27.10.06 16:50 Uhr
 563
 

Zwei Soldaten nach Totenschändung suspendiert

Nach dem Totenschänder-Skandal aus Afghanistan müssen deutsche Soldaten nun die Folgen tragen. Verteidigungsminister Franz Josef Jung suspendierte zwei von insgesamt zehn Verdächtigen. Diese beiden waren auf den Fotos aus dem Jahre 2003 zu sehen.

In weiteren drei Fällen, die sich auf die Fotos aus den Jahren 2003 und 2004 beziehen, werde noch ermittelt. Die "Bild"-Zeitung kündigte an, weitere Fotos zu veröffentlichen, auf denen deutsche Soldaten Hinrichtungsszenen mit Totenschädeln nachstellen.

Verdächtige Soldaten, die auf Fotos von 2003 abgebildet sind, sollen aus der Kaserne in Mittenwald stammen. Weitere gehören dem Panzergrenadier-Bataillon in Bad Segeberg an. "Wer sich so verhalte, habe in der Bundeswehr keinen Platz", sagte Jung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: iggivi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Soldat
Quelle: www.businessnews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"
US-Präsident Donald Trump erwägt eine Selbstbegnadigung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2006 17:25 Uhr von BlubelBubel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ami: wenn die amis das machen oder leute foltern wird nich son wirbel drum gemacht
Kommentar ansehen
27.10.2006 17:27 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der wahre Skandal daran ist doch, dass Zeitungsschmierer z.B. der BILD-"Zeitung" die Macht haben, derartige - zugegebenermaßen ziemlich bescheuerte - Fälle so hochzupuschen, dass daraus internationale Zwischenfälle werden. Zu anderen Zeiten hätte man daraus Hochverrat konstruiert.
Kommentar ansehen
27.10.2006 17:32 Uhr von BlubelBubel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
recht: hast du,denn die bild hatte die exclusiv-blider dabei und bei ntv n24 und co. werden immer nur die bind bilder gezeigt
Kommentar ansehen
27.10.2006 17:33 Uhr von JimmyPop18
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Falsch und richtig? Richtig ist, dass das was die Soldaten gemacht haben verurteilt gehört.
Falsch ist, das wir die guten sind. Wir sind diejenigen die diese Soldaten zum töten ausbilden bzw. ausbilden lassen, und wenn sie jemanden erschießen schreien wir weniger als wenn sie sich mit Totenschädeln zeigen.
Im Krieg passieren nun mal unschöne Dinge, doch diese Soldaten erledigen für uns einen Job den nur die wenigsten von uns bereit wären zu machen.
Ist das was die Bild macht nicht um einiges schlimmer? Wir wissen nun das solche Bilder gemacht worden sind, (Danke Bild für die Aufklärung). Aber reicht es nicht darauf hinzuweisen, anstatt sie nun mehrmals abzudrucken? Die Leute die sich solche Bilder anschauen und anschauen wollen, sind nicht besser als die die sie gemacht haben.
Kommentar ansehen
27.10.2006 17:38 Uhr von Slippy01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jimmypop: Im Grunde hast du recht. Abgesehen davon das die Soldaten nicht zum töten ausgebildet werden. Das nennt man kampfunfähig machen. Auch wenn viele das als eins ansehen ist da ein großer unterschied.
Kommentar ansehen
27.10.2006 17:39 Uhr von HHAG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der übelste Beigeschmack ist wirklich der, dass diese grauenhafte "Zeitung" davon profitiert. :-/
Kommentar ansehen
27.10.2006 17:59 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hart bestrafen: Solche Dummköpfe und Hohlbirnen sorgen doch dafür, dass die Taliban wieder zu den Waffen greifen und mit Sicherheit müssen dann wieder Unschuldige unter deren Rache-Akte leiden (wie zum Beispiel mein 23-jähriger Cousin, der als niederländischer ISAF-Soldat dort seit 3 Monate stationiert ist).
Kommentar ansehen
27.10.2006 18:13 Uhr von ishn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Güte Wenn ich so einen Quatsch immer lesen. Ich kann an dem Verhalten überhaupt nix "schlimmes" dran finden. Es wird immer so getan als hätten die irgendwo jemanden ausgebuddelt. Dabei haben die nur mit dem "rumgespielt" was dort in der Gegend rum lag. Das wo für sich die Einheimischen zu faul drum zu kümmern. bzw die Gebeine vorher selber ausgebuddelt hatten. Und es steht den taliban ect. auch nicht gut zu Gesicht drüber aufzuregen was mit den Überresten von Menschen passiert die sie selber umgebracht hatten. Nebenbei , möchte wetten das fast jeder der da unten im Einsatz war sich so ein Souvenier mit nach Hause genommen hat !
Kommentar ansehen
27.10.2006 18:14 Uhr von oTaN
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ciaoextra: die taliban greifen nicht erst jetzt wieder zu den waffen, dass machen sie schon seit einiger zeit wieder.

