28.10.06 12:34 Uhr
 337
 

Atommüll-Flug von Dresden nach Russland geplant

Einige Zeitungen haben berichtet, dass 200 Kilogramm hoch angereichertes Uran aus dem alten DDR-Kernforschungszentrum Rossendorf von Dresden nach Russland mit dem Flugzeug gebracht werden sollen.

Hierbei handelt es sich um alte Brennelemente, diese sollen in dem Atomforschungszentrum in Podolsk benutzt werden. Der Flug soll am 1. Dezember stattfinden, aber erst muss noch das Bundesamt für Strahlenschutz die Erlaubnis dafür geben.

Das Ganze ist nötig, weil es ein Abkommen gibt, wonach die Atomreste aus dem Kalten Krieg wieder in die ursprünglichen Länder zurück transportiert werden müssen.


WebReporter: Gauthier
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Russland, Dresden, Flug, Atommüll
Quelle: www.mdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Mannheim: 14-Jähriger mit vier Identitäten von Polizei gefasst
Florenz: Tourist in Kirche von Stein erschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2006 17:15 Uhr von Der_Wasserhahn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Flug: Na hoffentlich nehmen sie eine sichere Maschine um das Zeug hier wegzufliegen.
Kann unangenehm werden, wenn der Flieger abstürzt.
Kommentar ansehen
28.10.2006 23:32 Uhr von zottelhaar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alles die Grünen schuld ! Das das Zeug per Flieger verschickt wrd, ist doch das Ergebnis von den Grünen und Alternativen Schwachköpfen, die die Landtransporte immer stören. Jetzt kann das Pack mal nicht eingreifen, schon lamentiert es rum.
BTW: Flugzeuge stürzen recht selten ab, und das Uran wird sicherlich gut verpackt sein, da 200 Kg ein recht kleines Volumen haben.
Kommentar ansehen
29.10.2006 17:39 Uhr von Skalli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zottelhaar: "Flugzeuge stürzen recht selten ab"

Wenn dir soviel Sicherheit ausreicht ist ja gut. Die 100 Passagiere des Fliegers in Nigeria, der heute ungeplant zu Boden ging, fühlten sich auch sicher.
Kommentar ansehen
29.10.2006 20:36 Uhr von zottelhaar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@skalli: Na ja, das würde ich so nicht vergleichen. Es handelt sich hier um eine kleine afrikanische Fluglinie. Da wundert es einen eher, wenn sie nicht abstürzen.
Kommentar ansehen
14.11.2006 23:32 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
au ja: qau jah! da kann ja Oma die Birne so richtig wasd rausmachen, schmutzige Bomben und so

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?