27.10.06 21:50 Uhr
 1.082
 

Wirksamkeit von Grippeimpfungen fraglich

Der Leiter der Impfstoffabteilung der Cochrane Collaboration, Tom Jefferson, wertete die vorhandenen Übersichtsstudien im Hinblick auf die Wirksamkeit der Impfstoffe aus. Er konnte aus den Studien nur eine "geringe oder keine Wirkung" ableiten.

So sei die Schutzwirkung der Grippeimpfung bei Kindern, die jünger als zwei Jahre sind, genauso groß wie die eines Placebos.

Bei gesunden Menschen, die jünger als 65 Jahre sind, konnte er keine Auswirkung auf die Länge der Krankschreibungen oder auf die Anzahl der Todesfälle feststellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: swald
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Grippe, Wirksamkeit
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

41 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2006 21:03 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Artikel ist sehr ausführlich. Ich schließe mich dem Forscher an der eine Neubewertung der Wirksamkeit fordert.
Kommentar ansehen
27.10.2006 22:34 Uhr von ferry73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pharma paniker: diese nachricht wird den pharma bossen gar nicht passen. da hattense wieder mal ein mittelchen rausgebracht mit dem die milliarden machen konnten obwohl die wirksamkeit nicht bewiesen war und es auch keine studie für die spätfolgen gemacht wurde.
diese krankheiten die nach jahrzehnten auftauchen werden als zivilisationskrankheiten abgetan damit keine ansprüche an die pharma industrie gemacht werden können.
auch war es eine hysterie gestreut worden.....wenn ihr kind nicht geimpft wird.....jaaaa dann kann es sich eine erkältung einfangen, diese erkältung bekommt es sowieso und ausserdem stärkt diese erkältung auch die abwehrkraft enorm für das ganze jahr.
Kommentar ansehen
27.10.2006 23:24 Uhr von karinanina
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nie wieder! ich halte ehrlich gesagt auch nicht viel von der Grippeimpfung, für mich ist das eher eine Gewissensberuhigung, mir hat sie damals zumindest nur Schaden gebarcht, als dass sie in irgendweiner Form geholfen hat. Daher: Nie wieder Grippeimpfung!
Kommentar ansehen
28.10.2006 07:00 Uhr von Worfshand
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Impfungen: Vor einiger Zeit gab es in der Zeitschrift Raum und Zeit eine extra DVD. Mit einem Film ueber Impfungen und die sagenumwobene Hühnergrippe mit dem Titel H5N1 antwortet nicht.
Dieser Film wurde von renomierten Journalisten gedreht die fuer die Öffentlich rechtlichen arbeiten.
Den Film haben sie dort nicht angeboten, weil sie wussten, das solch ein Bericht nicht gesendet werden wuerde.

Es war sehr erschreckend was da so laeuft.
Ein kleiner Auszug (nachpruefbar)

Das Robert Koch Institut warnt: > 30.000 Grippetote im Jahr. Bei den Ärzten liegen massig Infoblätter herum, die zum Impfen aufrufen.
Selbst vor der Arztpraxis stehen wie bei Gemüseladen die Werbetafeln die den vermeindlich tollen Rettungsstoff preisen. "Neuer Impfstoff eingetroffen"

Nun..Wie kommt es zu den 30.000 Toten?
Ganz einfach. Das RKI rechnet:

Wintertote - Sommertote = Influenzatote

Beim statistischen Bundesamt liegt die richtige Zahl:

89 Tote durch Grippe!
Davon wurden etwa 70% der Toten über 70 Jahre alt!

Ich habe jedenfalls auch schon vor diesen Berichten das Vertrauen zu Ärzten verloren, wenn sie solche Propaganda verbreiten, über alternative Heilmethoden lachen (mein Arzt sagte das wörtlich zu mir) und stur ihr e Antibiotika verschreiben.

Die Zahl der Grippeinfektionen steigt jedenfalls umsomehr geimpft werden.

