27.10.06 16:28 Uhr
 634
 

UV-Licht kann zur Linderung von Asthma-Symptomen bei Mäusen eingesetzt werden

Laut australischen Wissenschaftlern können Asthma-Symptome bei Mäusen durch das Bestrahlen mit ultraviolettem Licht verringert werden. Die Strahlen reduzieren eine Überreaktion des Immunsystems auf allergieauslösende Substanzen.

Im ersten Versuch wurden die erkrankten Mäuse für 15 bis 30 Minuten mit UV-Licht bestrahlt. Dann wurden die Tiere mit Stoffen in Berührung gebracht, die allergische Reaktionen auslösen. Durch das UV-Licht konnte die Überreaktion reduziert werden.

Im zweiten Versuch wurden bestimmte Zellen bestrahlter Mäuse auf unbestrahlte abgebildet. Auch bei diesen Mäusen konnte man die Symptome reduzieren. Wichtig ist, dass eine moderate Strahlendosis verwendet wird, da UV-Licht Hautkrebs verursachen kann.


WebReporter: md2003
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Licht, Maus, Asthma, Symptome, Symptom, Linderung
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2006 16:24 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieder ein Schritt in die richtige Richtung - vielleicht wird man chronische Atemwegserkrankungen in absehbarer Zeit heilen können:-)
Kommentar ansehen
27.10.2006 16:31 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
endlich mal: sonst sind immer die tiere die opfer, in form von tierversuchen oder ähnlichen.

aber es scheint doch noch tierliebhaber zu geben, die sich auch um die gesundheit der kleinen tierchen bemüht sind.
Kommentar ansehen
27.10.2006 17:03 Uhr von pokerass
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer lesen kann ist klar im Vorteil. So wie ich das verstanden habe sind hier die Mäuse ja trotzdem nur Versuchstiere - zum Wohle des Menschen.
Kommentar ansehen
27.10.2006 23:56 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: pinok hat in gewisser Weise recht......

Die Studie dient zwar später mal dem Menscen - aber im Moment kann man damit Asthmakranken Mäusen Linderung verschaffen....
Kommentar ansehen
28.10.2006 11:02 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Pinok: *lol*
Der war gut...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben
Russland: Mann hackt seiner Frau beide Hände ab
Pariser Flughafen: Obdachloser stiehlt aus Wechselstube 300.000 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?