28.10.06 12:53 Uhr
 210
 

Umfrage: Hamburgs Ole von Beust (CDU) abgestürzt

Zum ersten Mal seit Regierungsbeginn in Hamburg 2001 hat Ole von Beusts CDU in einer Umfrage weniger Prozentpunkte bekommen als Rot-Grün. So bekäme die CDU bei einer derzeitigen Wahl nur noch 35 %, bei der Bürgerschaftswahl 2004 kam sie auf 47,2 %. Die SPD liegt im Moment bei 36 %, 2004 waren es 30,5 %.

Die Gal würde 14 % der Stimmen bekommen, das sind 1,7 mehr als 2004, zusammen mit der SPD könnte sie deshalb regieren. Die FDP käme auf sechs Prozent (plus 3,2) und wäre damit wieder in der Bürgerschaft.

Infratest dimap geht davon aus, dass die Änderung des Wahlrechts durch die CDU gegen einen Volksentscheid die Wähler verärgert hat und sie deshalb in der Umfrage nur so wenig Stimmen bekommen würde, 68 % der Befragten werteten dies als "nicht in Ordnung".


WebReporter: Gauthier
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hamburg, Umfrage, CDU, Ole von Beust
Quelle: www.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU-Politiker Ole von Beust kann sich Koalition mit AfD vorstellen
Ex-Bürgermeister von Hamburg heiratet 36 Jahre jüngeren ehemaligen Praktikanten
CDU sei hinsichtlich Integration zurückgeblieben: Ole von Beust wütend

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2006 13:22 Uhr von gierin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Achso, in der Wählergunst! Dachte schon, sein Fallschirm sei nicht aufgegangen! ;-)
Kommentar ansehen
28.10.2006 16:42 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
35% - ist das nicht zuviel? Die (un)christliche und (un)demokratische Union kann noch froh sein, wenn sie bei der nächsten Bundestagswahl die seinerzeit von Möllemann propagierten 18% bekommen.

Irgendwann muß das Wahlvolk doch verstehen, da´die Politik dieser Volks(verdummungs)partei nur darauf angelegt ist, noch weitere Geschenke für die Reichen bei den Armen abzukassieren!
Kommentar ansehen
28.10.2006 17:29 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die hafencity: zeigt wie ole von beust tickt..

in hamburg macht er auch nur politik für die reichen und antipolitik für die restlichen menschen

die antichristliche antidemokratische neoconpartei
dürfte nicht mal 1% bekommen
Kommentar ansehen
28.10.2006 22:26 Uhr von digitainer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Miss-Verständnid changing winds..., wie mag man es sehen...bei Mister oder Miss? Obwohl , bei Wowi und Westi is alles noch ok, noch?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU-Politiker Ole von Beust kann sich Koalition mit AfD vorstellen
Ex-Bürgermeister von Hamburg heiratet 36 Jahre jüngeren ehemaligen Praktikanten
CDU sei hinsichtlich Integration zurückgeblieben: Ole von Beust wütend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?