Natuerlich heisst es dann: Tja.. Muessen wir mehr impfen!
Kommentar ansehen
28.10.2006 08:33 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wem nützt das`? Die Ärzte und die Pharmaindustrie schaffen durch die Horrorszenarien Nachfrage.

Zumindest bei der Pharmaindustrie bin ich mir ziemlich sicher, daß diese verkaufsfördernden Maßnahmen von den Werbeabteilungen lanciert werden, um Zusatzumsatz zu machen.

Gerade bei der Grippeimpfung ist doch inzwischen bekannt, daß in jedem Jahr neue Erreger auftraten, die auf die alten Impfstoffen nicht reagieren. Der neue Impfstoff für die neuen Erreger werden dann pünktlich zur neuen Grippesaison fertig und laufen daher bei den neuen Viren wieder ins Leere.

Der Erfolg ist, daß die Werbeabteilung eine Prämie und die Aktionäre sich die Hände reiben.

Und die Patienten zahle den ganzen Zirkus!
Kommentar ansehen
28.10.2006 09:52 Uhr von Merke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Grippeimpfung, albern also ich habe mich vor 2 Jahren mal impfen lassen und muss sagen ich war nur krank. Ich glaube so oft und intensiv wie sonst nie,

schon komisch oder?

MfG Merke
Kommentar ansehen
28.10.2006 09:55 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Impen macht Alzheimer und Parkinson: Guggst du da
-->>http://openpr.de/...

Ist seriös.

Mfg jp
Kommentar ansehen
28.10.2006 15:36 Uhr von Stiba441
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Worfshand und andere scheinbar erwachte Leute: http://shortnews.stern.de/...

Habe in der Freizone hier auf SSN einen kurzen Art. zu dem Film den du meintest geschrieben.. Natürlich gibst das Video welches sehr informell ist, auch als Link auf der Seite..
Unbedingt anschauen! Und checken das wir alle am laufenden Band verarscht werden!
"Hach was bin ich über unsere ach so tolle soziale Martwirtschaft froh" ...
Kommentar ansehen
28.10.2006 16:26 Uhr von BlubelBubel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist(2): das jetzt n trick von den pharmas uns von den günstigen wirkstofen zu den teuren zu treiben?
Kommentar ansehen
28.10.2006 16:50 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr habt doch alle keine Ahnung was "Impfen": bedeutet, redet aber alle so als hätte ihr die Weisheit mit Löffeln gefressen.
Kommentar ansehen
28.10.2006 17:00 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ohh @Jesse James: Und wie ich die Weissheit mit Löffeln gefressen hab. ;-))

Der Pharmamafia kann man nicht trauen,denn sie wollen nur das schlechteste für dich.
das du krank bleibst..
Verdienen sie ja immerhin ihr Geld mit.

Mfg jp
Kommentar ansehen
28.10.2006 17:13 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
leslie: Merkt man bei dir besonders da du Weisheit mit Doppel-S schreibst.


Du gleubst du bist ein objektiv denkender Mensch ?

Dann denke besser nochmal nach
Kommentar ansehen
28.10.2006 17:14 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jesse_james: Ich habe aber immer noch die Hoffnung in mir, daß Du uns in Kürze die göttliche Erleuchtung bringen wirst!

Was auch immer das ist!
Kommentar ansehen
28.10.2006 17:49 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jesse_james: Nein! Laß ihn doch erst schreiben, bevor er nachgedacht hat.

