27.10.06 10:25 Uhr
 6.348
 

Neubrandenburg: Baby getötet - Haftstrafe für 15-jähriges Mädchen

Eine Schülerin aus Malchow hielt ihre Schwangerschaft verborgen und brachte ihr Baby heimlich auf die Welt. Anschließend brachte sie das kleine Wesen um, indem sie es erstickte, steckte es in eine Plastiktüte und legte es in einem Waldgebiet ab.

Gestern musste sich das 15-jährige Mädchen für diese grausame Tat vor dem Landgericht Neubrandenburg (Mecklenburg-Vorpommern) verantworten. Während des Prozesses legte die Jugendliche ein Geständnis ab.

Das Gericht verurteilte das Mädchen zu einer Jugendstrafe von drei Jahren und sechs Monaten und blieb damit nur knapp unter der Forderung der Staatsanwaltschaft, welche eine vierjährige Haftstrafe verlangte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tira2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Mädchen, Baby, Haftstrafe, Neubrandenburg
Quelle: www3.e110.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Mississippi/USA: Acht Tote bei Amoklauf
Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

60 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2006 10:07 Uhr von Tira2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein in Anbetracht des Alters der Angeklagten ungewöhnlich hartes, wenn auch sehr gerechtes Urteil, wie ich meine. Für Babymord gibt es für mich keine, aber auch gar keine Rechtfertigung.
Hätte sie beispielsweise vorm Landgericht Dresden gestanden, wäre sie sicher mit einer Bewährungsstrafe davon gekommen, ich kann das Neubrandenburger Urteil nur begrüßen!
Kommentar ansehen
27.10.2006 10:35 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sterilisieren: sofort..

Die hat ihr Recht aufs Kinderkriegen verwirkt.
Der Vater des Kindes ist 15 Jahre älter als das Mädchen was auch zu denken geben sollte...

Aber der sagte gestern im Fernsehen das er das Kind alleine grossgezogen hätte,aber nein die Mutter musste es killen und dann in ner Alditüte im Wald verscharren...

Kranke Welt..

Mfg jp
Kommentar ansehen
27.10.2006 10:35 Uhr von luthienne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte in so einem Fall meist auch das Umfeld gleich mit verurteilen- wieviel Angst muss das Mädchen gehabt haben, dass es sich niemandem anvertraut hat?
Natürlich ist so ein Fall nicht zu entschuldigen.
Andererseits sollte man sich gerade in diesen Fällen mal überlegen, was da alles schiefgelaufen ist.
Rein biologisch gesehn ist bei einer Mutter (auch bei Tieren) der Körper und die Gefühle so durch die Hormone durcheinander gewirbelt, dass solche Fälle immer wieder vorkommen, und umso öfter, je schwieriger die Lebensumstände sind.
Kommentar ansehen
27.10.2006 10:52 Uhr von Wolven
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Urteil: Ich finde das Urteil noch zu niedrig angesetzt, sie ist zwar erst 15, trozdem kann man diese Tat nicht entschuldigen.
Für so eine brutale tat muss es min. 5 Jahre geben, doch leider sind die Strafen in Deutschland zu niedrig. Ich bin der gleichen Meinung wie der Autor, mit seiner Aussage. Und noch was, ich komm auch aus Neubrandenburg.
Kommentar ansehen
27.10.2006 11:00 Uhr von allnighter2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo? Das Mädchen ist 15, gerade erst Strafmündig geworden. Sie hat sich sicherlich nicht gedacht ne ich hab keinen Bock also bring ich mein Kind um. Sie ist viel zu jung und den emotionalen Stress der zu dem Geführt hat kann sich hier glaube ich keiner vorstellen. Das wird sie den Rest Ihres Lebens verfolgen. Die die hier die Strafe gerecht finden und in selbtherrlichen Tönen über sie herziehen sollten sich mal in Erinnerung rufen da sie ein Kind ist! Jetzt wird sie den Rest Ihrer jungend im Knast verbringen. Frage mich ob sie zum Tatzeitpunkt überhaupt zurechnungfähig war und ob sie vielleicht nicht in einer pychatrisches Einrichtung besser aufgehoben wäre. Vielleicht war auch ihr Anwalt nicht gut.
Kommentar ansehen
27.10.2006 11:03 Uhr von Tompunet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein Baby heimlich austragen: mit 15 - das ist ja schon eine Verzweiflungstat, da gehört was dazu. Wenn zu den Eltern so wenig Vertrauen besteht würd ich sagen - mit einsperren, Erziehungsfehler. Eltern sind in diesem Alter immer noch für ihr Kind haftbar - und in diesem Falle fehlt es einfach an der Unterstützung der Eltern. Sonst wäre sowas nicht nötig.

