25.10.06 18:19 Uhr
 373
 

Wie in "Face Off": GB erlaubt vollständige Gesichtstransplantation

Das Royal Free Hospital in London hat die Transplantation von kompletten Gesichtern nun genehmigt und wird somit das erste Krankenhaus sein, das eine volle Gesichtstransplantation vollzieht.

Peter Butler, ein Chirurg aus Großbritannien, will sich nun der Aufgabe stellen, erstmals ein komplettes Gesicht auf einen Menschen zu übertragen. Der Patient, der ein neues Gesicht erhält, ist von schwersten Verletzungen geprägt.

Weltweit gebe es bereits 34 Personen, die ein neues Gesicht benötigten, da sie trotz dutzender Operationen immer noch sichtbar von Unfällen gekennzeichnet seien. Die Methode der Gesichtstransplantation erinnert an den Film "Face Off" mit John Travolta.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: german_freak
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Großbritannien, Gesicht
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Mann spielt Gitarre während Hirn-OP
Schottland: Tampons werden an Frauen bald kostenlos verteilt
USA: Dank nicht aufgebenden Polizisten überlebt Mann 40 Minuten ohne Puls

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2006 17:34 Uhr von german_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hört sich irgendwie ziemlich makaber an, wenn komplette Gesichter transplantiert werden. Aber es ist halt nützlich!
Kommentar ansehen
25.10.2006 18:42 Uhr von gatito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: find das schon gut, das man jetzt sowas macht!! es gibt genügend menschen, die durch nen unfall oder auch von geburt an ein entstelltes gesicht haben! aber so eine op nimmt auch viel zeit (vor allem beim verheilen) in anspruch!! das merk ich ja schon bei mir, obwohl ich keine gesichts-op hatte! (hätte auch sowas nicht nötig *gg*)
Kommentar ansehen
25.10.2006 20:55 Uhr von gatito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol nokia1234 ;-): schau doch mal mein vk-bild an! ;-) ich hätte eine solche op wirklich nicht nötig, weil ich ein normales gesicht habe! *gg*

und noch was das gesicht ist nicht wie eine maske sondern wird an dem kopf angewachsen sein, also man versucht das gesicht so gut wie möglich rekonstruieren!! wenn da dann alles richtig verheilt ist, dann hat man auch gefühle im gesicht und kann z.b. fühlen, wenn man berührt wird!! aber trotzdem wird man es nie so hinbekommen wie ein "echtes" bzw. natürliche gesicht!
Kommentar ansehen
25.10.2006 21:02 Uhr von Rhicey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ nokia1234: Das Problem ist weniger das chirurgische Handwerk - das ist mittlerweile so fortgeschritten, und wird ebenso laufend fortentwickelt, dass solch schwierige Operationen machbar sind.

Die große Hürde ist die Immunabwehrreaktion des Körpers: Das "neue Gesicht" ist körperfremd. Wenn aufgrund einer Abwehrreaktion des Patienten das "aufoperierte Gesicht" abstirbt, was dann? Fällt man auf das alte zurück?

Ich nehme mal an, dass die Medikamente gegen solche Abwehrreaktionen heutzutage auch so gut (so genau) geworden sind, dass man eine derartige Hochrisiko-OP in Extremfällen wagen kann.
Kommentar ansehen
25.10.2006 21:47 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beeindruckend! Nach Frankreich jetzt auch in GB. In Deutschland, das seit Jahren nichts anderes vorzuweisen hat als Dauer-Gesundheits"reform", Hartz IV, gewaltige Steuer- und Abgabenerhöhungen sowie Massenabwanderung, kaum vorstellbar.
Kommentar ansehen
26.10.2006 02:50 Uhr von kimmsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gatito, musste erst raten, ob du mänlich oder weiblich bist.
steht ja zum glück etwas weiter unten.
aber natürlich solltest du so eine operation in anspruch nehmen. andere operationen könnten auch nicht schaden.

wenn du jetzt so richtig wütend bist, muss ich dir natürlich den wind aus den segeln nehmen. war alles nur spaß. die vorlage war einfach zu verlockend.
Kommentar ansehen
26.10.2006 18:51 Uhr von Phoebe5035
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ urinstein: okay, die frau auf dem foto sieht nicht gerade so aus, als könnte sie die nächste miss world werden.
jedoch ist nicht die transplantation völlig idiotisch, sondern DU!

schon mal überlegt, WARUM die frau auf dem foto eine teilweise gesichtstransplantation hatte? mal zur info: ihr hund hat ihr gesicht zerfleischt, von nase und mund war da so gut wie nichts mehr übrig. vor der transplantation konnte sie kaum sprechen oder essen, nach der operation ist dies nun wieder möglich.

und du sagst, die ärzte sollen die finger von solchen transplantationen lassen? was wäre dir denn lieber? sollen durch unfälle oder angriffe stark entstellte menschen lieber eingeschläfert werden?
wenn es möglich ist, solchen menschen ein halbwegs normales leben mit einem halbwegs normalen aussehen zu bieten, warum sollte es dann nicht getan werden? ich finde, dass die ärzte im fall von dieser frau sehr gute und bewundernswerte arbeit geleistet haben!

bevor du das nächste mal solch einen blödsinn von dir gibst, denk erst mal drüber nach! dein kommentar ist sehr unqualifiziert und eine beleidigung für alle, die eine gesichtstransplantation benötigen.
Kommentar ansehen
27.10.2006 10:49 Uhr von Equalizer IV
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Realität und Fiction...@nokia1234: "Nun, ich stelle es mir schon sehr, hmm wie soll ich sagen, beängstigend/erschreckend(?) wenn ich an deren Stelle wäre und im Spiegel entweder mein entstelltes oder ein fremdes Gesicht sehen würde. Aumann......."

Wir wollen hier an dieser stelle den Unterschied zwischen Fiction (Face Off) und Realität nicht vergessen. Bei dieser Form der Gesichtstransplantation erhält man nicht das Gesicht eines Anderen. Das "neue Gesicht" entspricht mehr dem eigenen als dem Fremden, da die Kopf- und Kieferform hauptsächlich ausschlaggebend für die Gesichtsform sind. Ausserdem werden dúrch die Gesichtsöffnungen (Mund, Nase und Augen) die Gesichtszüge verändert.

Da diese Operation nur für Leute in Frage kommt, deren Gesicht weitgehend zerstört oder oberflächlich verbrannt ist, dürfte ein "mimikfreies" Gesicht nur das kleinere Übel sein...
Kommentar ansehen
28.10.2006 20:31 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schlecht: finde ich das eigentlich nicht !!! Wer durch einen Unfall entstellt wurde, hat so die Chance auf ein "neues" Leben.
Kommentar ansehen
30.10.2006 11:15 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erschreckend: irgendwann das Gesicht und das Aussehen eines Fremden und Toten zu tragen...
Kommentar ansehen
30.10.2006 16:40 Uhr von Wildchild
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon makaber mit dem Gesicht einer Toten nach draussen zu gehen, aber ich denke es ist sicher 1000mal besser als wenn man mit einem entstellten Gesicht nach draussen geht und von allen angestarrt wird wie ein Alien.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?