28.10.06 13:08 Uhr
 22.095
 

USA: 44-Jähriger hatte Sex mit totem Hund - er wurde verhaftet

USA/ Michigan: Ein 44-Jähriger aus der Industriestadt Saginaw hatte Sex mit einem toten Hund, der ein paar Tage zuvor von einem Auto tödlich verletzt worden war. Eine Frau fand den schwarzen Labrador auf der Straße und rief das Tierkontrollamt an.

Als die Benachrichtigten den toten Hund abholen wollten, sahen sie, wie der 44-Jährige sich mit dem Labrador sexuell vergnügte. Er ergriff die Flucht, wurde aber später im Haus seiner Freundin gefunden und verhaftet.

Es stellte sich heraus, dass es der Hund seiner Freundin war. Im Falle eines Schuldspruchs erwarten ihn 15 Jahre Haft.


WebReporter: NewsCreator
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Sex, Hund
Quelle: www.mlive.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte
USA: Geplante Steuersenkung für Konzerne könnte Deutschland schaden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

52 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2006 11:42 Uhr von NewsCreator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh man. Paranoid. Pitoyabel. Abominabel. Absurd. Kranke Leute gibts immer, man wird wohl feststellen, dass er nich recht weiß was er tut. Krank.
Kommentar ansehen
28.10.2006 13:11 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
total krank aber: dass darauf in den usa 15 jahre haft stehen ist genauso unverhältnismäßig wie das strafmaß bei uns das beliebte beispiel mord/vergewaltigung - filesharing/gez.
Kommentar ansehen
28.10.2006 13:13 Uhr von BlubelBubel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja abartig, mit nen überfahrenden hund sex.
da kommt das kotzen.
sex mit nen hund is ja schon abartig, mit nen toten hund is schon psychisch krank, aber mit nen überfahrenden, toten und verwesten hund is (mir fällt kein wort für so ne abartigkeit ein).
Kommentar ansehen
28.10.2006 13:18 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Glück oder auch nicht: war der Hund schon tot.

Will nicht wissen was das Tier vorher schon erleiden musste.

Zitat:
Es stellte sich heraus, dass es der Hund seiner Freundin war. Im Falle eines Schuldspruchs erwarten ihn 15 Jahre Haft.

Absolut krankes Verhalten was mit 15 Jahren Gefängnis bestimmt nicht therapiert wird.

Mfg jp
Kommentar ansehen
28.10.2006 14:00 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit Leichen Sex haben ist definitiv krank.

Aber 15 Jahre Haft DAFÜR?
Da bekommen ja Mörder weniger..

Quatsch - eine entsprechende Geldstrafe würde ich für angemessen halten.
Kommentar ansehen
28.10.2006 14:10 Uhr von lukim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
krank aber das verhalten von dem mann ist wirklich krank, keine frage; und er sollte vielleicht wirklich mal psychologische hilfe suchen. trotzdem hat er ja niemandem geschadet und ich finde er sollte dafür nicht (so hart) bestraft werden.

ich bin der meinung dass jeder das tun kann was er will wenn er niemandem schaden zufügt, und wenn er halt nen toten hund ficken will bitteschön.

naja ich persönlich finde das total abartig aber das ist meine meinung
Kommentar ansehen
28.10.2006 14:18 Uhr von TheWidowmaker666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle steht, dass die 15 Jahre die maximale Strafe wären, also ungenau wiedergegeben.

Würde die Härte der us-amerikanischen Justiz auf eine Gesellschaft wie die deutsche angewandt, gäbe es bei uns einige Probleme weniger.

Nekrophilie wird doch auch bei Menschen bestraft, warum nicht auch bei Tieren!? Weil Tiere wieder mal weniger wert sind? Es muß bestraft werden, in welcher Form auch immer ( Therapie wäre wohl sinnvoller als Haft) egal ob ein Tier oder ein Mensch das "Opfer" ist.
Kommentar ansehen
28.10.2006 14:33 Uhr von NewsCreator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja also max 15 jahre: also das sind maximal 15 jahre ...denk ma is aba schon ok so
Kommentar ansehen
28.10.2006 14:42 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie sagt Obelix? Die spinnen die Amis Dass das nicht gerade appetitlich ist, und meinetwegen auch krank ist ohne Zweifel richtig.
Doch ihn dafür bestrafen?
Werden demnächst auch Grippekranke die öffentlich niesen für 15 Jahre ins Gefängnis geworfen? Mit Fuß- und Handketten?

Grüße
bibip
Kommentar ansehen
28.10.2006 15:52 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@TheWidowmaker666: > Würde die Härte der us-amerikanischen Justiz auf eine
> Gesellschaft wie die deutsche angewandt, gäbe es bei
> uns einige Probleme weniger.

Wenn Du Dir die Kriminalistikstatistiken der USA anschaust wirst Du feststellen wie Du Dich mit solchen Sprüchen lächerlich machst.
Kommentar ansehen
28.10.2006 16:20 Uhr von Panne05
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
abschied: der wollte doch nur abschied nehmen....
anscheinend ist seine freundin zu langweilig....

irgendwie erinnert mich das an woody allen
Kommentar ansehen
28.10.2006 16:20 Uhr von Lord_Prentice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch klar wenn man euch euer leben lang erzählt ornanieren macht blind, dann muss man alternativen finden wenn die freundin nich mehr will :-)
</ironie>

is aber echt unschön die sache nur ne therapie wäre wohl angebrachter als 15 jahre haft
Kommentar ansehen
28.10.2006 16:37 Uhr von Sunriser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch in Deutschland unter Strafe: Soweit Ich weiss, steht das auch in Deutschland unter Strafe, ich meine mal von einem ähnlichen Fall gelesen zu haben, wo sich jemand an einen Hund rangemacht hat und dafür hart bestraft wurde...Also, nicht immer sind die Amis die bösen und wir die super modernen ;)
Kommentar ansehen
28.10.2006 17:03 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@leslie @sunriser: "Zum Glück oder auch nicht war der Hund schon tot.

