26.10.06 09:49 Uhr
 482
 

Englische Stadt erhebt Parkgebühren nach CO2-Ausstoß

In der englischen Stadt Richmond upon Thames sollen sich die Parkgebühren nach dem CO2-Ausstoß des Fahrzeugs richten.

Wie der "Mirror-Online" berichtet, sollen dann bis zu dreimal höhere Parkgebühren für Autos mit hohem CO2-Ausstoß anfallen. Dagegen wird es für umweltfreundliche Autos wie Elektromodelle günstiger, denn diese können dann kostenlos parken.

So will die Stadt der Klimaerwärmung entgegen wirken. Geplant ist die Umsetzung für 2007.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Stadt, CO2, Englisch, Ausstoß, CO2-Ausstoß
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spielehersteller Epic Games Inc. verklagt Spieler wegen Cheatens
Israel: Palästinenser wegen falscher Facebook-Übersetzung festgenommen
Frankreich: Präsidenten-Hund pinkelt vor laufenden Kameras an Élysée-Kamin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2006 10:09 Uhr von eros007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sehr gut: Das würde ich mir für deutsche Städte auch wünschen. Aber dass wir Deutschen beim Umweltschutz hinterherhinken, ist ja nichts Neues. Unsere Autohersteller bauen Autos, die zu viel CO2 ausstoßen, unsere Städte halten Feinstaubwerte nicht ein... Tja, in Europa sind wir wohl die "Umweltsünder" Nr. 1. Nur weil die USA es noch schlimmer treiben, fällt das keinem auf.
Kommentar ansehen
26.10.2006 10:15 Uhr von jp_walker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun: die idee ist einfach blöde..
wieviele jugendliche können sich grade so ihr dringend benötigtes auto leisten und MÜSSEN jeden tag an kostenpflichtigen parkplätzen parken... und dann sollen diese teuren Parkplätze auch noch teurer werden, denn welcher fahranfänger kann sich ein umweltfreundliches auto leisten oO

fazit: totale schwachsinnsidee meiner meinung nach
Kommentar ansehen
26.10.2006 11:02 Uhr von gerrit.samson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich finde das ist eine super Idee. Gerade SUVs sollen ja bekantlich sehr viel Sprit fressen. Zudem benötigen Autos die viel CO2 ausstossen i.d.R. auch mehr Platz. Das Elektroautos u.ä. umsonst parken dürfen, finde ich sehr gut. Allerdings bezweifel ich das dies dazu führt das die Dinger vermehrt gekauft werden ...
Kommentar ansehen
26.10.2006 14:15 Uhr von Tasko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann ich eben zukünftig nicht mehr parken und mit den Öffentlichen weiterfahren, sondern fahre gleich mit dem Auto bis zum Ziel. Wozu haben viele Arbeitgeber und Kunden eigene Parkplätze...:-)
Kommentar ansehen
26.10.2006 15:02 Uhr von delauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Joah: Das ist mal eine gute Idee, um die Erderwärmung zu verhindern. Aber ne noch bessere wäre, wenn die USA auch mal was dagegen tun. Aber nein, sie haben Angst um ihre Wirtschaft, die dann schwächeln würde.
Kommentar ansehen
27.10.2006 10:30 Uhr von sturdy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh mann: Das ist mal wieder eine glorreiche Idee aus der Anstalt ausgebrochener Irrer ...
Bitte führt doch auch noch die Luftsteuer ein, einige atmen hier nämlich zu viel beim Scheisse labern
Kommentar ansehen
27.10.2006 23:10 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: wenn ich den Titel richtig verstehe, werden erst Parkgebühren erhoben, nachdem ein Auto damit angefangen hat, CO2 auszustoßen.....?
Kommentar ansehen
27.10.2006 23:13 Uhr von HHAG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pff: > wieviele jugendliche können sich grade so ihr dringend
> benötigtes auto leisten und MÜSSEN jeden tag an
> kostenpflichtigen parkplätzen parken...

Achso, dann geht es natürlich nicht! Dann muss nur noch jemand dem sich wandelnden Klimasystem und der dünner werdenden Ozonschicht erklären, dass die sich halt nicht so anstellen sollen und leider weiter alles in die Luft geblasen werden muss, weil die Jugendlichen nicht auf ihre dringend benötigte Drecksschleuder verzichten können. Schon ist alles in Butter!

Übernimmst du das?
Kommentar ansehen
28.10.2006 13:16 Uhr von mutschy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Absoluter Bockmist was dort gemacht wird. Autofahrer sind scheinbar überall die Melkkühe der Nation. Es gibt hier u da Menschen, die sich einfach kein neueres Auto leisten können.

Diese ganze Feinstaubdiskussion kotzt mich sowieso dermassen an. Feinstaub gabs schon immer u wirds auch immer geben. Warum is wohl in einer Wüste mehr Feinstaub als in einem Ballungsgebiet? Richtig, weil dort mehr Staub an sich is. Seltsamerweise gibts also sogar Feinstaub, wo GAR KEINE INDUSTRIE is. Schon komisch, oder?

@HHAG
Nenn mir 10 Leute, die sich als 18jähriger Fahranfänger einen Neuwagen aus Umweltschutzgründen gekauft haben. Ich persönlich kenne keinen. Aber nicht nur wegen dem Umweltschutz, sondern weil ne Beule am 10 Jahre alten Auto von Mutti lange nich so schlimm is wie an nem nagelneuen. Und ob sich nun eine kleine Stadt auf ner Insel daran beteiligt oder nich, das macht nichts aus. Für mich is das reine Geldschneiderei u Abzocke.

Ich bevorzuge Autofahrne pur. Ohne Kat, ABS, etc pp.

Ich bin bekennender Atheist, aber wenn Gott wollte, dass wir unsere Umwelt schützen, hätte er uns nicht das Auto erfinden lassen. Übrigens: Einem guten Atheisten steht der liebe Gott immer zur Seite :o)
Kommentar ansehen
28.10.2006 16:55 Uhr von ben12
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
CO 2: angenommen das geht, läuft denn da immer einer mit nem Messgerät durch die Gegend und wenn er Glück hat steht der gerade da wo einer einparkt.Soweit wie mir bekannt ist wird nach einem Werkstattbesuch der co 2 Ausstoss gemessen und event.neu eingestellt...also ?
Kommentar ansehen
30.10.2006 23:52 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Prima Idee: Zum einen steigt mit der Hubraumzahl ja auch der grundsätzliche finanzielle Anspruch an das Auto. So werden Besserverdienende und Gewerbetreibende mehr zahlen als der Gelegenheitseinkäufer. Klar, für manches braucht man das Auto (Fernseher etc.), aber man könnte ja auch mal auf ÖPNV umsteigen.

Und grade die Exzentriker die unbedingt nen 3er-BMW fahren wollen, obwohl sie sich sonst nix leisten können, haben halt Pech gehabt.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spielehersteller Epic Games Inc. verklagt Spieler wegen Cheatens
Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Internet-Millionär beim Kitesurfen tödlich verunglückt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?