Das ist dann viel lustiger!
Kommentar ansehen
28.10.2006 18:43 Uhr von mcmurdock
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie passend. Am Mittwoch sendete die ARD die Dokumentation "Die Angst-Industrie - Warum wir Risiken maßlos überschätzen".
http://www.daserste.de/...~uid,lxhnaxm04wmtr85r~cm.asp
Kommentar ansehen
28.10.2006 20:25 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist doch mal eine Überraschung. Vielleicht wurde schon zuviel geimpft...wer weiß....
Kommentar ansehen
28.10.2006 21:45 Uhr von sacratti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur fraglich, sondern immens gefährlich, gerade für Kinder und Alte. Meine Kinder haben keinerlei Impfungen und sind, "thank heaven", rundum gesund.
Die Zwangsimpfungen wurden "thank heaven" abgeschafft- mein 69 geb. Sohn wurde noch ohne Absprache oder Frage gegen TBC geimpft, eine unglaubliche Frechheit. Er war ein wenig hyperaktiv, hatte eine Disposition für Astma und strab mit 21 Jahren - nein, nicht an einer Krankheit.
Trotzdem, heute weiss man bzgl,.der Hyperaktivität Bescheid, Astma bzw. die Neigung dazu, ist zwar auch in der Fam. vorhanden, aber die Impfungen fördern die Disposition.
SIDS ist ebenfalls zwischenzeitlich als "Impfschaden" in der engeren Wahl, also, wer hier zum Impfen auffordert, ist schon beinahe Mittäter.
In immer kürzeren Abständen verscuht die Pharmalobby mit neuen Hiobsbotschaften nochmal den amrkt anzukurbeln, weil sie wissen, dass impfen mglw. bald verboten wird. Spätestens, wenn sich die Wissenschafdt und Forschung emanzipiert hat, d.h. von den Pharma- udn Regierungsgeldern unabhängig ist.
Wer´s nicht glauben will, solkl sich die neuen GEsundheitsreform anschauen, ein reines Affentheater, das der Industrie noch lange ihre Pfründe sichern will.
GEbt denen endlich die Rote Karte.CDU und SPD zusammen, das führt noch zu Bürgerkrieg- siehe 70er Jahre.
Weg damit.
Kommentar ansehen
28.10.2006 21:58 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sacratti: Unterstelle besser niemals anderen eine Mittäterschaft wenn du aufgrund deines fahrlässigen Handelns fremder Menschen Leben gefährdest oder gar zerstörst !
Kommentar ansehen
28.10.2006 23:59 Uhr von Aurinko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sacratti: Natürlich gibt es Impfungen, auf die man getrost verzichten kann... und die Grippeimpfung zähle ich dazu.
Aber Impfungen gegenTetanus zum Beispiel, sind sehr wichtig und jedes Kind sollte geimpft werden, bzw. sollte die Impfung auch immer wieder aufgefrischt werden. Wenn Du Deine Kinder dem entziehst, machst Du Dich mitverantwortlich wenn doch mal was passiert, und das kann schneller sein, als Dir lieb ist!
Kommentar ansehen
29.10.2006 10:32 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@diverse vorredner: die grippeimpfung soll nicht gegen die normale grippe schützen, die kann man trotzdem bekommen. es geht NUR um die influenza, an der im jahr zehntausende sterben. vor allem als vorgeschädigter (alte menschen, asthmatiker oder menschen mit anderen lungenerkrankungen) sollten sich impfen lassen.
Kommentar ansehen
29.10.2006 11:19 Uhr von sacratti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jesse James und Aurinko: Jesse
Du mogelst Dich immer an Fakten vorbei, versuchst nicht mal ansatzweise zu argumentieren. Damit machst Du Dich nur lächerlich. Aber auch wenn Du Fälle aufzuzeigen versuchst, die mit einer Impfung hätten verhindert werden können, scheiterst Du, weil nahezu alle derartigen Fälle auf die Impfung selbst zurückgehen und damit Impfschäden sind.
Und Dein post an leslie ging ja wohl auch in die Hose:
<<<< Merkt man bei dir besonders da du Weisheit mit Doppel-S schreibst.