ich gebe dir jedoch recht dass diese bilder den taliban dazu verhelfen werden mehr leute zu rekrutieren...
Kommentar ansehen
27.10.2006 18:20 Uhr von MattenR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@asmodai: danke, fast haargenau das selbe wollte ich gerade schreiben..

auf den hochverrat waere ich nicht gekommen! ;)
Kommentar ansehen
27.10.2006 18:50 Uhr von ishn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von wegen Sensibilität Die Knochen liegen dort überall rum. Wo ist die Sensibilität der dortigen Bevölkerung ? Nirgends sonst hätten diese schon längst die Knochen eingesammelt.
Kommentar ansehen
27.10.2006 18:53 Uhr von Benutzername69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich war selber jahrelang bei der Bundeswehr und ich hatte auch Einsätze...und die Situation dort vor Ort ist ganz anders, als hier im sicheren Deutschland...hier muss man Angst haben, an Herzverfettung oder einem Unfall zu sterben, weil es nix gefährlicheres gibt...aber im Einsatz sterben Menschen, weil es dort Fanatiker gibt, die für ihre Religion oder irgend nen anderen Scheiss töten...und in solchen Situationen denkt man evtl. auch nicht über solche Handlungen nach, da man heutzutage in jedem Billigfilm Totenschädel sieht und schlimmeres...aber egal, lasst die Radikalen man weiterhin Leute entführen, köpfen usw., Papstnachbildungen verbrennen, hauptsache unsere Soldaten begehen keine "Leichenschändung"! Echt lachhaft...soll jeder, der sich jetzt aufregt selber mal runter fahren und sich ein Bild von der Sache machen...aber nicht für 24 Stunden zu Besuch, sondern für 3 Monate unter realen Bedingungen! Keine Armee der Welt verrät ihre Soldaten so, wie die Bundeswehr...naja, ist ja auch keine richtige Armee, bis auf einige Ausnahmen!
Kommentar ansehen
27.10.2006 19:04 Uhr von Pascl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@BlubelBubel: "wenn die amis das machen oder leute foltern wird nich son wirbel drum gemacht"

lol? vielleicht hast du den wirbel verpasst, ich hab ihn auf jeden fall mitbekommen.

jeder der gelernt hat mit dem tod umzugehen weiß dass makaber sein einfach am besten klappt, würde man auf jedes schicksal eingehen könnt man sich gleich ertränken. alle moralapostel die keine ahnung haben: backen halten.
Kommentar ansehen
27.10.2006 19:14 Uhr von JaNec
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wenn mich nach dieser Aussage einige Hassen werden *g* Über unsere Soldaten die da unten angeschossen werden oder gar getötet werden berichtet kein s******, aber so nen kram muss aufgeputscht werden *augenverdreh*
Kommentar ansehen
27.10.2006 19:37 Uhr von HHAG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Benutzername69: Und seinen Schwanz rauszuholen (während der Arbeitszeit! in Uniform! in der Öffentlichkeit!) und den Totenschädel dort heranzuführen, hältst du wohl auch für normal...?

Vielleicht kann ich diese rauen Männersitten einfach nicht nachvollziehen, so als behütet aufgewachsener Akademiker mit bewusst abgeleistetem Zivildienst, aber es tröstet mich, dass der oberste Dienstherr es offenbar auch nicht kann und nun die Konsequenzen zieht.

Ich sage dir: für so ein Verhalten hättest du auch in jedem anderen Job der Welt den Arschtritt bekommen.
Kommentar ansehen
27.10.2006 20:05 Uhr von oelli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer seine Sinne halbwegs beisammen hat der geht sowieso nicht zur Bundeswehr. Und wer nach Afghanistan geht erst recht nicht.
Also ab in den Süden, Kameraden. Gefährlich? Na und!

