25.10.06 17:03 Uhr
 5.546
 

Peru: Frau glaubte an Schwangerschaft - Es war ein 35 Kilogramm schwerer Tumor

Ärzte haben im Krankenhaus der Stadt Belén de Trujillo einer Frau eine 35 Kilogramm schwere Geschwulst aus dem Bauch entfernt. Die 30-Jährige und ihr Hausarzt hatten bis zuletzt an eine Schwangerschaft geglaubt.

Nach mehr als neun Monaten kam die überschrittene Frist dem Mediziner doch etwas seltsam vor. Daraufhin wurde ein Gynäkologe konsultiert. Dieser entfernte der Frau durch eine Operation den Eierstock-Tumor.

Nach dem fünfstündigen Eingriff wird nun noch überprüft, ob es sich um einen bösartigen Tumor handelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Schwangerschaft, Schwan, Kilogramm, Peru, Tumor
Quelle: www.nachrichten.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Frau wegen Verwendung von irreführenden Emojis zu Geldstrafe verurteilt
154 Hells Angels patrouillieren wegen entführtem Chihuahua in Leipzig
USA: Frau alarmiert Polizei aus Angst vor explosivem Sperma

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2006 17:29 Uhr von lsdangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dr. House: Genau so eine Patientin kam in der Serie vor. Nur daß House schnell herausfand, daß es ein Tumor (gutartig) ist.

Hat der Hausarzt hier eigentlich nicht mal einen Ultraschall veranlasst bzw. die Frau zum Frauenarzt geschickt? (Vielleicht ist das in Peru ja auch nicht so üblich, kA)
Kommentar ansehen
25.10.2006 17:55 Uhr von vorGebrauchschütteln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht sofort Gewundert? Also ich bin ja kein Spezi in solchen Dingen.

Aber wenn schwangere Frauen 35 Kilo zunehmen, dann wächst da doch nicht nur der Bauch, sondern alles an der Frau dachte ich.

Ich will nur darauf hinaus, ob der peruanische "Medizinmann" sich gedacht hat, dass da ein 35 Kilo schweres Monsterbaby in der Frau heranwächst?!?!?!
Kommentar ansehen
25.10.2006 18:00 Uhr von baba2004
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haben diese ärzte überhaupt studiert? Zu diesem Arzt möchte ich Lebenslänglich nie gehen. das sol ein arzt sein? Der ein Tumor mit nem Baby verwechselt? LOL
35kg schweres Baby gibt es ja nicht einmal sowas sollte aber wirklich jeder wissen das ein Baby nur bis 3 einhalb Kilo wiegen kann. ;-)
Kommentar ansehen
25.10.2006 18:01 Uhr von Krusinator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
herzlichen: Glückwunsch, es ist ein Tumor :D
Fiel mir als erstes ein, als ich den Titel las.
Kommentar ansehen
25.10.2006 18:05 Uhr von cantarella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@baba2004: also eigentlich sind 3,5 kilo noch lange nicht die obergrenze, aber 35 kilo sind schon was happig ^^

manchmal bin ich echt froh, dass ich in deutschland lebe...
Kommentar ansehen
25.10.2006 18:10 Uhr von kirsten_sux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich will fotos vom baby!
Kommentar ansehen
25.10.2006 19:24 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einige Vorschreiber haben es schon erwähnt.....

In Peru scheint man nicht so auf dem neustem Stand zu sein und das Wort Ultraschall ein Fremdwort. Bedauerlich und traurig, dass es noch solche Zustände gibt. Mal hoffen, dass die OP dann gut geht.
Kommentar ansehen
25.10.2006 19:41 Uhr von xsiriusx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwangere nehmen übrigens locker 20kg zu!!!! Ihr Besswerwisser über mir:

Eine (Durchschnitts-)Frau nimmt während der Schwangerschaft gut 20kg zu (auch wenn der Fötus nur 3kg ausmacht). Bis 35kg find ichs in dem Fall nicht mehr ganz so weit.
Kommentar ansehen
25.10.2006 19:47 Uhr von netster23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was sind das für ärzte heut zu tage? ich weiss schon warum ich ärzte nicht glaube. wie kann ein hausarzt nicht auf anhieb festellen können ob eine frau schwanger ist oder nicht? wo haben solche ärzte gelernt?
Kommentar ansehen
25.10.2006 19:53 Uhr von vorGebrauchschütteln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@xsiriusx: Natürlichs sind 20 Kilo und mehr möglich. Aber es sind nicht 20 Kilo mehr nur am Bauch, sondern vieles in den Beinen und Brüsten zusätzlich, denke ich.
Kommentar ansehen
25.10.2006 22:08 Uhr von Chef-Chris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn sie nicht schwanger war/ist hätte doch eigentlich in den NEUN(!) MONATEN neun mal ihre Monatsblutung einsetzen solln. Sehr seltsam klingt doch verdächtig nach BILD(Niveau).

