28.10.06 14:10 Uhr
 558
 

NRW: 21-Jähriger tötete seinen Vater, die Leiche ließ er in der Wohnung liegen

Am vergangenen Montag kam es in Düsseldorf zu einer Tragödie. Ein 21-jähriger Mann brachte seinen Vater um, weil dieser ihn aufforderte, seine Medikamente einzunehmen.

In der gemeinsamen Wohnung wurde der Vater von seinem Sohn zu Boden gerissen und durch Messerstiche ins Herz tödlich verletzt. Dies gab die Staatsanwaltschaft am gestrigen Freitag bekannt.

Der Täter ließ seinen toten Vater noch drei Tage in der Wohnung liegen. Der 21-Jährige gab ein Geständnis ab. Es soll geprüft werden, ob er überhaupt schuldfähig ist. Die Staatsanwaltschaft geht von Mord aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alexolaf
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vater, Nordrhein-Westfalen, Leiche, Wohnung
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2006 14:11 Uhr von lukim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
krass: sowas in meiner stadt o.O ?

hmm aber nen triftigen grund hatte er nicht oder?
Kommentar ansehen
28.10.2006 14:49 Uhr von prinzzess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
achtung, ironie! vielleicht hätte der junge besser mal die medikamente genommen, die sein vater versucht hatte, ihm nache zu legen...*denk*
Kommentar ansehen
28.10.2006 16:04 Uhr von Moralfetischist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie grausam und dann die tote Leiche auch noch so einfach in der Wohnung liegen zu lassen - womöglich auch noch voller Blut! Unmöglich!
Kommentar ansehen
28.10.2006 16:43 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mmh der Mann wird nicht umsonst Psychopharmaka verschrieben bekommen haben...
... vielleicht wäre er - zumindest kurzzeitig - in einer Psychiatrischen Klinik (o.ä.) besser aufgehoben gewesen...
Kommentar ansehen
29.10.2006 04:45 Uhr von Janni 26
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Freispruch, euer Ehren! Der junge Mann hatte bestimmt eine schlechte kindheit, wurde mißhandelt oder sogar mißbraucht? Warum musste ausgerechnet in diesem Moment der Vater ihm seine Medizin geben, wo der junge sich gerade die Pulsadern aufschneiden wollte? Hätte der Vater lieber noch einen Augenblick gewartet! Tut mir Leid für den Vater!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?