Du gleubst du bist ein objektiv denkender Mensch ?>>>>>>>>>>>>>>>

Aurinko:
Gerade die Tetanusimpfung ist eine der Unsinnigsten überhaupt, obwohl auch impfvorsichtige Ärzte diese gern empfehlen, einfach, weil sie selbst so geprägt sind, von der jahrhundertlangen Panikmache der Impfindustrie.
Tetanus ist nicht imanent, der Erreger ist so selten, dass er faktisch nicht vorhanden ist. Hinzu kommt, dass er nur unter äusserst für ihn günstigen Bedingungen überhaupt wirken könnte, und dann auch bei Geimpften resp. sogar bei Diesen eher tödlich verläuft. Auch andere Impfkrankheiten verlaufen im Falle einer Infektion bei Geimpften meist schlimmer. Das liegt daran ,
dass das Immunsystem getäuscht wird
- die Impfstoffe sind keine natürlichen Erreger, sondern auf bestimmten Enzymbasen Gezogene- und sich das Immunsystem auf genau diese Erscheinungsform einstellt, während der tatsächliche Erreger unerkannt sein Werk beginnen kann. Wer dann noch weiss, dass Viren selbst nur Enzyme sind, wird die Gefährlichkeit einer Impfung noch besser einschätzen können, da Fremdenzyme dem Körper grundsätzlich immensen Schaden zufügen können, die bekannte Abstossungsreaktion bspw. von Fremdblut-und Fremdorganen bspw.
ABer die Impfgeschichte selbst ist schon auf Fälschungen zurückzuführen. So verstarben die von Edward Jenner angeblich erfolgreich Geimpften allesamt an der Krankheit und auch Kochs Patienten verstarben. Viel später erst wurden die bewussten Tagebuchfälschungen aufgedeckt, aber da hatte sich schon die Industrie manifestiert und Mrd. verdient und sah einen riesigen Wachstumsmarkt.
ABer wegen Tetanus:
http://www.aegis.at/ geh mal auf
Lesenwert
und dann
Warum Tetanusimpfung nicht schützt.
Kommentar ansehen
29.10.2006 11:31 Uhr von sacratti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz allgemein: http://www.impfkritik.de/...
Zahlreiche links und Fakten,d ie jedem zu denken geben.
Auch Borgir: spanische Grippe als Geschichtsfälschung und analog die Vorgänge um die Vogelgrippe.
Pünktlich werden wir jetzt wieder die entsprechenden Meldungen über "neue Vorfälle" erhalten, dann rollt der Rubel mit den Impfungen und anderen Panikmassnahmen wieder. Geflügelpreise sind im Keller, die Züchter erhalten aber für gekeulte Tiere eine Entschädigung weit über Marktpreis! Ausserdem macht man den Fernostmarkt damit erfolgreich kaputt, so dass weider höhere Preise möglich sein sollen. Eines der dreckigsten Geschäfte überhaupt.
Kommentar ansehen
29.10.2006 11:58 Uhr von Aurinko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sacratti sorry, aber so langsam hörst Du Dich leicht paranoid an!
Deine angegebenen Links sind denkbar unbrauchbar, da diese sich schon auf eine Meinung eingeschossen haben, und alles andere als objektiv an die Sache rangehen. Das wäre genauso als würde ich Dir beweisen wollen, dass meine Lieblingsband sowieso die Beste und Tollste von allen ist und Dir nen Link von einer Fanseite zum durchlesen gebe...
Absoluter Schwachsinn!
Kommentar ansehen
29.10.2006 12:49 Uhr von Stiba441
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Aurinko: Dein Vergleich hinkt ja wohl nicht nur ein wenig..

Seh die Sache also den Markt mit den Impfstoffen usw. einfach mal streng wirtschaftlich! Dann wirst du schnell darauf kommen das dieser Markt einer der übelsten Vorgehensweisen folgt, die aus dem 2. WK bzw. dovor noch übrig geblieben sind.. Die gute alten Kartelle machen wieder den gleichen scheiss wie früher.. Nur nennen sie sich heut nicht mehr so..

paranoid hin oder her.. Ich glaube diese entwicklung kann gar kein gutes ende nehmen, da sozial längst wieder durch ökonomisch, in userem tollen "soziale Marktwirtschaft"´s Wortspiel, ersetzt wurde.

Was man heut schon wieder von Steinmeier erfahren durfte unterstüzt das ganze auch noch..