Meine Meinung
Kommentar ansehen
27.10.2006 11:14 Uhr von Kruce
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"das kleine Wesen": wirkt extrem neutral.
Kommentar ansehen
27.10.2006 11:20 Uhr von Tasko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Heftige Strafe Der Vater wußte von der Schwangerschaft. "Zum Zeitpunkt der Geburt sei die Beziehung aber schon beendet gewesen."
Prima. Erst schwängern und dann sitzen lassen. Da sollte man doch mal bei dem Vater über die entsprechenden Paragrafen des StGB nachdenken, von wegen Ausnutzen der "fehlenden Fähigkeit des Opfers zur sexuellen Selbstbestimmung"
Und das restliche Umfeld? Dazu wurde schon genug gesagt...
Ich finde die Strafe auf Grund des Alters zu hart, eine Bewährungsstrafe wäre aber zu wenig. Allerdings kenne ich weder Mädchen noch Umfeld, so daß ich die Tat eh´ nicht genau be-/verurteilen kann.
Kommentar ansehen
27.10.2006 11:31 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soso der Vater des Kindes ist 15 Jahre älter...das ist an der Grenze zur Legalität.
(Vielleicht sogar strafbar, bin mir da nicht sicher)

So verantwortungslos ein (fast noch) Kind zu schwängern und dann abzuhauen muss man erst mal sein. Der hätte nachdem er von der Schwangerschaft erfahren hat auf Knien zu den Eltern kriechen und sich entschuldigen müssen.

Warum der nicht verurteilt wird ist mir ein Rätsel.Der konnte sich doch denken, dass das Mädel damit nicht zurecht kommt.

Die Eltern kann man auch gleich mit einsperren. Die haben offenbar weder mitbekommen, dass die Kleine was mit nem erwachsenen Mann hatte, noch dass sie schwanger war.
Und anvertrauen konnte sie ihnen das offenbar auch nicht.





Kommentar ansehen
27.10.2006 11:37 Uhr von Gorxas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich kenne sie und sie hat die strafe wirklich verdient
Kommentar ansehen
27.10.2006 11:42 Uhr von killeralien
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum regt ihr auch auf? Das ist doch wohl das beste was dem Kind passieren konnte!! was will es denn im diesem scheiss Staat?? zudem noch in Ossi Land wo erst recht nix geht. da Deutschland nur aus Ja sagern besteht und sich jeder alles gefallen lässt! im gegensatz zu Frankreich,ist das Kind wohl in der jetzigen Welt besser aufgehoben als in der Konntrollierten Demokratie von Korruptions Land alias BRD.
Deswegen besser Freisruch für die Kleine.
Kommentar ansehen
27.10.2006 11:45 Uhr von competitivegirl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@allnighter2000: Klar ist das Mädchen noch ein Kind. Aber zum einen wird man heute früh genug über Verhütung aufgeklärt (sie hatte also mehr oder weniger die Wahl) und zum anderen hatte sie ja 9 Monate Zeit sich Gedanken zu machen was mit dem Baby passieren soll. Oder sich zumindest jemandem anzuvertrauen.
Kommentar ansehen
27.10.2006 11:48 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Artemis: Dass der 15 Jahre älter ist, ist im Prinzip scheißegal. Du kannst auch als 70-Jähriger beispielsweise ´ne 16-Jährige poppen.

Hier geht nicht hervor, wie alt das Mädel war, als sie schwanger wurde. War sie noch nicht 14, dann muss es natürlich ein Verfahren gegen den Kindsvater geben.

Ansonsten sieht man hier mal wieder deutlich, wie sehr es bei solchen Fällen auf die Umstände des Einzelfalls ankommt. Auch wenn man sich Tiras Eindruck, in Dresden würde tendenziell deutlich milder geurteilt als in Neubrandenburg, nicht ganz verschließen kann, gehe ich doch davon aus, dass viele einzelne Puzzlestücke zum Gesamtbild beitragen und die Fälle deshalb nicht miteinander vergleichbar sind.

3 1/2 Jahre, da kann sie bei guter Führung nach etwas mehr als zwei Jahren wieder ´rauskommen. Das ist recht. Ist es auch gerecht?
Kommentar ansehen
27.10.2006 11:52 Uhr von Lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schrecklich: Drei Jahre Freiheitsentzug ist also Mord an einem Neugeborenen wert!

