild am Sonntag" bekannt, dass es zwischen den Mitgliedern der Band und ihrem ehemaligen Frontmann Robbie Williams zu einem Gespräch gekommen sei, bei dem sie sich versöhnt hätten.

Zu dem Treffen sei es gekommen, als die Band in London Auftritte gab und in einem Hotel in der Nähe des Anwesens des Megastars gewohnt habe. Robbie Williams sei plötzlich zu seinen ehemaligen Kollegen gekommen, wie Howard Donald beschreibt.

Barlow schränkt allerdings ein, dass dies keine erneute Freundschaft bedeute und verwies auf die vergangenen zehn Jahre ohne Kontakt untereinander. Robbie Williams hatte sich von der Band im Jahr 1995 getrennt und die Mitglieder heftig kritisiert.


WebReporter: John_Sharp
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Williams, Mitglied, Frieden, Robbie Williams, Friede, Take That
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Robbie Williams redet erstmals offen über seine Depression
Robbie Williams möchte beim ESC gerne für Russland antreten
Robbie Williams kiffte einst im Buckingham Palace

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2006 17:53 Uhr von machisma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der ehemalige frontmann ?? sofern es sowas bei boygroups gibt, war das doch gary barlow, oder?
Kommentar ansehen
29.10.2006 18:31 Uhr von Immer_wieder_gerne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das war klar: dass die keine Freundschaft mehr miteinander haben werden.

Wieso Frontmann?
Kommentar ansehen
29.10.2006 18:59 Uhr von DiscoBox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vollkommen richtig von robby: Er hat ihnen gesagt, dass er es alleine schafft, und wurde belächelt... allerdings war er dann am Ende der jenige, der gelacht hat.
Kommentar ansehen
30.10.2006 11:26 Uhr von Knötterkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frontmann: war ja nun eindeutig Herr Barlow, um den herum hat Nigel Martin Smith den Rest gecastet.

Natürlich haben alle gelacht und gezweifelt, als der koksende Säufer ausgestiegen ist und von einer Solokarriere faselte, den Grund sieht man im "Freedom" Video. Glaubt man der Biographie "Feel", so bestand (außer mit Barlow) mit den Jungs eigentlich kein Problem, sehr wohl aber mit NMS. Der hat den Soloerfolg Williams´ bis heute nicht verkraftet.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Robbie Williams redet erstmals offen über seine Depression
Robbie Williams möchte beim ESC gerne für Russland antreten
Robbie Williams kiffte einst im Buckingham Palace


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?