25.10.06 20:19 Uhr
 2.884
 

Merkel antwortet - www.direktzurkanzlerin.de - Die Agora des 21. Jahrhunderts

Bereits nach drei Wochen haben es Studenten aus ganz Deutschland mit der Internetplattform http://www.direktzurkanzlerin.de geschafft, einen Dialog mit der Kanzlerin herzustellen.

Am Samstag werden die ersten Antworten des Bundeskanzleramtes auf Beiträge von Bürgern veröffentlicht.

"Direkt zur Kanzlerin!" bietet jedem Bürger die Möglichkeit, sich per Text, Audio oder Video an die Kanzlerin zu wenden. Seit dem dritten Oktober ist das Portal online und hat bereits über 90.000 Klicks registriert.


WebReporter: marcberlin
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, Angela Merkel, Jahrhundert
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forbes-Liste: Angela Merkel zum siebten Mal in Folge "mächtigste Frau"
Angela Merkel trifft sich mit Ehefrau von in Türkei inhaftiertem Deniz Yücel
Formel-1-Star Lewis Hamilton schwärmt von Kanzlerin: "Ich liebe Angela Merkel"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2006 21:59 Uhr von mystiks3003
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das hätte ja spannend werden: Die Nachricht ist leider fasch wiedergegeben. In der Quelle steht dass sich Frau Merkel eben nicht direkt an der Beantwortung der Fragen beteiligt. Es wird keine, von Ihr persönlich verfasste Antwort, auf dieser Website geben. Man kann sich also nur an das Kanzleramt wenden, nicht aber an die Kanzlerin. Alles andere hätte mich auch gewundert.
Kommentar ansehen
25.10.2006 22:11 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Angie hat doch: gar nicht die Zeit dazu, sich um jede Frage selbst zu kümmern. Dennoch finde ich ist diese Website eine sinnvolle Einrichtung.
Kommentar ansehen
26.10.2006 07:12 Uhr von muro52
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso nicht die Zeit ??? Was tut sie denn sonst ausser "schönreden"? Regieren? Führen?

Aber wenigstens stottert sie nicht so rum wie der Bayer.
Kommentar ansehen
26.10.2006 09:01 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Agora!?! Mein lieber Scholli Ich dachte schon da klafft eine riesen Bildungslücke bei mir aber als ich sah, daß du das auch nur 1 zu 1 aus der Quelle übernommen hast... ;-)
Kommentar ansehen
26.10.2006 09:16 Uhr von Werichen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn an dieser "Agora" (Die Agora (gr. ?????) war im antiken Griechenland weit mehr als nur der zentrale Platz einer Stadt. Sie war eine bedeutende gesellschaftliche Institution und als solche auch ein kennzeichnendes Merkmal der griechischen polis. Sie diente als politische und juristische Versammlungsstätte. Sie erfüllte die Funktionen eines Marktplatzes und war zugleich auch ein wichtiges kultisches Zentrum der Polisgemeinschaft)
Frau Merkel persönlich gestanden hätte wäre es für den Steuerzahler wohl noch teurer geworden.
Man hätte wohl für Beraterstab und Security ein Vermögen ausgeben müssen.
Sie ist wohl besser in Berlin aufgehoben und die Beantwortung der Fragen aus diesem Portal erledigen sowieso die PR-Leute.

Gruß
Kommentar ansehen
26.10.2006 09:51 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meinungen: Die "Meinungen" des Bundeskanzleramtes und unserer "Kanzlerin" sind mir inzwischen mehr als egal. Die Frau tut überhaupt nichts, ausser nach Kohl-Manier Probleme auszusitzen und Besitzstandswahrung für die Reichen zu betreiben. Das war in den 80ern noch machbar, inzwischen können wir uns derartige Inkompetenz schlicht und einfach nicht mehr leisten. Der Rest ist ein Gespinnst aus Lügen, Halbwahrheiten und bürokratischen Pseudonotwendigkeiten zum Erhalt der eigenen Macht. Dieses Land ist innerhalb des bestehenden parlamentarischen Systems wohl zu echten Reformen nicht mehr in der Lage. Warten wir also den völligen Zusammenbruch ab und beginnen noch mal von vorne.
Kommentar ansehen
26.10.2006 10:15 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haha: Ich hab sie mal gefragt,warum sie Georgie so tief in den Anus kriecht... ;-))

http://video.google.com/...

Und das sollte sie mal guggn damit sie sieht was die Amis wirklich so machen. ;-))


Mfg jp
Kommentar ansehen
26.10.2006 10:29 Uhr von Werichen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ludacris: hatte wohl den Song geschrieben, als Georgie Ihr eine kurze Massage zukommen ließ.

Völkerverständigung auf Amerikanisch, oder wie sollte man das interpretieren?

Oder A - wie Ami und A - nus?

Geschmäcker sind verschieden.

Gruß
Kommentar ansehen
26.10.2006 18:44 Uhr von LadyWanda
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Àpropos Agora wir haben TATSÄCHLICH einen Bildungsnotstand! Aber es dürfte eher der Bildungsnotstand unserer Politiker sein.... GRINS

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forbes-Liste: Angela Merkel zum siebten Mal in Folge "mächtigste Frau"
Angela Merkel trifft sich mit Ehefrau von in Türkei inhaftiertem Deniz Yücel
Formel-1-Star Lewis Hamilton schwärmt von Kanzlerin: "Ich liebe Angela Merkel"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?