Will nicht wissen was das Tier vorher schon erleiden musste. "

Es ist zwar eine schwachsinnige Frage da es keiner wirklich beantworten kann, aber woher willst du wissen das der Hund gelitten haben soll/könnte ?


@sunnriser

In Deutschland ist sowas nicht verboten, außer der Hund ist schon Tod.

Sodomie in Form von Sex mit Tieren ist nach dt. Gesetz erlaubt, wenn ein paar Dinge beachtet werden, dazu schaue man in das Tierschutzgesetz.


Klingt verrückt ist aber so.
Kommentar ansehen
28.10.2006 17:07 Uhr von Der Weiser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist es wahr, der Mann war aus der Schwitz?
Ja so was gemeines.

Pfui Schwitz
Kommentar ansehen
28.10.2006 17:27 Uhr von Gimbar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn der hund zufällich noch ne welpe war dann wär der mann ein sodomistischer,nekrophiler, pädophiler vergewaltiger
krass..
aber 15 jahre sind da echt zu viel!

btw. in amiland gelten tiere doch sicher als Sache, vorallem wenn sie tot sind...?!

Kommentar ansehen
28.10.2006 17:29 Uhr von styxxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesse_james: Stimmt. Aber da kann das Tierschutzgesetz wirksam werden. Wenn der Hund dagegen nachweislich Spaß daran hat oder zumindest nicht gequält wird ist es legal.
Sehe ehrlich gesagt auch keinen Grund, warum man es verbieten sollte. Es mag krank sein und wohl auch irgendwie eklig, aber nur weil wir das finden, darf man es nicht verbieten. Immerhin ist das ansichtssache. Und es gibt auch Leute, die finden Oralsex mit Menschen eklig ;)
Wie das mit toten Tieren aussieht weiß ich nicht. 15 Jahre Haft, wie da möglich ist halte ich aber für extrem übertrieben. Psychologische Behandlung wäre das Richtige, keine lange Haft. Die wird niemandem helfen.
Kommentar ansehen
28.10.2006 17:36 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
cool: wie sagt mann immer so schön, die mischung machts..

am ekligsten sind aber noch necrophile pädophile..
wobei mit nem toten möter zu poppen ist auch nicht gerade..

bä ich muss kotzen ihhhhh

(die ärzte können ihr lied jetzt auch ändern.. claudia hat nen toten schäferhund und der verwest nicht ohne grund, abends gräbt sie ihn aus und holt ihn ins.... und dann gehts...)
Kommentar ansehen
28.10.2006 17:38 Uhr von Mr. Wortgewant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein nekrophiler sodomist wiederlich
also ich hoffe nur der hat den hund nicht vorher schon in irgend ner weise misshandelt

tja mal wieder ein zeichen für die amerikanische doppelmoral: nach außen total prüde aber in wirklichkeit pervers bis ins mark...
Kommentar ansehen
28.10.2006 17:40 Uhr von Wildchild
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einfach nur krank: Mir wurde ganz anders als ich diesen Artikel gelesen habe. Sex mit einem überfahrenen Hund. Wie krank ist der Typ eigentlich? Muss ja wahnsinnig antörnend sein bei so einem Verwesungsgeruch...Ich denke aber, dass der nicht 15 Jahre verdient hat. Der sollte lieber mal psychologisch behandelt werden.
Kommentar ansehen
28.10.2006 17:49 Uhr von CarmenArcani
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kranke Menschheit

VOLLSTÄNDIG PARANOID !

Was die Strafzumessung betrifft, völlig überzogen
und genauso absurd wie der obige Fall.

Kommentar ansehen
28.10.2006 17:50 Uhr von hooligan|jtu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: ganz erlich ich find das lustig wenn der da lust zu hat soll er doch machen!! So lange es keinen stört warum nicht!! Und das einzige wofür man ihn belangen könnte wäre der tot des hundes...ABER der wurde ja nicht durch den sex verursacht....
Kommentar ansehen
28.10.2006 19:00 Uhr von Quan Chi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haha! also ich finde es lustig!
Erinnert mich an einen GG Allin Song namens "In Love with a dead dog"!
Kommentar ansehen
28.10.2006 19:17 Uhr von Pickser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh je, oh je Daran sieht man mal wieder das die Amerikaner ein abartiges, perverses und dummes Volk ist.
Unzählige Berichte, Reportagen und Erzälungen unterstreichen meine Aussage viele viele viele Male... :(
Kommentar ansehen
28.10.2006 19:19 Uhr von ottyone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich dachte das es in den USA auch
..schöne Frauen hat, aber wie müssen die da sein das es einer lieber mit nem toten Hund treibt ?


die spinnen die Ami´s

mfg

Refresh |<-- <-   1-25/52   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte
USA: Geplante Steuersenkung für Konzerne könnte Deutschland schaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?