27.10.06 14:45 Uhr
 1.433
 

Firefox 2.0 mit möglichen Sicherheitslücken

Schon kurze Zeit nach dem Release des alternativen Internetbrowsers Firefox 2.0 sind in einigen Mailinglisten Hinweise auf Sicherheitslecks aufgetaucht.

Bei der ersten Schwachstelle soll es sich womöglich um einen Fehler handeln, der bereits in den zu Testzwecken herausgebrachten Firefox-Versionen entdeckt und angeblich behoben wurde.

Zur zweiten Lücke gibt es jedoch zu wenig Informationen, um sie eindeutig zu identifizieren, sagte Mozilla-Sicherheitschefin Snyder. Sie bezeichnete die Meldung jedoch als "nur Lärm", um die Firefox-Nutzer zu verunsichern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maltis°
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sicherheit, Sicherheitslücke, Firefox
Quelle: www.gmx.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2006 14:51 Uhr von blitzlichtgewitter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auch fehler: wie alle browser, es gibt nicht wirklich einen schutz.
die einstellungen die, die programmierer machen, sind türchen um selber an informationen zukommen. siehe microsoft.
Kommentar ansehen
27.10.2006 15:36 Uhr von dafox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ blitzlichtgewitter: mit dem schutz geb ich dir recht. aber was meinst du mit einstellungen, türchen und was für informationen?
Kommentar ansehen
27.10.2006 15:56 Uhr von hainz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ dafox: Die Programmierer bauen sich so eine Art Hintertürchen ein, also sozusagen eine Möglichkeit, wie sie Informationen aus ihren eigenen Programmen von einem anderen Rechner aus erhalten können.
So wollen machne zB das Surfverhalten der Nutzer herausfinden, oder wie oft welche Einstellungen verwendet werden etc....

Ich hoffe ich konnte helfen! =)

greez
Kommentar ansehen
27.10.2006 16:30 Uhr von Zuckerfrei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hainz: Klar, so ein bissl Spyware fällt ja auch keinem auf bei einem so weit verbreiteten Programm, das natürlich sofort nach Erscheinen von viele Nutzern auf Sichheitslücken getestet wird. Ich weiss ja nicht, in welcher Bummi-Zeitung du sowas gelesen hast aber ich kann dir versichern, dass seriöse Programmierer sowas nicht tun, weil es dem Image immens schaden würde und zudem eine Sicherheitslücke darstellt.

Übrigens gibt es noch einen kleinen aber feinen unterschied, den du einfach mal ignoriert hast: Hintertürchen impliziert, dass jemand von aussen eindringen kann - quasi ein Trojaner also. Dann aber schreibst du was vom Surfverhalten? Solche, meist anonymen und vom Nutzer genehmigten, Statistiken sind was komplett anderes! Ausserdem reicht es für solche Statistiken schon lange die Cookies aktiviert zu haben - und das ist keine Sicherheistlücke in dem Sinne!
Kommentar ansehen
27.10.2006 16:48 Uhr von dafox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Zuckerfrei: genau das wollt ich damit bezwecken...bei einigen usern hier scheint das paranoia-gen doch sehr ausgeprägt zu sein ...klar microsoft sammelt unmengen an daten nur um zu wissen wo, wann und wie die benutzer mit dem internetexplorer surfen. klar bei bestimmten sachen wie programmabstürzen etc wird ein teil daten an ms gesendet aber doch nicht so unwichtiges zeug.
Kommentar ansehen
27.10.2006 16:51 Uhr von dafox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ mich selbst: selbiges gilt natürlich auch für firefox und andere browser/software
Kommentar ansehen
27.10.2006 17:28 Uhr von vorlons world
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1.5.0.7: diese version benutze ich zurzeit- und denke nicht daran die 2.0 zu installieren... noch nicht...
Kommentar ansehen
28.10.2006 00:34 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich haben gelesen: dass der browser vor sicherheitslücken nur so strotzt. und das ist schon eine weile her und war in der beta schon so. warum bringen die unternehmen solch unfertige software auf den markt???
Kommentar ansehen
28.10.2006 11:44 Uhr von dafox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ borgir: das eine beta nicht fertig ist und eventuell sicherheitslöcher/fehler beinhaltet ist ja wohl verständlich, deshalb ist´s ja auch eine beta. welche löcher gefixt wurden und welche neu dazu kommen wird sich sicherlich bald herausstellen.
Kommentar ansehen
29.10.2006 10:19 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dafox: die sollen halt über 200 löcher gefunden haben. eine beta sollte doch wenigstens einigermaßen sicher sein und nicht tür und tor für schädlinge öffnen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?