Hauptsache hier toben diese Typen nicht herum.
Kommentar ansehen
27.10.2006 20:31 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@oelli: ""Wer seine Sinne halbwegs beisammen hat... oelli .. der geht sowieso nicht zur Bundeswehr. Und wer nach Afghanistan geht erst recht nicht.
Also ab in den Süden, Kameraden. Gefährlich? Na und!

Hauptsache hier toben diese Typen nicht herum. ""


Du sprichst von Sinnen ? Wenn wir deinen Müll lesen, dann stellt sich uns allen eher die Frage ob du ein Hirn hast das dir solche Sinne verleihen könnte.


Lerne du ersteinmal Respekt und Anstand bevor du dein Maul aufreißt.
Kommentar ansehen
27.10.2006 20:44 Uhr von intruder1400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jesse_james: du gehörst an vorderste Front
Kommentar ansehen
27.10.2006 21:05 Uhr von liselchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh Mann: Wieso haben die nicht einfach getötet, z.B. kleine Kinder mit Streubomben bombardiert wie es anständige Nationen machen.
So nen Totenkopf hochheben ist schon arg übel.
Kommentar ansehen
27.10.2006 22:24 Uhr von afmfriedel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habt Ihr eine Ahnung, was es für manche Menschen bedeutet unter denkbar schlechten Bedingungen, für mehrere Monate aus Ihrem normalen Umfeld herausgerissen zu werden ?
Ausbildung hin Ausbildung her - Da kann jemand schon einmal durchdrehen .
Menschen sind bei neuen langfristigen Situationen halt nicht zu 100 % berechenbar .
Ich war zum Beispiel bei einem Somaliaeinsatz beteiligt und habe Glück gehabt.
Wer aber spricht über die Soldaten, die nach dem Einsatz Ihre Frauen geschlagen haben oder zu Bettnässern wurden - Keiner !
Das ist kein Witz .
Mfg
Kommentar ansehen
27.10.2006 22:31 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@intruder1400: Es geht zwar niemanden etwas an, aber wenn du es genau wissen willst, habe ich sogar einen Widerspruch gegen meinen Ausmusterungsbescheid eingelegt.

Denn eine blosse körperliche Behinderung sollte einem Bürger nicht das Recht auf einen Beitrag für sein Land verwehren !


Aber das wirst du ja nicht verstehen können.
Kommentar ansehen
28.10.2006 01:37 Uhr von DemonBuster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Laecherlich: Ich weiß garnicht warum sich alle so aufregen. Das hat auch nichts mit Nervoesitaet / Stress oder sonstigem Unfug zu tun. Ihnen war einfach langweilig. Big deal. Next.
Kommentar ansehen
28.10.2006 07:22 Uhr von Worfshand
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie? Ich finde es sehr sehr seltsam...

Da werden Menschen zum töten ausgebildet und sollen ihr Leben aufs Spiel setzen um angeblich ihrem Vaterland zu dienen. Und dann spielen sich die Wohlstandsgesellschaft scheinheilig auf, weil sich die "Jungs" nen "Jux" erlauben.

Bisher hab ich nur gelesen, dass sie sich mit Knochen haben ablichten lassen.

Mag sein, dass sensible Menschen das als geschmacklos ansehen. Kann ich verstehen.

Ich finde aber Krieg und andere Menschen töten 100000 mal schlimmer als das was da jetzt passiert ist.
Kommentar ansehen
28.10.2006 12:41 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die armen: der einsatz im aussland so anstrengend und geht richtig auf die psyche, da kann man sich doch mal einen spaß erlauben.

viel schlimmer ist es was die einheimischen mit soldaten machen oder mit umgebrachten.

die machen dann nämlich richtige leichenschändung...
Kommentar ansehen
29.10.2006 00:10 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
blöd blöd blöd: was ein schwachsinn. laßt doch die deutschen soldaten in deutschland, oder schafft diese dumme bundeswehr einfach ab.
und wenn wir dann schon in den krieg ziehen müssen dann laßt doch die kinder ein bißchen rumspielen.
irgendwo muß der überdruck ja raus, und schießen, oder noch besser töten, das sollte sich ein deutscher soldat auf gar keinen fall erlauben.

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nackt-Öl-Wrestling und Wet-T-Shirt-Contest: So sexy ist Wacken
Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?