Erstmal schliesse ich mich 666leslie666 an, aber ich wäre zusätzlich noch für lebenslange Haft.
Sowas schreckt ab.

In drei Jahren ist diese Bestie wieder raus und macht da weiter wo sie aufgehört hat.

Mir ist es völlig egal in was für einer Notlage sich diese Mädchen befunden hat, nichts rechtfertigt eine solche Tat.
Der Freund soll ja zudem noch bereit gewesen sein das Kind grosszuziehen.

Viel schlimmer finde ich hier lapidare Erklärungsversuche um diese Tat zu rechtfertigen.

Abartig hingegen ist der Kommentar von killeralien der an Menschenverachtung kaum zu überbieten ist.
Vielleicht hätten seine Eltern mal so denken sollen.
Kommentar ansehen
27.10.2006 12:04 Uhr von luthienne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ competitivegirl: "Aber zum einen wird man heute früh genug über Verhütung aufgeklärt "

LOOOOOL
Selten so gelacht.
Und selbst mit Verhütung ist eine Schwangerschaft nie, aber auch wirklich niemals völlig ausgeschlossen solang man noch tätige Eierstöcke und/oder eine Gebärmutter hat.
Kommentar ansehen
27.10.2006 12:04 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lonzealot: Das 15-jährige Mädchen als Bestie zu bezeichnen, wenn man die näheren Umstände und die Person nicht kennt, ist vorschnell. Wir wissen weder, warum sie das tat, noch ob es für sie (aus ihrer Sicht!) andere Möglichkeiten gegeben hätte. Eine Babyklappe zum Beispiel.

Allein die Tatsache, das sie niemanden fand, der ihr helfen hätte können, zeigt doch, das sie total verzweifelt gewesen sein muss. Ich glaube nicht, das sie dem Kind lachend den Hals zugedrückt hat, sondern eher weinend.

Das Urteil ist für ein Menschenleben natürlich zu niedrig, Ich denke die Jugendhöchststrafe (10) wäre hier das mindeste, aber andererseits ist die Täterin doch selber noch ein Kind. Und Kinder kann man nunmal nicht mit demselben Maß messen wie Erwachsene.
Kommentar ansehen
27.10.2006 12:08 Uhr von crazywolf1981
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut so! Mit 15 ist man ja schon aufgeklärt. Und wer da poppen kann, kennt auch die konsequenzen die das mitsich führen kann.
Ausnahme wäre da höchstens Vergewaltigung, aber hier siehts ja so aus als wenn das eben genau gewollt war mit dem Sex.
Für den *Mord* gibts keine Rechtfertigung, wie mans auch dreht. Es gibt immer ne andere Möglichkeit. Aber da es sich ja so eingebürgert hat, das Kinder selbst für härtere Taten, sogar Mord, nicht unbedingt hart belangt werden, ist es natürlich für einige eine Option...

Traurige Welt
Kommentar ansehen
27.10.2006 12:13 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tira2 und andere: Hier sind ja einige ganz schlau.
Keiner von euch kann sich offensichtlich auch nur ANSATZWEISE vorstellen was im Körper und Kopf einer Frau vorgeht direkt nach der Geburt.
Vor allem wenn es sich um ein Mädchen handelt was gerade erst dem Kindesalter entwachsen ist.
Das Urteil ist eindeutig zu hoch und völlig realitätsfern.
BTW: Die Abschaffung des §217 halte ich ebenso für völlig weltfremd und, mit Verlaub, idiotisch..
Nach einer Geburt leiden viele Frauen an schwerem emotionalem Stress und sind dann auch teilweise kaum zurechnungsfähig.
Kindestötung ist eine traurige Sache, aber hier muss man einfach sagen, am traurigsten für die junge Mutter.
Kommentar ansehen
27.10.2006 12:15 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@666leslie666: "Sterilisieren...sofort"

Kinder sterilisieren? Die die Schwere einer Tat noch gar nicht abschätzen können? Du solltest die Hintergründe etwas besser kennen, bevor Du hier solche Brachial-Methoden forderst! Die Eltern sind MINDESTENS ebenso schuldig am Tod des kleinen Babys (Vernachlässigung ihres Kindes), ebenso der Ex-Freund (Sex mit Minderjährigen + Schwängerung), und somit voll verantwortlich. Schande über sie, das minderjährige, schutzbefohlene Mädchen verantwortungslos seinem Schicksal zu überlassen. Da lief ja wohl im Vorfeld gewaltig etwas schief!