Bald ist der Sack zu! Ich hoffe die Wissenschaft wird möglichst schnell erkennen das käufliche Ergebnisse der Welt einfach nur schaden und wie schon erwähnt, wieder zu vielen einzelnen emanzipierten Institutionen werden.
Kommentar ansehen
29.10.2006 13:27 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@stiba @sacratti: @Stiba

wenn du die Medizin aus wirtschaftlicher sicht betrachtest dann ist nicht nur diese von der Geldgier geprägt.

Die ganze Gesellschaft unseres und anderer Staaten sind so aufgebaut.


Außerdem hat der Geldwahn der Pharmaindustrie NICHTS, absolut NICHTS, mit der Wirksamkeit von Medikamenten und Impfstoffen zu tun.

Wer das so wie sacratti und andere nur aus der Sicht des geldgeilen Pharmazeutikers sieht der angeblich mit Absicht nicht wirkende Impfstoffe auf den Markt bringt, der sollte erst einmal seine Bildung im Bereich Pharmazie, Biochemie, Medizin, Metabolismus und einigen anderen den Menschen betreffenden Gebieten erweitern und vorallem erneuern.

Denn es ist BULLSHIT so etwas zu behaupten.


@sacratti

"Du mogelst Dich immer an Fakten vorbei, versuchst nicht mal ansatzweise zu argumentieren. Damit machst Du Dich nur lächerlich."

Ich versuche ? Wozu sollte ich ? Mit DIR kann man über dieses Thema nicht diskutieren, weil du eine festzementierte Meinung dazu hast und nicht bereit bist deine Augen zu öffnen.


"Aber auch wenn Du Fälle aufzuzeigen versuchst, die mit einer Impfung hätten verhindert werden können, scheiterst Du, weil nahezu alle derartigen Fälle auf die Impfung selbst zurückgehen und damit Impfschäden sind."


Genau diese Einstellung macht dich zum dümmsten Menschen überhaupt auf diesem Gebiet.


sacratti´s einstellung gleich: Impfen ist scheiße, weil Impfen schädigt *wäääääh*


Wenn es nach dir ginge, so wie deine Einstellung zum Impfen ist, weil Impfen schaden kann müsse man es abschaffen, dann müsste die gesamte MEDIZIN abgeschafft werden.


Es existieren keine Medikamtente und Impfstoffe die zu 100% ohne Nebenwirkungen, Nachwirkungen, Wechselwirkungen, Gegenanzeigen und ähnliche Reaktionen sind.

Was glaubst du wohl warum da immer ein Beipackzettel bei liegt ?!

Wohl kaum zum Spass.


Wenn du krepieren willst weil du dich nicht impfen lässt ist das zwar dein Problem, aber du gefährdest andere Menschen die sich aufgrund gesundheitlicher Probleme nicht impfen lassen dürfen wenn du mit einem Erreger der für diese geschwächten Menschen tödlich sein könnte infiziert wärst und dich in deren Nähe aufhälst !

Nebenbei angemerkt, wenn du dich nicht impfen lassen willst weil auch ein Impfstoff nicht zu 100% bei jedem wirkt oder weil du nicht zu den 0,0x% der Menschen gehören willst die daran sterben könnten, dann solltest du bei einer Erkrankung auch keine Medikamente bekommen.
Denn du ziehst es ja vor krank zu werden und andere zu gefährden.


Und schalg dir endlich diese dämlich Einstellung Impfen wäre schlecht weil daran Menschen sterben könnten und man es deshalb abschaffen müsste.

Dann können wir auch Herzoperationen abschaffen, daran kann man auch sterben.

Wir können auch alle Medikamente abschaffen, die haben bei einem sehr kleinen Prozentsatz auch mitunter irreparable Schäden bis hin zum Tod zur Folge !


Aber du musst ja umbedingt deine Weisheit zum Thema Impstoff heraus posaunen, jeden anderen dumm anmachen der anderes behauptet und meinen Impfen sei schlecht aber alles andere wäre geil.

*manmanman*

Refresh |<-- <-   1-25/41   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?