27.10.06 09:39 Uhr
 301
 

Jan Ullrich bekommt keine Lizenz vom Österreichischen Radsportverband

Der Österreichische Radsportverband ÖRV hat erklärt, er "benötigt keine zusätzlichen Herausforderungen oder Aufgaben im Zusammenhang mit dem Fall Ullrich" und damit bestätigt, dass er Ullrich nicht haben will.

Außerdem soll auch niemand vom ÖRV ihn eingeladen haben. Der Generalsekretär des Verbands hatte aber Ullrich eine Lizenz versprochen, das wäre aber nur ein Hinweis auf die Gesetze gewesen, heißt es.

Angeblich hatte Ullrichs Manager Strohband versucht, für Ullrich eine Lizenz in Österreich zu bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gauthier
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Österreich, Radsport, Lizenz, Jan Ullrich
Quelle: focus.msn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Radsport: Lance Armstrong kritisiert angeblich schlechte Behandlung von Jan Ullrich
Jan Ullrich fühlt sich auf Doping reduziert: "Radsport ist für mich gegessen"
Nach Kritik: Doch kein Comeback von Ex-Radstar Jan Ullrich als Funktionär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2006 09:45 Uhr von Last-Prophet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal ganz im Ernst: der Mann sollte doch eigentlich genug Geld verdient haben oder? Warum macht er seinen Namen jetzt noch mehr kaputt? Wer Jan Ulrich eine Lizenz gibt, der macht sich doch im internationalen Radsport lächerlich...
Und selbst wenn er eine Lizenz erhält, für die Tour de France wäre es sicher nicht gut wieder einen Jan Ulrich dabei zu haben. 2 Mal wegen Dopings ausgeschlossen und dann darf er doch wieder mitfahren? Lächerlich...
Kommentar ansehen
27.10.2006 10:06 Uhr von Thank_you
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fakt ist aber das bis heute keine Beweise für ein Dopingvergehen gefunden wurden. Bisher ist alles Spekulation.......es könnte sein.....man glaubt ......man vermutet.....man reicht Schriftstücke bei Gericht ein und zieht die dann wieder zurück........

Wie oft wurde in den letzen Monaten in Zeitungen, oder im Internet geschrieben:

"Jetzt wird es eng für Ullrich" oder "Neue Beweise in Fall Ullrich"

....bis heute ....keine Anklage !


Im Zweifel für den Angeklagten.
Kommentar ansehen
27.10.2006 10:22 Uhr von patjaselm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dankeaufenglisch: du hast ja schon recht mit "in dubio pro reo" ... aber mal ehrlich: wer zweifelt denn noch daran, dass er dreck am stecken hat ...?

klar, vorverurteilen soll man nicht - aber durch sein verhalten und seine aussagen hat er sich doch selbst dahin manövriert, wo er jetzt ist ...

@topic:
ich find´s absolut verständlich, dass der österreichische radverband die türe zu gemacht hat.
Kommentar ansehen
27.10.2006 10:58 Uhr von videofreak1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
er hätte ja: in der schweiz bleiben und deren untersuchungsergebnis für eine entlastung nutzen können. stattdessen hat er sich ganz schnell aus dem staub gemacht und für mich ist das ein starkes indiz für seine schuld.
Kommentar ansehen
27.10.2006 11:42 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieso gab er denn keine DNA - Probe ab? - dann wäre alles geklärt - oder ? - So zeigt er doch nur, dass er sich seiner Sache nicht sicher ist, und dass da wohl doch einiges im Argen liegt.
Es ist verständlich, dass keiner was mit nem "Cheater" zu tun haben will - denn diese Betrüger sind ein Schlag in das Gesicht jedes ordentlichen Sportlers - Doping ist kein Kavaliersdelikt.
Kommentar ansehen
27.10.2006 11:53 Uhr von patjaselm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@big_fun: Zitat "cheater" - hehe, der ist gut!

wäre cool, gäbe es punkbuster für den sport ;o)
Kommentar ansehen
27.10.2006 12:08 Uhr von Shakemaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unnötig: Ulrich sollte sich einfach mal was mehr im Hintergrund halen. Der Ty hat doch schon genug Dreck am Stecken mit dem ganzen Dopingskandal. Ausserdem hat er seinen Leistungsgipfel schon längs überschritten...
Kommentar ansehen
27.10.2006 16:26 Uhr von Moralfetischist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Drogensüchtige sollte in eine Therapie! Unglaublich, dass der es doch wieder probiert. wehsperren sollte man den!
Kommentar ansehen
27.10.2006 23:59 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das wär ja auch noch schöner! Der sollte zurücktreten - und fertig!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Radsport: Lance Armstrong kritisiert angeblich schlechte Behandlung von Jan Ullrich
Jan Ullrich fühlt sich auf Doping reduziert: "Radsport ist für mich gegessen"
Nach Kritik: Doch kein Comeback von Ex-Radstar Jan Ullrich als Funktionär


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?