"Aber der sagte gestern im Fernsehen das er das Kind alleine grossgezogen hätte"

Vielleicht hat er das auch nur behauptet, um heil davonzukommen und in Wirklichkeit dem Mädchen gedroht, sollte sie das Kind austragen wollen. Solch junge Mädchen sind noch sehr leicht manipulierbar. Schließlich bewegt sich der Ex-Freund beim Alter des Mädchens rechtlich gesehen eh auf sehr dünnem Eis. Aber hier in Deutschland scheint bei Gerichten so einiges möglich zu sein...

Meiner Meinung nach sollten 32jährige auf Beziehungen mit 15jährigen Schülerinnen lieber verzichten. Gelinde ausgedrückt, meine wahre Haltung tue ich hier lieber nicht kund...

Luthienne und Tompunet kann ich nur beipflichten!
Kommentar ansehen
27.10.2006 12:20 Uhr von Tompunet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sagt mal ihr früherwachsenen: habt ihr immer gewußt was ihr getan habt? Nie eine Kurzschlußreaktion? Nie im Zorn überreagiert? Wart ihr eigentlich mal 13, 14? Hattet ihr wirklich eine Kindheit? Natürlich weiß man mit 14 und 15, was man tut, wenn man drüber nachdenkt - nur - wer denkt drüber nach, wenn "sie" von einem 15 Jahre älteren schwanger wurde, das Kind aber warum auch immer den Eltern nicht sagen kann. Allein der Umstand zeigt doch, das sie das Kind nicht behalten kann. Und für eine Abgabe braucht man Unterschriften. DAS bringt eine zum Verzweifeln, das ist mir schon irgendwo klar. Darum ziehe ich hier massiv die Eltern mit zur Verantwortung. Denn ein Kind, das einen guten Draht zu seinen Eltern hat hat es nicht nötig eine Schwangerschaft allein hilflos heimlich durchzuziehen und dann nicht wissen, was nun mit dem Kind geschehen soll.
Kommentar ansehen
27.10.2006 12:23 Uhr von Lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JustMe27: "Das Urteil ist für ein Menschenleben natürlich zu niedrig, Ich denke die Jugendhöchststrafe (10) wäre hier das mindeste, aber andererseits ist die Täterin doch selber noch ein Kind. Und Kinder kann man nunmal nicht mit demselben Maß messen wie Erwachsene."

Meines Wissen anch gilt Jugendstrafrecht ab 14 Jahren.

Ich denke allerdings das sehr viele Verstäandnis mit dem Mädchen haben werden.
In ein paar Jahren ist sie wieder auf freiem Fuss und alles ist vergessen.

Sieht man doch schon hier was für Mitgefühl ihr entgegengebracht wird.
Mir tut einzig und allein das ermordete Kind leid.
Kommentar ansehen
27.10.2006 12:30 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lonezealot: Da Du eh für Deine sehr subjektive und unrealistische Betrachtungsweise der Dinge bekannt bist (Israel-Politik), nehme ich Deinen Kommentar erst gar nicht ernst. Wer verzweifelte Kinder(!) als Bestien bezeichnet und lebenslang einsperren will, aber Israels Außenpolitik wohlwollend gegenübersteht, ist an Lächerlichkeit kaum noch zu überbieten. Leute wie Du tun mir einfach nur noch leid!
Kommentar ansehen
27.10.2006 12:34 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag Lonezealot: "Mir tut einzig und allein das ermordete Kind leid."

Gilt das auch für libanesische Kinder? Merkst Du nicht selbst, wie grauenvoll Du hier argumentierst?
Kommentar ansehen
27.10.2006 12:36 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lonzealot: "Meines Wissen anch gilt Jugendstrafrecht ab 14 Jahren."

Ja, und sie ist 15. Also hätte man ihr die 10 geben können. Aber eben auch nicht mehr, da sie selber noch ein Kind ist.
Kommentar ansehen
27.10.2006 12:50 Uhr von Lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte sehr. Aha, selbst HIER schaffen (oder versuchen) einige israelelische Politik ins spiel zu bringen!

Merkt ihr selber nicht das ihr nur Vorwände sucht um das Thema immer und immer wieder zu jeder Gelegenheit aufzugreifen?

"Ja, und sie ist 15. Also hätte man ihr die 10 geben können. Aber eben auch nicht mehr, da sie selber noch ein Kind ist."

Die Richter werden schon gewusst haben warum nur 3 Jahre auf Bewährung.

Meine Güte, macht doch was ihr wollt mit dem Mädchen, von mir aus lasst sie frei und gebt ihr noch Geld.

Refresh |<-- <-   1-25/60   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?