MfG
Kommentar ansehen
25.10.2006 22:50 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Die 30-Jährige und ihr Hausarzt hatten bis zuletzt an eine Schwangerschaft geglaubt."
...auch wenn sie inzwischen mit einem Elefanten rechneten.
Kommentar ansehen
25.10.2006 23:44 Uhr von Spectator.ch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es kommt Es kommt hier den Kritikern der Ärzte wohl nicht in den Sinn, dass Landärzte in Peru kaum über die med. Appararturen verfügen wie sie es sich scheinbar gewohnt sind. Ich habe selbst in einem Buschspital gelegen....die Ärzte mit bester Ausbildung aber ohne jedes moderne Gerät.....Keiserschnitt nachts im Licht einer Petrollampe. Also bitte......
Kommentar ansehen
26.10.2006 02:53 Uhr von kimmsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich bekomme 8 pfund gehacktes. na da gratuliere ich aber.

wie lange muss der tumor den gewachsen sein? doch bestimmt wesentlich länger als 9 monate.
Kommentar ansehen
26.10.2006 09:04 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hatte der Tumor beim Ultraschall gelächelt? Oder sind ihm Extremitäten gewachsen, die die eines Föten ähneln?
Ansonsten kann ich dem Hausarzt nur eine hervorragende Leistung attestieren...
Kommentar ansehen
26.10.2006 10:31 Uhr von Hauwechdaspils
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur in Peru möglich, Sowas gibt es auch in Germany. Meiner Schwiegermutter ist ähnliches passiert. Über Monate hinweg behauptete der Hausarzt es sei gesunder Speck. Nichtmal auf dem Ultraschall hat er etwas erkannt. Erst als meine Schwiegermutter einen größeren Umfang als eine Schwangere hatte wurde sie zu einem Frauenarzt überwiesen. Schön das zu dieser Zeit gerade ein Ärztestreik praktiziert wurde. Ein Termin mit einem Frauenarzt war erst nach mehreren tagen möglich. Dieser stellte dann den "Säuglingsgroßen" Tumor fest. Darauf gabs die sofortige Einweisung ins Krankenhaus. Nur schade auch dort streikten die Ärzte. Die einzige verantwortliche und anwesende Ärztin lehnte die Notaufnahme in die Klinik ab da meine Schwiegermutter keine Schmerzen hatte !!!!!
Einige vor dem Krankenhaus sitzende und streikende Ärzte wurden daraufhin von uns angesprochen und äußerten sich entsetzt über den Vorfall, unternahmen aber nichts !!!
Erst mehrere Tage später kan ein Anruf aus dem Krankenhaus mit der dringenden Aufforderung sich zur OP zu melden. Schlußendlich war der Tumor größer als ein Neugeborenes und zum Glück "gutartig".
Also auch in Germany ist sowas möglich.

Grüße
Kommentar ansehen
26.10.2006 12:16 Uhr von LordOfThunder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also das muss man sich mal vorstellen: 35 KILO!
Jetzt mal zum Vergleich, hier ein Bild eines 35kg schweren Fisches:

http://www.4so9.com/...

Also wenn die so einen Riesentumor im Bauch hatte, da wundert mich auch nicht, dass da nix mehr mit Monatsblutung war. 35kg...das ist mehr wie ein Sack Kartoffeln...der Arzt war wahrscheinlich Veterinär und sowas gewohnt, anders kann ich mir das nicht vorstellen. Selbst wenn die dort nicht die technische Ausstattung haben, wie wir sie gewohnt sind, sagt einem doch der gesunde Menschenverstand, dass Menschenbabys in der Regel nicht die Größe von Kälbern erreichen.

Lord
Kommentar ansehen
26.10.2006 12:24 Uhr von adsci
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das war ja mal eine tolle überraschung für alle! k.T.
Kommentar ansehen
26.10.2006 12:49 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommafehler? Könnte es sein, dass sich bereits in der Originalnews ein Kommafehler eingeschlichen hat? Dann wäre der Tumor 3,5 Kilo schwer gewesen, was genau einem recht kräftigen Baby entspricht und da in Peru in der Tat nicht überall Ultraschallgeräte zur Verfügung stehen, wäre es nicht so unglaublich, dass der Arzt den Tumor für ein Kind gehalten hat, trotz fehlender Herztöne und Bewegung.
Kommentar ansehen
26.10.2006 15:04 Uhr von galgo espagnol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@schwertträger - hast du die quelle nicht gelesen? dort steht nämlich was über einen früheren
fall mit 45 kilogramm ....

......//////
......( o o )......
.ooO_( )_Ooo
Kommentar ansehen
26.10.2006 15:32 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hatte ich erst hinterher gelesen. Der damalige Fall lag aber etwas anders. Ich erinnere mich an die entsprechende SS-News.

Hast aber recht, hätte vorher nachlesen sollen. :-)
Kommentar ansehen
26.10.2006 18:14 Uhr von xsiriusx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vor Gebrauchschütteln: Und wie wiegst du dich?
Erst den Bauch, dann die Füße? Oder nur den Kopf?
Kommentar ansehen
27.10.2006 13:25 Uhr von vorGebrauchschütteln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@xsiriusx: Na das sieht man doch.

20 Kilo Mehrgewicht sind doch bei uns Menschen total sichtbar. Und hier ist von sogar 35 Kilo die rede. 35 Kilo!!!!

Aber Du hat schon recht, so einfach wiegen könnte man einen lebendigen Menschen nur ganz und nicht in Teilen.

Gruß
Kommentar ansehen
29.10.2006 19:01 Uhr von karinanina
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Moment..??? Neun Monate lang ging die Frau zu ihrem Hausarzt und ließ sich von IHM eine Schwangerschaft sozusagen bestätigen ohne beim Gyn gewesen zu sein??? Wer geht mit einer Schwangerschaft zu seinem Hausarzt... Sorry, aber da ist sie doch selbst einwenig schuld daran, oder? Abgesehen vom hausarzt, wo ich jetzt lieber nicht meinen Senf dazugebe...
Kommentar ansehen
30.10.2006 01:58 Uhr von baba2004
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
solche Fehler hab es früher viel: Im 18 Jahrhundert hat man manche Menschen
eingesargt als sie noch gar nicht richtig tod waren.
Nur Scheintod.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Manchester: Pep Guardiolas Ehefrau und Töchter waren in Konzert bei Anschlag
Gerhard Schröder fordert eine Begrenzung der Bundeskanzler-Amtszeit
Israel: Donald Trump erbat an Klagemauer die "Weisheit von Gott"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?