29.10.06 08:31 Uhr
 103
 

Nahost-Konfliktparteien müssen für ein Ende der Gewalt sorgen

In Alicante haben Abgeordnete von elf Mittelmeerländern dazu aufgerufen, dass die Konfliktparteien im Nahen Osten eine friedliche Lösung anstreben müssen.

Bei dem Treffen der Außenminister und anderer, hoher Regierungsmitglieder, wurde außerdem gesagt, dass der Prozess mit Beteiligung von Israel, Palästina und Syrien anlaufen soll.

Die Gewalt müsste ein Ende haben und die Spannungen zwischen den Ländern müssten ausgeräumt werden.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ende, Gewalt, Konflikt
Quelle: www.idowa.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2006 09:31 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weil: die Abgeordneten aus 11 Ländern Frieden fordern wird das auch innerhalb einer Woche geschehen.
Kommentar ansehen
29.10.2006 11:17 Uhr von delerium72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Johnny Cash: So ähnlich hab ich auch gedacht ;-)

Fordern können sie ja, aber ob das hilft ?????
Kommentar ansehen
29.10.2006 12:30 Uhr von Jerry Fletcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: dann soll die usa mal ihre agressionen gegenüber anderen ländern einstellen.. und es wird ein ganzes stück friedlicher auf der welt werden.. wer hat denn die letzten kriege "angefangen" ?? ahaa.. soso..
ach und kommt mir nicht mit "beweisen" das andere zB. massen vernichtungs waffen hatten.. LOL..
die lüge hat die bush junta ja nun sogar schon mehrfach zugegeben.. genau wie viele andere.. und reichlich mehr die da noch kommen werden.. wartets ab freunde!!
Kommentar ansehen
29.10.2006 17:20 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jerry Fletcher: Bitte lesen, dort steht etwas von 11 Mittelmeerländern.
Kommentar ansehen
29.10.2006 23:14 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
laaaaaangweilig! was haben die nicht schon alles darüber gelabert. solche gipfel hatten wir doch zuhauf. hat sich was geändert? nö. aber wenn abgeordnete dazu "aufrufen" (wen oder was eigentlich? die abgeordneten sollen nicht aufrufen, die sollen was machen. wozu sind die denn abgeordnet? das volk sollte sie aufrufen!) dann wird ja bestimmt was geschehen!

dieses gestreite ödet mich ungefähr so an, wie die news "schon wieder 10 tote in bagdad, weil die einen die amerikaner beschießen wollten, dabei aber die schiiten getroffen haben, die amis haben dann die sunniten erschossen und die taliban die zivilisten". sinnloser fundamentalismus. erinnerung an moore: in diesen dummen sanddünen sollte niemals einer leben, erst recht nicht das als "heiliges land" bezeichnen. (oder so ähnlich)
Kommentar ansehen
30.10.2006 11:05 Uhr von Doktor Cox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die sind zu Doof für Frieden: Ist doch ganz klar Heisse Luft aus noch hohleren Köpfen
Kommentar ansehen
03.11.2006 17:29 Uhr von gpest
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nahost/konfliktparteien: man braucht nur israel ein für allemal zur raeson bringen,
dann ist ruhe im nahen osten.
israel ist ohnehin nicht existenzberechtigt.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?